Eingewachsene Haare: Wie kriegt man sie wieder weg?


Guten Abend.

Ich habe ganz arge Probleme mit eingewachsenen Haaren in der Bikinizone, ich nehme an, aus der Eppilierzeit, ist ja auch egal, inzwischen weiß ich wie man ihre Entstehung verhindert und so, aber wie kriege ich die vorhandenen eingewachsenen Haare weg? Zumindest denke ich, dass es eingewachsene Haare sind, so Knubbel, die sich nicht wie Pickel verhalten.

Icki:-)

P.S.: Ich habe extra ein neues Thema eröffnet, obwohl das ja auch zur Enthaarung gehört, aber ich finde der zugehörige Thread ist inzw. etwas unübersichtlich und außerdem gehts mir ja nicht mehr ums Enthaaren, sondern um den Salat danach.


Ich würde erstmal versuchen die eingewachsenen Haare mit einem Massagehandschuh frei zu rubbeln (oder Lufa? Schwamm).
Wenn das keinen erfolgt hat lege ich die Härchen mit Hilfe einer Nadel frei.
Ist nicht so angenehm aber tut meistens nicht weh, da man nur verhärtete Haut entfernt.


@Icki

Mal neugierig bin - Wie verhinderst Du es denn jetzt, dass die Haare nicht mehr einwachsen?


hi, hatte letzte woche da unten grad ein "erfolgserlebnis", da ist auch ein haar eingewachsen, wurde wie ein schmerzfreier pickel, und immer dunkler... trug das seit 3 monaten rum, rasieren half nicht, quetschen half nicht, nix nur warten und beobachten, irgendwann, so denke ich wird es dem körper zu viel und er zeigt es als entzündung an.

bei mir wurd der gnubbel warm, rot und tat minimal weh... ich hab ihn dann manipuliert, sprich lange rumgedrückt, gegen die haut geschoben. er ging auf... und eh, es war nicht nur ein haar, sonder 2 ca 2cm lange und drei ca 0.5 cm lange. und das erstaunliche, sie waren viel feiner als der rest der scham...

nu is der kram abgeheilt, aber wie man das verhindern kann weiß ich nicht, bloß mit nadel würd ich da nix machen, tut der körper irgendwann von alleine...

lg ulle


Ich leg die Dinger, falls nötig, mit einer dünnen Nähnadel und Isopropylalkohol frei und ziehe sie mit ner spitzen Pinzette aus. Vorteil: nix entzündet sich, kein Pickel also, und das Haar selbst ist Geschichte.


Hi!

Das ist wirklich übel. Zuerst hält man die Schmerzen des Epilierens aus, und dann wachsen die blöden Haare auch noch ein. Seit ich aber vor dem Epilieren den entsprechenden Bereich abpeele bzw. mit einem Luffaschwamm bearbeite, habe ich keine Probleme mehr mit dem Einwachsen.

Schönen Tag!

LG


Danke für eure Antworten, mal sehen was sich benutzen lässt...
Wobei ich überrascht bin, dass ein Peeling vor dem Eppilieren helfen soll, aber gut.

Und Patty, eingewachsene Haare kann man (angeblich) vermeiden, wenn man die eppilierten Stellen regelmäßig mit einer weichen Bürste massiert.

Icki:-)


Ne ehemalige Klassenkameradin ist Kosmetikerin und meinte mal zu mir sie hat häufig Kundinnen wo sowas passiert. Am besten ist n regelmäßiges Peeling und Eincremen und mit Bürsten oder Handschuhen zwischendurch Peelings machen. Bei sowas bin ich immer froh n Kerl zu sein. :P


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 09.11.2005 - 22:08:09)
Ne ehemalige Klassenkameradin ist Kosmetikerin und meinte mal zu mir sie hat häufig Kundinnen wo sowas passiert. Am besten ist n regelmäßiges Peeling und Eincremen und mit Bürsten oder Handschuhen zwischendurch Peelings machen. Bei sowas bin ich immer froh n Kerl zu sein. :P

:unsure: ... und wie ist das mit eingewachsenen Brusthaaren??? :D

Wenn ich welche hätte würd ichs dir sagen, Süße! rofl rofl rofl rofl rofl rofl Aber da du ja Ahnung hast wie man das wieder in Ordnung bringt.......... :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


