Radweg von Köln nach Düsseldorf: Radweg gesucht.


hallo Ihr Lieben,

ihr wisst ja, dass ich gerne radel. Letztes Jahr habe ich meine "Erft" von der Entspringung bis fast vor der Mündung mit dem Radel verfolgt.
Für dieses Jahr habe ich mir den Vater Rhein vorgenommen.

Nur leider finde ich nirgends im Netz keinen Radweg, der mich ab Kölner Dom bis Düsseldorf besser noch Neuss (ab hier Erftradweg ) navigiert.
Ich suche schon seit geraumer Zeit im Netz, finde aber nix. Manchesmal denke ich, Colonia Agrippina und Herr Duseldoof sind sich immer noch nicht grün. Aber daran soll doch mein Plan nicht scheitern. Zumindest radeltechnisch könnten die Beiden ja mal Frieden geben.
Ich schätze mal, dass ich um Dormagen herum eine Fähre nehmen muss, um das andere Flussufer - also um wieder heimzuradeln - zu erreichen. Nein, die Rheinbrücken sind nicht immer für Radfahrer ausgelegt.
Ich will auch jetzt nicht mit dem Zug und Radel nach Köln fahren und auf gut Glück zurück nach Hause radeln.
Die B 59 kenne ich zur Genüge. Da fließt aber nicht der Rhein.

Ist hier irgendjemand, der diese Strecke schon mal geradelt ist und seine Erfahrungsberichte mir erläutern kann?

Wäre schön, wenn hier einer zwischen Köln und Neuss wohnt, der die Strecke - gerne auch Etappenweise - kennt und mich bei meiner Tour unterstützen könnte.

Vorab erstmal Danke.


Rhein-Radweg

Vllt hilft dir das weiter?

:blumen:


Danke Blattlaus, den Link kannte ich noch nicht, und es waren verdammt viele seit September 2010.
Ich habe ihn mir mal als Favoriten abgelegt.

Eigentlich habe ich mir erhofft, dass sich hier Bürger -also Menschen - melden, die mir weiter helfen werden.

Es müssen - so denke ich mal - hier im Forum Menschen (Bürger, die vón Domplatte bis zur Südbrücke wohnen) geben, die gerne zwischen Köln und Düsseldorf oder Neuss mal mit dem Rad fahren oder ihren Hund am Rhein ausführen.


Hallo,

ich bin letztes Jahr im Sommer von Duisburg Süd über Ratingen und Düsseldorf nach Köln geradelt. Allerdings hab ich mich dabei nicht reinen Radwegen oder auch nur an dem Fluss orientiert, sondern hab an Straßen alles genutzt was nicht zu holprig war. Geplant habe ich das mit dem OpenRouteService.

Aber wenn es einen reinen Radweg den Rhein entlang gibt sollte er auf OpenStreetMap eigentlich eingezeichnet sein.

Platypus


Danke Platypus, du hast mir sehr geholfen.

Das ist ja der Hammer.


Hallo Eifel,

als Kölner kann ich dir mal meine Infos diesbezüglich geben:

Bin selbst schon ab und zu mal von Köln bis nach Zons und zurück gefahren, ist ne ganz nette Strecke für ne kleine Tour.

Jedenfalls ist das Hauptproblem, um durchgehend am Rhein zu fahren, das Bayerwerk und das Fordwerk. An erstem kommt man im rechtsrheinischen nicht vorbei, da muss man bis zur B8 ausweichen, und in Leverkusen-Wiesdorf wieder an den Rhein zurückkehren (da ist dann das ehemalige Landesgartenschau-Gelände, das ist ganz nett.
Von da an kann man auch gut wieder am Rhein langfahren.

Im linksrheinischen kann man sich irgendwie am Fordwerk vorbeiwuseln, das geht, und hat dann super Radwege. Für die Tour nach Zons muss man dann irgendwann die Rheinseite wechseln, da Zons rechtsrheinisch liegt (Düsseldorf ja auch eher), dafür bietet sich die Monheimer Fähre an..


In Köln selbst kann man sowohl links- als auch rechtsrheinisch gut am Fluß entlangfahren, rechts gibts halt die Altstadt zu begucken, links sieht man das Panorama der Stadt besser, und hat noch die Groov in Porz, an der man vorbeifährt, und den Rheinpark in Deutz

Brücken, die man in Köln gut mit dem Rad überqueren kann:
Severinsbrücke ok, wird aber gerade saniert, da kanns Einschränkungen geben.
Deutzer Brücke geht gut, Hohenzollernbrücke auch (die letzten beiden haben den schönsten Blick), dann gibts noch im Norden die Mülheimer Brücke, wo es geht.

Und es müsste noch die Fähren in Porz-Langel geben und es gab auch noch ein Fährschiff im Zentrum von Köln, aber keine ahnung, ob das noch fährt. Da lieber vorher mal informieren, ob und wann im Jahr das fährt.


Danke Bierle,

so in der Art habe mir die Antworten erhofft.

Im Link von Platypus habe ich schon gesehen, dass ein Weg "mittendurch" die Fordwerke gehen wird.
Gut, die kann man umfahren. Darauf bin ich auch eingestellt. Gerne würde ich linksrheinisch fahren, meiner Heimat wegen.

Immer her mit den guten Ideen, Wegen oder gar Umleitungen.


ääh kleine Korrektur nach überstandenem Kater ;-)

Zitat

gut am Fluß entlangfahren, rechts gibts halt die Altstadt zu begucken, links sieht man das Panorama der Stadt besser, und hat noch die Groov in Porz, an der man vorbeifährt, und den Rheinpark in Deutz


hier muss natürlich links und rechts vertauscht werden, war heut morgen noch nicht so ganz warm mit der Raumorientierung :D

Ist nicht so schlimm. ;)
So gut kenne ich mich in Kölle nicht aus.


Eifelgold, eine Warnung zu OpenStreetmap: Dort sind selbst nicht öffentlich befahrbare Wege eingezeichnet. Ist mir auch schon passiert, dass mich meine geplante Route direkt zu einem Tor geführt hat, durch das ich ohne Werksausweis nicht durchkam. Ich mußte dann einen langen Umweg draußen herum fahren.

Es mag also sein, dass es dort einen Weg gibt, aber halt nur für Werksangehörige. Die Fans und Ersteller von Openstreetmap sind in der Hinsicht sehr extrem, dass sie selbst Wege in Zoos und Tierparks einzeichnen.

Nur eine Warnung.


Danke für die Warnung.
Bei den Fordwerken wurde ich ja schon stutzig. Mir ist schon klar, dass ich da nicht durch kann.

Dennoch ist die Seite recht gut gemacht. Die Erftroute hatte ich mir über Earth an geschaut. Das hat auch teilweise vorne und hinten nicht gestimmt.


Hallo Eifelgold,

ich hätte auch noch einen Link anzubieten:http://www.naviki.org/de/start/#

LG


Hallo Aida,

die Seite ist gut, wenn man üben möchte und mal was anderes fahren möchte.
Leider zeigt sie immer nur die direkten Verbindungen an.

Einen Radweg entlang des Rheins wird leider nicht angezeigt.



Kostenloser Newsletter