UNSER Täglich Gift


Zitat
Der jüngste Lebensmittelskandal um Dioxin in Eiern beweist wieder einmal mehr: um unsere Nahrung steht es schlecht. Antibiotika in Fleisch und Fisch, Pestizidrückstände in Obst und Gemüse, überall Farbstoffe, Weichmacher und Geschmacksverstärker. Unsere Lebensmittel sind vollgepumpt mit chemischen Zusatzstoffen.


Heute Abend in Arte 20.15 Uhr .
Unser Essen besteht fast nur noch aus Chemie was Krebs und andere Leiden bringt . Aber so lange wir es kaufen können sie es machen. Wie bringt man alle satt durch Natur?
Vielleicht interessiert es ja jemand .
Arte

Hilfreichste Antwort

ihr Angsthasen ... heute Abend zeigt 3Sat um viertelnachacht eine Reportage über "Klonfleisch"


Wir empfangen kein "arte" auf unseren TV-Geräten; woran es liegt, weiß ich nicht.

Und dann, mal ganz ehrlich, auch im Bewußtsein, daß ich nun sicher 'Gruppen-Haue' kriege: ich mag mir derzeit keine Sendungen mehr anschauen, die mir/uns das Essen noch mehr vermiesen, als es schon wurde.- Mir schlagen so manche Bilder buchstäblich auf den Magen; und ich habe auch schon eine schwere Gelbsucht hinter mir.- Demgemäss bin ich auch rasch an dem Punkt, wo's mich so arg ekelt, daß ich merke, wie die Galle brodelt.

Aufklärung sollte sein, aber ICH bin mir durchaus der Mängel in unserer Nahrungskette bewußt, versuche, Etliches zu meiden.- ICH möchte allerdings z.Zt. nicht noch mehr darüber wissen.- Der TV-Film über den Pangasius vergangene Woche hat mir vorerst gereicht.

Liebe Grüße...Isi


>Wie bringt man alle satt durch Natur?

Theoretisch sollte das kein Problem sein. Praktisch ist es das, weil das Essen natürlich bescheuert verteilt ist, weil wir meinen, ohne das tägliche Stück Wurst oder Fleisch Lebensqualität einzubüßen, weil ein Hühnchen nicht mehr als 3 Euro kosten darf, aber keiner das fette Fleisch oder Innereien essen will, wir ganzjährig knackige, glänzende Äpfel wollen und auf keinen Fall Zeit haben, täglich zu kochen oder auch nur ein Stück Obst in einen Naturjoghurt zu schneiden. Und weil es schon okay ist, wenn man 10% der gesamten Nahrungsmitteleinkäufe (das ist der deutsche Durchschnitt) wegwirft, weil sie einem schlecht werden - wer hat schon die Zeit, sich soviel Gedanken zum Essen zu machen oder sich einen Einkaufszettel zu schreiben? Und weil Bio Verarsche ist und völlig überteuert - am Ende müsste man auf einen Urlaub oder den Zweitwagen verzichten, nur um Bio zu kaufen! Und das sind nur einige der Gründe.

Wir haben es selbst in der Hand. Genau wie den Atomstrom. Was wir nicht kaufen, wird auch nicht mehr lange produziert.

Bearbeitet von donnawetta am 15.03.2011 18:56:47


@Donnawetta: weißt Du, ich habe grundsätzlich 'was gegen "WIR", wenn da ALLES pauschalisiert wird!- Das, was DU da so als Schlagworte hinwirfst, ziehe ICH MIR absolut NICHT an!

Es grüßt als Individuum...Isi


Theoretisch sollte das kein Problem sein. Praktisch ist es das, weil das Essen natürlich bescheuert verteilt ist, weil ein Großteil der Bevölkerung meint, ohne das tägliche Stück Wurst oder Fleisch Lebensqualität einzubüßen, weil ein Hühnchen nicht mehr als 3 Euro kosten darf, aber kaum jemand das fette Fleisch oder Innereien essen will, weil ein Großteil der Bevölkerung ganzjährig knackige, glänzende Äpfel will und auf keinen Fall Zeit hat, täglich zu kochen oder auch nur ein Stück Obst in einen Naturjoghurt zu schneiden. Und weil es schon okay ist, wenn ein Großteil der Bevölkerung 10% der gesamten Nahrungsmitteleinkäufe (das ist der deutsche Durchschnitt) wegwirft, weil sie einem schlecht werden - wer hat schon die Zeit, sich soviel Gedanken zum Essen zu machen oder sich einen Einkaufszettel zu schreiben? Und weil Bio Verarsche ist und völlig überteuert - am Ende müsste ein Teil der Bevölkerung auf einen Urlaub oder den Zweitwagen verzichten, nur um Bio zu kaufen! Und das sind nur einige der Gründe.