ICH HAB KEINE BRUSTHAARE! Das ging damals beim Klonen schief rofl rofl rofl rofl !


hab mir meine pickel auch mal genauer angeguckt, an den schultern, brust ...auch eingewachsene hare als ursache, hab zwei drei aufgekratzt und siehe da, 0,5-1 cm lange haare drunter...am bauch hatte ich einen lilanen fleck, hab michgefragt, ob da sne narbe ist vom wachsen....hatte jetzt isotrexin draufgetan, weil sich damit die haut leicht schält....und siehe da...ein ca 1,5 cm langes haar war drunter....

hat schonmal jmd was von ingro go gehört? Oder reicht jeden zweiten Tag mit nem Schwamm drüberrubbeln?

MfG


Trion, Haare wachsen wie sie wollen, nicht wie du es gerne hättest. Jeder hat das Problem. Da ich dieses Phänomen nur an den Beinen und unter den Achseln habe, ziehe ich diese Haare mit der Pinzette aus. Ich bin auch immer wieder überrascht, welchen Weg so ein Haar einschlägt und wie lang es unter der Haut geworden ist. . Aber so ein richtiges Gegenmittel kenne ich auch nicht.
Mein Großer hat viele einzelne Haare auf dem Schulterbereich. Die ziehe ich ihm so alle 6 - 8 Wochen aus. Gut ist.


Ich finde Peelen und eincremen ( Bepanthen) immer ganz gut. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. :blumen:


hallo ihr lieben !!!!! meine tochter (14)hatte gestern deswegen eine op.(mit vollnakose)
da soll,laut arzt ganz schön viel eiter drin gewesen sein.der ursprung eingewchsene haare.das schlimme ist,es kann immer wieder kommen.meine tochter darf jetzt erst mal drei wochen zu hause bleiben.weil das nicht zu gemacht wird,es muß von innen nach außen selber zu gehen.liebe grüße steffy


Hallo zusammen,
ich habe auch ein Problem mit eingewachsenen Haaren, und zwar ist bei mir im Schambereich nach meiner üblichen Epilation ein Haar eingewachsen, und das hat sich jetzt richtig doof entzündet, und ich kann leider das Haar nicht sehen, so dass ich nicht genau weiß, wo ich da mit ner Nadel reinstechen könnte.
Was kann ich denn tun, um das loszuwerden? Möchte nicht zum Hautarzt gehen, weil es so eine private Stelle ist...
Danke schon mal!!


Zuerst mal... Ärzte sind es gewohnt, auch "private Stellen" anzusehen und zu behandeln. Da ist es falsche Scham, nicht hinzugehen. Wenn du nicht zum Hautarzt willst, sprich doch erstmal deine(n) Gyn drauf an. Meist wissen die auch ganz gut bescheid, weil es wohl öfter vorkommt, daß die Stelle für andere Ärzte zu "privat" scheint.

Wenn du aber so gar nicht losgehen willst, nimm eine Nadel (gut desinfiziert, versteht sich, vielleicht sogar abgekocht) und geh vorsichtig unter die oberste Hautschicht. Die hebst du mit der Nadel quasi ab. Dann solltest du das Haar schon sehen und enrfernen können. Danach die Stelle gut desinfizieren und gut ist... So funktionierts bei mir immer.

LG

knuffelzacht


hallo schaut mal:

klick-klack

Also, bei mir hat es geholfen. Hat mir aber auch schon vorher eine Apothekerin geraten. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


dann hast du glück ^^ die salbe hab ich im schrank liegen, bringt leider bei mir rein gar nichts...:(


Ausser dem Tip mit dem aufstechen kann ich leider auch nichts mehr hinzufügen. Zur Vorsorge hilft aber unbedingt ein Peeling oder dieser Scrub-Hanschuh. Das wurde mir auch immer im Kosmetik-Studio empfohlen wo ichmir die Bikinizone und die Beine hab waxen lassen...

VG
Sterni


Zupfen, aber nicht zu spät!!


