Duschvorhang weht in die Dusche u. klebt am Körper


Hallo ihr Lieben :-)
Ich mache beim duschen extra Türen und Fenster zu, doch trotzdem weht der Duschvorhang in die Dusche und klebt dann nervend an mir :-(
Hat jemand einen Rat wie ich sowas verhindern kann? Schon mal 1000 Dank für eure Antworten und bitte weiter so....... die Seite ist so super hilfreich! Lieben Gruss, Ina


Brause einmal mit dem Duschkopf über die Badewannenseite an der der Duschvorhang hängt, sofort den Duschvorhang drüber und nochmal mit dem Wasserstrahl über den Duschvorhang. Jetzt müßte er "festkleben". Das sollte reichen.
Mir ist das früher selber immer passiert bis ich den guten Tipp bekommen habe.
:blumen:


Das nennt man "angewandte Physik"... wenn du schön heiß duscht, steigt innerhalb des Duschvorhangs heiße Luft nach oben, und von unten muss ja irgendwas nachströmen, also hebt's den Duschvorhang von der Duschtasse weg.

Du könntest, wenn der Vorhang lang genug und die Duschtasse aus Metall ist, den Vorhang mit ein paar Magneten "festkleben". Oder du besorgst dir sowas.


Hallo Ina :blumen:

Wie meine Vorgängerinnen :blumen: schreiben!!!

Wenn´s ein Vorhang aus Textil ist, kannste ja noch am unteren Saum einen kleinen Tunnel nähen und ein Bleiband (für Gardinen) durchschicken, links und rechts mit ein paar Stichen fixieren. Nimm das dickste, das du bekommen kannst, schön schwer...
Ab und zu so, wie Blattlaus schreibt, wieder alles abbrausen oder vllt. irgendwann eine Faltwand oder Schiebetüre montieren - ganz weg wird es nicht gehen...
Auf daß nix mehr klebt!!! ;)


da gabs schon diplomarbeiten drüber und dennoch keine lösung, also würd ich mir vorerst nicht viel hoffnung machen :pfeifen:


Das ist ein ganz normales physikalisches Ereignis, die warme Luft (des Duschwassers) und der vom Duschwasser verursachte Luftstrom ziehen die kältere Umgebungsluft (von unten her) des Raumes an, somit "klebt" Dir der Duschvorhang am Körper, aber nur weil die kalte Luft schneller ist wie die warme, somit entsteht ein (kaum wahrnehmbarer) Unterdruck und der Duschvorhang kommt kuscheln, es sei den Du bringst am unteren Ende des Duschvorhanges, geeignete "Gewichte" an, welche dem Unterdruck entgegenwirken und somit den Duschvorhang in Form halten...


Zur schnellen Abhilfe, oder falls Du keinen Saum nähen kannst, würde ich so kleine Gewichte unten dranhängen. Also, ich meine diese Tischdecken-beschwerer die man im Sommer draussen benutzt.

(Meine Güte, wie heissen die Dinger denn noch gleich? Hoffentlich hab ich´s zumindest gut beschrieben :wacko: )


Zitat (Tatze @ 17.02.2011 17:08:32)
Also, ich meine diese Tischdecken-beschwerer die man im Sommer draussen benutzt.

(Meine Güte, wie heissen die Dinger denn noch gleich? Hoffentlich hab ich´s zumindest gut beschrieben :wacko: )

Genau die.kann man sogar selbst machen ;)

In unsrer alten Wohnung hatte ich das gleiche Problem. Ich hab den Duschvorhang dann einfach mit ein paar Magneten an der Wanne befestigt.


Genau, MAGNETE wäre auch mein Tipp; den habe ich von meiner Oma bekommen, inklusive normaler Kühlschrankmagnete; es wirkt Wunder! :blumen:


Einfach nur DANKE für die lieben Antworten! Magnete...... super Idee!
Eure Ina


Bei Badewannen und Duschtassen aus Metall sicher die beste Lösung :) ...bei ebenerdigen Duschkabinen oder (wie bei uns) gemauerten Einstiegen hilft dann nur noch beschweren. Trotzdem erwägen wir den Einbau einer Falt- oder Schiebetüre.
Schön, daß dir geholfen wurde, Ina! :blumen:


Moin Ina, wasch den Duschvorhang bei 60 Grad- 1. wird er hygienisch sauber und das Ding klebt nicht mehr an einem dran merkwürdiger weise.. Ich habe auch gedacht 60 Grad Plastik geht garnicht, nach einem Bericht das in der Badewanne die meisten Keime sind habe ich das Ding sofort in die Waschmaschine geworfen und der Nebeneffekt war kein Kleben am Körper. Es muß aber ein Textilvorhang sein, bei direkt Plastik wäre ich auch vorsichtig.Toi toi

Bearbeitet von Omaontour am 08.04.2011 04:13:03


Die Lösung ist ganz, ganz einfach. Geht ohne Klammern, Magnete oder sonstwas. :D
Man brauch nur die Physik verstehen, die sich dahinter versteckt. Ein bißchen Nachdenken und hat die Lösung:

Durch das von oben nach unten fallende Wasser entsteht in dem Duschvorhang"rohr" ein Unterdruck (Bernoulli-Effekt), der bewirkt, daß sich der Vorhang ringsrum nach innen wölbt. Wasserstrahlpumpe funktioniert nach dem gleichen Prinzip. ;) Man muß nur dafür sorgen, daß zwischen innen und außen von dieser Röhre ein Druckausgleich stattfindet.

Das kriegt man ganz einfach hin: Vorhang nicht ganz ringsherum schließen sondern einen schmalen Spalt von unten nach oben offenlassen. So strömt seitwärts Luft ein, und man hat innen und außen wieder den gleichen Druck. -_-

Ich hab einen ganz leichten Duschvorhang, der schon beim Anhauchen ausweicht. Mit der oben beschriebenen Schlitzlösung geht es ganz ohne Belästigung durch den Vorhang.