Die Bevölkerung hat es selbst in der Hand. Genau wie den Atomstrom. Was nur ein Bruchteil der Bevölkerung kauft, wird auch nicht mehr lange produziert.

Bearbeitet von donnawetta am 15.03.2011 19:19:24


Wiederholungen: Fr 18.03.2011 um 10.10 Uhr bzw. Sa 26.03.2011 um 14.30 Uhr.
So eklig wie bei Pangasius wird es kaum werden ,ich denke da geht es eher um die Chemie und ihre Folgen.
Aber wenn alle weg sehen wird das schlimmer und die durch die vielen Kranken wird die Gesundheit immer teurer,
was alle mit tragen müssen. Würden wir zur Natur zurück kehren gibt es auch mehr Arbeit für die Leute. Ich bin gespannt aber es kam schon mal so ein Film auf Arte !
Fisch kann ich schon nicht mehr essen da bekomme ich starke Schmerzen am Hals (Schilddrüse) nur Hering oder andern Wildfisch der nicht gezüchtet wurde. Die Zusätze sind für mich zu stark.


Danke für den Hinweis, ich habe eben überlegt wie ich die Zeit bis "in aller Freundschaft" im Ersten überbrücke ohne den Quatsch mit Jeanette Biedermann ansehen zu müssen

muss aber noch schnell den Sender einspeisen, ich hab noch nie arte geschaut, seit ich den neuen Fernseher hab ... *schäm*


ähm ... ich esse dabei Fischstäbchen, hoffentlich werden diese nicht thematisiert ... wär blöd

Bearbeitet von Agnetha am 15.03.2011 20:04:23


@Agnetha: hach, verwahrste mir von den leckeren Fischstäbchen 'was? :rolleyes: - Bekommst auch von mir Fertig-Mayo dazu.:pfeifen:

Maaaahlzeit...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 15.03.2011 19:11:37)
@Donnawetta: weißt Du, ich habe grundsätzlich 'was gegen "WIR", wenn da ALLES pauschalisiert wird!- Das, was DU da so als Schlagworte hinwirfst, ziehe ICH MIR absolut NICHT an!

Es grüßt als Individuum...Isi

In diesem Fall kann man weitestgehend pauschalisieren, weil der Gegenpart, der die Fehler vielleicht nicht macht, schlicht und ergreifend leider immer noch mickrig ist.

Zitat (IsiLangmut @ 15.03.2011 18:33:08)
Wir empfangen kein "arte" auf unseren TV-Geräten; woran es liegt, weiß ich nicht...


ich auch nicht ... habe gestern Abend das komplette Kontingent an Sendern durchsucht, dass mir unser Kabelanbieter zur Verfügung stellt aber arte war nicht dabei, weder analog noch digital ...

vielleicht auch besser so, kann ohnehin nachts schlecht schlafen, seit in Japan Atomkraftwerke brennen, da muss ich mich echt nicht noch zusätzlich vor meinem Essen fürchten !!


btw, liebe Isi ... die Fischstäbchen waren mal wieder köstlich :)

@Agnetha: und ich hocke hier mit 'ner doppelten Portion Mayo, OHNE Fischstäbchen! gestern Abend!!! :heul:
Mir dann jetzt die Zähne so lang zu machen, mit solchen Köstlichkeiten :sabber:

Maaahlzeiiit...Isi

P.S.: Hast Du mal geschaut, ob arte sich bei Euch hinter dem "kika" versteckt, wie bei uns zeitweise?