Hab es getestet, ist angenehm und wirkt.
Pressemitteilung


Hi Leute!
Ich hab das gleiche Problem mit eingewachsenen Haare - allerdings an den Beinen. Ich epiliere regelmäßig meine Beine (leider muss ich das fast 1x pro Woche tun, da nicht alle Haare gleichzeitig nachwachsen) und habe seit ein paar Wochen festgestellt, dass einige Haare - immer mehr um genau zu sein - einwachsen. Ich bin auch schon mit einer Pinzette an die Sache rangegangen, um sie an die "Oberfläche" zu bringen, um sie dann rauszupfen zu können. Aber wenn ich das an beiden Beinen mache werd ich ja nicht mehr fertig.
Jetzt hab ich hier gelesen, dass ein Peeling und/oder ein Handschuh Abhilfe schaffen soll. Habt ihr da ein spezielles Peeling auf der Apotheke oder kann man auch eines aus dem Drogeriemarkt nehmen? Ich möchte eigtl. nicht auf das Epilieren verzichten, da ich, wenn ich öfter rasiere, ganz viele Punkte bekomme (so wie nach dem Epilieren, die dann aber wieder weggehen)

Wäre echt total dankbar, wenn ihr mit weiterhelfen könntet.

Ganz liebe Grüße,
Meisi


Peeling hilft wenn man es regelmäßig macht - schön mit Massagehandschuh ;-) Auch wenn man manchmal das Gefühl hat, man müsste mehr rubbeln - dann einfach mal auf die trockene Haut. Wenn alles zu spät ist, hilft echt nur die desinfizierte Nadel - und danach etwas Octenisept aus der Drogerie.
Meine "Waxerin" hat mir auch gesagt es ist ein wenig Veranlagung... - toll - und hängt auch davon ab, was man so alles an hat. Aber gutes Peeling und Nadel geht gut !!! :)


Das Body Peeling von Senzera (mit Antigrow complex ( ;) ) oder dem vom Club de Createur de beauté oder von Body shop oder wenn Du Dir echt was gönnen willst zwischendurch - von benefit BUM Deal!


Hallo zusammen!

Ich (männlich, 20) habe folgendes Problem: Seit einiger Zeit habe ich damit begonnen, mir den Bauch-, Brust- und Achselbereich zu epilieren. Am Anfang ging soweit alles gut, einige Wochen lang wirklich göttlich ohne Nebenwirkungen mit einem wunderschön glatten Oberkörper. Doch dann fing es an. Im Radius von ca. 10cm um den Bauchnabel gibt alles so hässliche, rote Pickelchen durch eingewachsene Haare. Leider sind es auf dieser Fläche ziemlich viel und sieht nicht so besonders schön aus. Nach ein paar weiteren Monaten habe ich dann für ca. einen Monat nichts mehr gemacht und die Haare wachsen lassen. Viel gebracht hat es nicht, weshalb ich dann die Haare mittels Nassrasieren wegzumachen begonnen habe. Die einwachsenden Haare (an der Anzahl immernoch in etwa gleich) blieben allerdings, weshalb ich nach einem weiteren Monat wieder aufs Epilieren zurückgekommen bin. Aber wen überrascht's, die Pickelchen sind immernoch da. Ich peele ca. alle 2 Tage, habe den Körper eine Zeit lang mit Olivenöl eingebrieben (für eine zartere Haut, damit die Härchen besser hindurch kommen), bin dann aber wieder auf eine Bodylotion umgestiegen.

Hat mir jemand von euch vielleicht einen Rat, was ich noch versuchen könnte, um dieses lästige Problem loszuwerden? Während dem Epilieren benutze ich jeweils auch ein Kühlpad, wobei auch dies nicht besonders viel bringt.

Bitte helft mir doch, bin wirklich sehr verzweifelt! =(

Vielen Dank!!


hallo ihr alle

leider bin ich auch von diesen dingern geplagt,
ich würde mal sagen wenig bis mittel befall(da ich schon einiges gehört und gesehen habe)

jeder urlaub, jeder schwimmbad besuch(da ich eine Tochter hab), sowohl gyno besuch,
ist total doof dadurch.
und in die sauna, dampfbad ging ich gar nicht mehr. obwohl das so super für die haut ist.
dampfbad und honigschwitzen, duschen und das selbe von vorn. total fein und super für die haut

meine erfahrungen:

hab mit rasiert angefangen.
(wie man das in jungen jahren so macht, weil alles andere weh tut)
davon hab ich hautreizungen bekommen, rote pünktchen ,die gebrannt und gejuckt haben bis wieder haare da waren. <_< supagut

deshalb irgendwann mit epilieren begonnen.
(ein günstiges gerät)
eine gute idee gewesen?
davon hat die haut nur kurz gejuckt aber nicht mehr gebrannt.
50% besser
ich dachte:das is es,supa. B)
davon sind meine haare aber immer dünner geworden und bald darauf, sträubten sich welche an die oberfläche zu kommen.

obwohl ich vor nach behandelt hatte, das gerät vor und nachher desinfiziert hatte und mir ständig bessere geräte gekauft hatte.

dann hab i wieder rasiert.
bald wurden sie wieder kräftiger
und übern winter alles einfach wachsen lassen und waxen angefangen.
waxen geht ganz gut, doch die haare wollen nicht gleichmäßig nachkommen, deshalb muss ich es öfter machen, naja.
ich finde am schnellsten, schmerzfreisten ist es 1. wenn es wer anders macht, 2. wenn man beim ziehen ausatmet 3. dabei steht.

vor und nachbehandlungen:

ich hab [B]kartoffelsaft[/B] (aufgeschnittene kartoffeln/stärke zieht) danach draufgeschmiert, gelegt.
zugsalbe verwendet (funktioniert sehr gut, is aber eine totale fakerei, alles ist schmutzig)
trozdem guter tip:
die cream: beta iosodona.
ist zu vergleichen mit dieser Ilon Salbe, preisgünstiger, ist färbig(braun), aber geht beim waschen auch problemlos aus weißer wäsche.
habe auch baby puder/ wegen dem zink verwendet/wind und wettercream mit zink...
salzwasserbäder und peelings genommen ( denn im Urlaub ist es von tag zu tag besser geworden),
spezielle akne peelings aus der apotheke bis normale peelings probiert.
mit joghurt der haut wieder feuchtigkeit gegeben und ausgeglichen.
mit zitonen die poren gezwungen sich so schnell wie möglich zu schließen dass keine bakterien reinkommen.
mit nadeln rumgedoktort. (am besten gehen die nadeln aus der apotheke, ganz, ganz dünn mit winzigem wiederhaken, akupunkturnadeln)
gekwetscht....
vorsichtsmaßnahmen getroffen
dokterhandschuhe verwendet, eine zeitlang die schwämme jedesmal getauscht,
als ich wieder mal eine doku über hausstaubmilben und co gesehen hatte.

jetzt zum wesentlichen:
ich habe damit über jahre, soviel geld investiert.
ich hätte mit dem problem zum schönheitschirurgen gehen können.

probiert es mal mit:
alle zwei wochen ein meeressalzbad, oder peeling machen.
und direkt nach der haarentfernung ca. 10-15min mit johgurt,gemischt mit einem spritzer (echte)zitone wenn grad eine zu hause ist. (eventuell in die leere badewannen sitzen, das nit viel schmutzig wird ;-)
bitte die zitrone nicht pur auf die haut auftragen.
weiß nicht genau warum, ist bei mir total fehlgeschlagen.

und sonst sucht ein kosmetikstudio die das rausnehmen machen,
oder sucht eine schönheitsärztin, oder arzt auf.
denn die hautärzte hören das nicht gerne: die meinen:
da kann die haut nix dafür, man hat haare.

und da seit ihr in guten händen
auf jedenfall günstiger und unproblematischer als ihr denkt.

außerdem:
eine Freundin von mir macht eine regelmäßige lasertherapie und sie meint, das ist das was ihr am effektivsten hilft.
sie macht das alle 6 wochen ca. (so wie es ihr mit dem geld ausgeht) denn des kostet genug auf dauer.
nachteil ist das man wärend der gesamten behandlungszeit nicht in die sonne oder ins solarium darf.
mittlerweile hat sie sich ein eigenes lasergerät aus dem internet bestellt zur home anwendung.
warte gespannt auf die rückmeldung von ihr.
auch liebe grüße von ihr. :D

ich hoffe ich konnte euch weiter helfen, oder euch auch auf neue verstümmelungsvarianten aufmerksam machen,
ich wünsche euch gute besserung und rate euch nicht zuviel zutun.
denn sonst bekommt ihr eine schlechte, kranke und hässliche haut.
und die die nuuurrr ein eingewachsenes haar bisher hattet. herzlichen glückwunsch.