Zitat (IsiLangmut @ 16.03.2011 15:12:21)
... Hast Du mal geschaut, ob arte sich bei Euch hinter dem "kika" versteckt, wie bei uns zeitweise?


ja, hab ich ... das war nämlich früher so ... aber vor einige Monaten hat unser Kabelanbieter gewechselt ... ich werde dort mal anrufen und wenn es kein arte mehr gibt werde ich die Zahlung an die GEZ um - na sagen wir mal 35 cent - kürzen :)

Die Sendung hat einfach gezeigt der Erzeuger ist so mächtig ,das auch die Politik und die Kontrollen machtlos sind es zu verhindern ,das einfach gesunde Lebensmittel auf dem Markt kommen. Bio ist da keine Ausnahme.
Man stellt Gift her damit die Knete stimmt und die Menschen bekommen Krebs und Alzheimer ,Parkinson sowie das metabolische Syndrom,und dann gibt es wieder Gifte um zu heilen. In der Hand haben es nur wir Verbraucher das Zeug nicht zu kaufen.
Ist eh zwecklos es den Leuten zu erklären da haben sie schon zu viel konsumiert ,das Hirn soll verkümmern von den Stoffen.


"Missstände und Betrug in Schlachthöfen"
An Schlachthöfen im Land sollen seit Jahren Missstände und Betrügereien von den zuständigen Behörden geduldet und gedeckt worden sein. Diese Vorwürfe erhebt der Erste Landesprüfer am Regierungspräsidium Freiburg, Heinrich Wehrlin, nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Es geht um Etikettenschwindel, Gewichtsmanipulationen und falsche Protokolle bei Schlachtvieh auf großen Schlachthöfen im Regierungsbezirk Freiburg, aber auch in anderen Landesteilen.
weiter
Man weiß nicht mehr was man noch essen kann ?? Das Fleisch verdorben das Obst bestrahlt und gespritzt Genkartoffel und Genmais ,es wird immer schlimmer werden.
Der Mensch macht diesen Planeten kaputt.

Lieber weniger und weniger oft - aber beim Biometzger kaufen. Im Preisvergleich nicht mal sooo viel teurer als andere Fachmetzgereien. - Und vergiss dafür die Supermärkte.
Und die sog. Fachmetzgereien als teil eines Kaufhauses, na, ich weiß nicht. Ist sicher nicht viel anderes als in den Supermärkten, fürchte ich.


Bei uns hat es weniger Bio Metzger leider ! Auch Bauern gibt es kaum noch welche Bio anbauen . Das ist rar und die Märkte bieten nichts an ,weil die meisten Leute hier nur auf Fertigramsch stehen und kein Interesse haben sich gesund zu ernähren. Wenn ich es hin bekomme gehe ich zu den Türken die haben sogar mal Spinat oder anderes grünes Gemüse. Das gibt es sonst nur als Frost.


Zitat (Andromeda @ 24.03.2011 17:40:13)
Bei uns hat es weniger Bio Metzger leider !

Das Bioschwein wollt ihr doch nicht wirklich ? ;)

So ein 3-4 Zentner Bio-Schwein mit einen Fettanteil von ca. 30%,das heißt mindestens 2 cm Fettrand am Kotelett, auch die anderen Fleischteile nicht nur mager wie der verwöhnte Deutsche es gewöhnt ist.

Die Würste nur im Naturdarm,und alles grau da ohne Nitritpökelsalz. ;)

Bearbeitet von wurst am 24.03.2011 18:21:10

ihr Angsthasen ... heute Abend zeigt 3Sat um viertelnachacht eine Reportage über "Klonfleisch"


Von Angst ist keine Rede ich habe bisher alles auch Ma..i und Kn..r konsumiert war bequem und preiswert ,da war ich nicht so pingelig,aber die Gesundheit schlägt doch mal zu.
Vor Fisch habe ich schon regelrecht Angst ,davon bekomme ich starke Schmerzen an der Schilddrüse und es hat ewig gedauert bis ich mit bekam von was. Betrifft aber nur Zuchtfisch.
Nun macht mir das Fleisch zu schaffen,was ich so wieso nur beim Fleischer hole. Das ist in der Qualität besser als beim Discounter aber ich bekomme Probleme damit . Etwas ist darin das ist klar. Esse ich kein Fleisch und Fisch geht es mir deutlich besser. Ohne Einbildung !


natürlich seid ihr alle keine Angsthasen, war ironisch gemeint

ich esse auch kein totes Tier aus dem Supermarkt, mit Ausnahme von TK-Fisch


Na denn guten Appetit lies hier



Kostenloser Newsletter