will damit keinen beleidigen, oder behaupten das jemand weniger zugibt als andere, kann mir nur gut vorstellen wie es allen damit geht, damit zu leben. ist nicht schön. und es sollte nicht mehr peinlich sein. :wallbash:


lg mon


Wie wärs denn einfach mit Haare dranlassen?
Finde ich persönlich am schönsten...


huhu liebe leidensgenossen ;)

will auch mal meine erfahrungen zum besten geben:
erstmal zur bikini-/intimzone: habe das mal mit nassrasieren probiert und vertrage das persönlich überhaupt nicht. juckt wie sau und entzündet sich, geschnitten hab ich mich auch ständig und das nachwachsen war eine qual. auch aftershavebalsam und ähnliches brachte nix.
die lösung: einfach einen trockenrasierer verwenden. hab einen für frauen in mintgrün aber der für männer ging genauso. da kommt eine minibatterie rein und auf der einen seite ist ein nassraiserer und auf der anderen so ein kleiner scherkopf. funktioniert bei mir super und ich tue gar nix drauf, damit die haut einfach ruhe hat.

an den rändern. also bikinizone funktioniert bei mir enthaarungscreme am besten, ist aber aufwändig deshalb nur im sommer, wenns unbedingt sein muß.

an den beinen epiliere ich seit 2 jahren, weil das nassrasieren auch da zu entzündungen, jucken usw geführt hat.
kennen ja viele hier auch :ph34r: nervig...

dann kam das leidige problem mit den eingewachsenen haaren. ich würde keinem empfehlen daran rumzudrücken oder mit nadeln zu bearbeiten, das hat bei mir zu unschönen, extreeem langsam heilenden wunden, dunklen flecken und narben geführt.
war schon am verzweifeln, aber seit einiger zeit hab ich ein paar sachen gefunden die langsam helfen:

1. nach dem epilieren immer schön eiskalt abduschen, schließt die poren und beruhigt die haut
2. danach benutze ich die balea creme für nach der haarentfernung, riecht auch toll finde ich
3. regelmäßig baden in totes-meer-salz tut meiner haut sehr gut
4. nach dem baden wenn die haut schön aufgeweicht ist einen türkischen peeling-handschuh benutzen
5. seit kurzem benutze ich eine teebaumöl-lösung nach dem baden und duschen, reibe damit einfach die haut ab
das zeug gibts in jeder drogerie, habe mir einfach in einer flasche mit wasser eine lösung gemacht
6. ich lasse die haut öfter mal in ruhe, also keine creme usw. damit sich einfach die haut erholen kann
7. cremes benutze ich nur noch totes-meer-salz lotion und teebaumöl-lotion mit 5 % urea
8. von zeit zu zeit einfach mal eine heilerde-maske drauf und schön lange einwirken lassen

ich benutze grundsätzlich keine duschgels oder andere cremes mehr, das reizt meine haut total und ich habe auch das gefühl, vieles kommt wenn man die haut "überpflegt"
ist ja klar, durch das ganze enthaaren, cremen usw hat die haut ja eigentlich nie ruhe. die ganzen herkömmlichen produkte haben ja eine ganze latte an inhaltsstoffen, wie soll die haut da zur ruhe kommen?

manchmal verwende ich noch zinksalbe und gegen die narben eine narbensalbe.

hoffe der eine oder andere tip ist hilfreich :pfeifen:

meine beine/bikinizone sehen immer noch nicht schwimmbadreif aus, aber es bessert sich langsam...
leider braucht man einfach viiiieeeel geduld :wallbash:
grüßle an alle geplagten :rolleyes:


Danke :)

Ich konnte echt viele Tipss behaltenxD
meinst du das mn die heilerde einfach auf die hautmacht wo die haare sind...?
das wusste ich nicht
ich werde es heute auspobieren....

hast du den schon erfolg gehabt mit dem schwimmen gehn ??

lg anqiee :lol: :lol:


Habe selbbst ALLES ausprobiert. Vergebens, wurde nur stets schlimmer -- und es waren teure Produkte!

Nur eines hilft: ilon-Abszess-Salbe.

Gibt es in der Apotheke für ca. 9,70 Euro.
Gemäß Beipackzettel genau dafür: Entzündungen, Furunkel, Karpunkel, Schweißdrüsen-Entzündung
im Intimbereich und an Beinen, Gesäß nach Rasur.

Ist grünliche Salbe, die sehr gut riecht (Lärchen-Duft).
Das Wichtigste: Etwas, was endlich hilft.

ilon-Abszess-Salbe


@ anqiee: sorry ich hab hier länger net reingeguckt :unsure:
ne das mit dem schwimmbad hat leider immer noch nicht geklappt...ich trau mich so einfach noch nicht, außerdem bin ich übern winter so speckig geworden :D aber würde gerne mal ins thermalbad hier, hab mir überlegt dass das der haut bestimmt auch hillft, hier gibts so schwefelwasser und sowas...

hast du das mit der heilerde mal probiert? hab das jetzt schon länger nicht mehr gemacht, dafür aber ein paar andere sachen ausprobiert, was auch ganz gut hilft:

-ingrow go (oder ingrow stop bei douglas) > ersters gibts bei ebay (verkäufer kommt aus england), ich finde das hilft relativ gut, es wachsen weniger haare ein.

das problem ist bei mir, selbst wenn die haut (laaangsam, ganz laangsam) abheilt, kommen ja wieder stellen nach. so ein paar tage nach dem epilieren juckt es auf einmal ganz doll und ich depp kratz und knibbel dann immer daran rum :wallbash: nicht so schlau... ich muss mich da sehr zurückhalten.
also ist dieses o.g. zeug schon ganz gut in dieser phase, ich hatte es jetzt als roll-on ist aber fast leer.

außerdem zwei salben die auch guttun: ringelblume und sheabutter. ringelblumensalbe gibt es von abtei mit arnika, da die relativ teuer ist, probier ich jetzt die variante mit sanddornöl ausm türkischen laden. aus demselben laden hatte ich einen riesentopf sheabutter für 2 euros - super :P es muss also net immer teuer sein. ich probiere einfach aus was am besten hilft.

was mir auch ganz gut hilft, vor allem beschleunigt es meiner meinung nach den abheilungsprozeß ist öl auf die haut, direkt nach dem baden und ein nachtkerzenöl-badezusatz (saut die badewanne schön ein).

zusätzlich versuch ich der haut von innen zu helfen, indem ich vitamin b und kieselerde nehme und versuche mich gesünder zu ernähren. ich denke wenn man einfach auch ne schlechte wundheilung hat und zu narbenbildung neigt sieht man es der haut auch an, also vielleicht hilft es ja was.

eigentlich echt bekloppt, wieviel zeit und mühe man auf diesen kram verwendet, wenn ich mir meine liste so anschaue.
ich beneide immer die mädels jetzt im sommer mit ihren makellosen (!) stelzen, kurzen röcken usw. es ist tröstlich, dass man damit nicht allein dasteht ^_^

ich wünsch euch allen mitgeplagten trotzdem ne schöne zeit, man muss halt geduld haben und darf sich das leben nicht von sowas vermiesen lassen. selbst die glattrasierten schnepfen (tschuldigung, das ist der neid) haben irgendwo ihre makel, mehr oder weniger gut versteckt ;)
ich versuch mir jetzt immer zu sagen, dann bin ich eben nicht das schönste huhn im stall was solls... aber manchmal nervt es halt doch!


Hallo (:
Vor ein paar Tagen habe ich ein knötchen in meinem schambereich entdeckt..
da es ein wenig eitrig aussah habe ich versucht es auszudrücken, vergeblich, vor 2 tagen wurde draus ein knoten in größe einer bohne (!!!) höllische scmerzen- egal ob wegen der hose, oder beim schlaf (musste in einer bestimmten position schlafen damit es nicht wehtut..) als ich zur apotheke ging und versucht habe es der verkäuferin zu erklären sagte sie "das glaube ich nicht.. ein haar? nein dasmuss herpes sein, gehen sie zum arzt"
und obwohl ich ihr erklärt habe das ich friseurin bin, mein partner genauso nd der hund echt viele haare verliert nd es öfters passiert das wir uns aus der haut die haare ziehen , hat sie mich weggeschickt mit einer bepanthen für verbrennungen.. gestern habe ich mir noch eure antworten durchgelesen und mich ein bisschen beruhigt..
na also habe ich geschmiert nd kochendheiße bäder genommen damit die poren aufgehen und somit habe ich gestern abend ein haar (3cm!!!!) da rausgezogen als ich heute aufwachte war der riesen knoten kleiner, tut nicht mehr so weh aber es eitert wie verrückt.

jetzt hole ich mir eine zugsabe und sag der apothekrin dass sie mir echt eine "große" hilfe war (:

MfG :blumen:


@ zockerwurf

-- Bitte helft mir doch, bin wirklich sehr verzweifelt! =(

Vielen Dank!!

Sonst alles fit im Schritt?? :hmm:


liebe männer,

glaubt bitte nicht alles was ihr irgendwo lest. es gibt unter uns frauen immer noch viele, die behaarte männer schöner fnden als unbehaarte auch wenn die schönheits-maschinerie-funktionäre was anderes behaupten.

also nicht verzweifeln bitte! :trösten:


Hallo meine Lieben,

also ich habe hier seit über 10 Jahre damit zu kämpfen.
Diese Pickel/Mitesser mit eingewachsenen Haaren habe ich an Beinen, Po und zwischen den Brüsten.

Nicht immer ist das Entfernen der Haare die Ursache. Bei mir z.B ist das hormonell bedingt.
Die Empfehlungen bzgl Peeling und Schwämme will ich hier unterstreichen, weil es hilft.

Was hier im Forum vergessen wird zu unterscheiden sind zwei verschiedene Arten von eingewachsenen Haaren.

Manche eingewachsenen Haare erkennt man sofort, weil man das Haar von außen sieht und man fühlt dieses Haar von außen. Das entsteht durch Wachsen oder Epilieren der Haare und kann durch eine Nadel nach außen befördert werden und anschließend mit der Pinzette entfernt werden.

Andere eingewachsene Haare sehen aber aus wie Pickel (ja auch blaue Pflecken :heul: ). Und man erkennt erst nach dem Ausquetschen, dass es sich dabei um einen eingewachsenen Haar handelt.
Bei der zweiten Variante rate ich dringendst von der "Nadel-Behandlung" ab. Ist nämlich totaler Quatsch, wenn man den Pickel nicht sieht und einfach kreuz und quer rumpiekt.

Ich weiß aus eigener Erfahrung dass dieser Pickel (innen Haare) weh tut. Vor Allem wenn er reif ist, aber nicht raus will.

Und mein Tipp an dieser Stelle ist folgendes Rezept:
-einen 1/2 oder 1/4 Zwiebel 10 min in den Ofen legen
-danach etwas abkühlen lassen
-ein paar Zwiebel-Schalen auf die betroffene Stelle legen und mit pflaster/Bandage und was ihr sonst so findet befestigen
-über nacht einziehen lassen und am nächsten Tag gründlich waschen

Das Resultat ist: dieser Pickel wird "reif" durch die antiseptische Wirkung der Zwiebel. Und erst wenn er reif ist, kann man ihn sorgfältig ausquetschen.

Ansonsten kann ich auch einen Arzt empfehlen.

Liebe Grüße und gute Besserung


Hallo,

ich habe immer gute Erfahrungen mit Zinksalben gemacht. Die helfen nicht nur akut sondern auch noch danach wenn eine offene Wunde zurück bleibt und man Angst hat eine Narbe zu behalten...

Teebaumöl ist auch wirklich gut, öffnet die Poren!
Eine gute Seite mit vielen Cremes und deren Inhaltsstoffen ist *** Link wurde entfernt ***


Wieder jemand der vielleicht zwar lesen kann, aber nix kapito. :sarkastisch: :sarkastisch:


Alsooo ich wollte auch mal meinen Senf sazugeben:
Eingewachsene Haare sind leider nicht zum Lachen, können chronisch werden und schmerzen höllisch.
Ich habe ebenso 2 Stück in der Bikinizone und mir war das immer peinlich, bis ich es doch mal angesprochen habe beim frauenarzt. Er sagte mir ich soll betaisodonna auf eine Kompresse und dann einen Abend drauf lassen. Ja leider ist nichts passiert.
Jetzt muss es wegoperiert werden, weil sich schon ein Brandherd drunter gesammelt hat und selbst nach der Op ist nicht gewährleistet, dass es nicht wieder auftaucht. Ehrlich gesagt habe ich etwas Angst davor, aber im Endeffekt bin ich wahrscheinlich selbst schuld.. also bitte! Sprecht es an, bevor ihr auch auf dem Op Tisch landet. Da muss euch wirklich nichts peinlich aein


Zitat (dahlie @ 08.07.2014 20:53:51)
Wieder jemand der vielleicht zwar lesen kann, aber nix kapito. :sarkastisch: :sarkastisch:

Das häuft sich hier. Leider

Das ist ja der reinste H :blink: rror~Thread :mussweg:


Beim entfernen von Haaren die eingewachsen sind sollte man aber wirklich aufpassen, am besten nicht mit den Fingern bzw. Fingernägeln sondern lieber mit einer desinfizierten Nadel!

Bearbeitet von Luki777 am 18.08.2014 15:58:12


Zitat (Luki777 @ 18.08.2014 15:56:54)
Beim entfernen von Haaren die eingewachsen sind sollte man aber wirklich aufpassen, am besten nicht mit den Fingern bzw. Fingernägeln sondern lieber mit einer desinfizierten Nadel!

Hab immer noch Probleme mit eingewachsenen Haaren und habe hier viele Infos gefunden, kann ich nur empfehlen!

Also meine Kosmetikerin sagte dazu folgendes: am besten nicht epilieren denn dann kann sowas schnell mal passieren und die Haut immer ordentlich peelen

Wenn man regelmäßig die Haut peelt dann sollte das schon helfen dem vorzubeugen


Verhindern kann man eingewachsene Haare ganz einfach indem man regelmäßig peelt. Das geht mit den normalen Peelingprodukten (Body Scrub, Peeling-Waschgel,..) aber auch mit so einem Peelingschwamm oder mit so einem Peeling-/Massagepad von dm ganz gut. Ich persönlich benutze immer dieses Pad und hab kein problem mehr mit eingewachsenen Haaren :D


Hallo,

es wurde hier schon sehr viel info erwähnt im Bezug auf eingewachsene haare. Es ist ein leidens Thema was mich auch lange beschäftigt hat. Zumal habe ich oft nach der Beinrasur, eingewachsnee Haare bekommen. Es lag daran das ich oft gegen den Strich rasiert habe. Mehr info im Bezug auf wie man *** Link wurde entfernt *** kann findet ihr hier.
Ich verwende momentan PFB roller zweimal am Tag und gleich nach der Rasur. Damit habe ich innerhalb von 2 Wochen angefangen viel wenigere eingewachsene Haare zu bekommen.

Hoffe ich konnte helfen!

Beste Grüße
Estephania.


Hier findet ihr übrigens ausführliche Testberichte über Cremes gegen eingewachsene Haare. Wie schon erwähnt bei mir hat PFB gut geholfen!

Zitat (Estephania69 @ 06.02.2015 00:42:19)
Wie schon erwähnt bei mir hat *** gut geholfen!

Wenn ich deine im Profil verlinkte Site öffnen will, erhalte ich eine Warnung, die ich hiermit weitergeben möchte.

Zitat (Estephania69 @ 06.02.2015 00:42:19)
Hier findet ihr übrigens ausführliche Testberichte über Cremes gegen eingewachsene Haare. Wie schon erwähnt bei mir hat PFB gut geholfen!

Wusste ich's doch, mit dem 21. Beitrag kommt der Werbelink. :angry:

P.S. Ich werde die Seite übrigens nicht anklicken.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 06.02.2015 00:49:46

Zitat (viertelvorsieben @ 06.02.2015 00:48:52)
P.S. Ich werde die Seite übrigens nicht anklicken.

Besser ist das!