Haare selber schneiden: Haare abstufen


Hallo,
weiß jemand, wie man schulterlanges Haar ein bißchen abstuft?
Frisör kann ich mir nicht leisten :)
sg joe


Unser Sohn borgt sich immer unseren Haarschneider aus, geht damit zu seinen Kumpels und Kumpelinen und schon gehts los.
Jeder schneidet jedem die Haare.
Sie haben Spaß dabei und sparen Geld.

Vielleicht läßt sich sowas auch bei Dir organisieren.

Türkischer Friseur - 10 €

Haarschneidemaschine - selber ist es schwierig -

gegenseitig ist es einfach.


Selber stufen, wenn man keinen Dunst davon hat? Mach mal, das Ergebnis wird vermutlich beschissen. Außerdem ist Stufen n dehnbarer Begriff.

Wenns grade nicht geht, schiebs auf und spar dir die Kohle zusammen, die paar Kröten sollten dir das gute Aussehen deiner Haare wert sein.


Ich würde es auch nicht selbst veruchen -es wäre zu ärgerlich wenn es mißlingt .Oftmals werden in Friseursalons Modelle gesucht -da machen die Azubis am Ende der Lehre ihre Prüfung (der Haarschnitt ist somit kostenlos ) -Angst das es mißlingt muss man nicht haben ,der Chef oder die Chefin stehen dabei.Der große Nachteil daran ist :( das man sich die Frisur nicht aussuchen darf -es ist also mehr etwas für sehr wagemutige.


Topfhaarschnitt!!
Topf auf den Kopf und ausenrum Schneiden!!! :D :D :D


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:40:43


ich schneid mir die haare immer selber...... hinten wirds allerdings bisserl schwierig....


Eine ehemalige Mitschülerin von mir hat sich die Haare auch immer selber geschnitten- da sie Locken hat(te), fielen etwaige kleine Fehler nicht so auf. Sie hat sich dazu vornüber gebeugt, die Haare alle nach unten gebürstet und auf dem Oberkopf zu einem Zopf zusammengebunden, und dann die Schere angesetzt- ca. eine Handbreit vom Scheitel entfernt alles abgeschnitten. So war das Haar stark gestuft und fransig.

Diesen Tipp hab ich nie ausprobiert, für spaghettiglatte Haare ist das sicher auch nicht unbedingt empfehlenswert. Daher ohne Gewähr und ohne Garantien!!!


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 08:39:34


hi joe,
erstmal hast lange oder kurze haare ?
Und frag doch einfach mal beim Friseur nach,
die brauchen immer mal "Testköpfe" und das kostet auch nichts,
da die Azubis sich an Deinen Haaren auslassen können :)

Hm ich muss sagen, meine lange Haare schneid ich nie selber, war aber auch schon über einem Jahr nicht mehr beim Friseur, wobei der ja in der Familie ist :blink:


So mache ich es auch. Nasse Haare zum Pferdeschwanz am Hinterkopf zusammennehmen. Dann zu einer Wurst drehen und die Spitze davon abschneiden. Ca. 3 cm reichen normalerweise. Bei langen krausen Haaren sieht das auch nicht schlechter aus als beim Friseur. Da war ich seit 10 Jahren nicht mehr. :D


Das klappt gut!


Zitat (HSommerwind @ 27.05.2006 - 10:33:06)
So mache ich es auch. Nasse Haare zum Pferdeschwanz am Hinterkopf zusammennehmen. Dann zu einer Wurst drehen und die Spitze davon abschneiden. Ca. 3 cm reichen normalerweise. Bei langen krausen Haaren sieht das auch nicht schlechter aus als beim Friseur. Da war ich seit 10 Jahren nicht mehr. :D

Das hört sich bei euch so einfach an, aber das würde ich mich nicht trauen. Da kann man doch krumm schneiden?

Um langes Haar selbst perfekt gerade abzuschneiden gibt es aber eine Methode:

1.) Wasch Dein Haar mal vier Tage lang nicht damit es etwas durchfettet und wenn Du es glatt kämmst es flach am Kopf anliegt. Mit etwas Haarwachs das man vorm oder beim Kämmen einarbeitet erzielt man denselben Effekt.

2.) Nun zieh Dir einen perfekten Mittelscheitel und kämme Dein Haar so daß es am Hinterkopf und an den Seiten glatt und gerade herunterhängt. Willst Du den Pony länger lassen dann nimm die dafür benötigten Strähnen vorne zusammen, verdrehe sie, roll sie ein und mach ein Haargummi drum damit sie beim Abschneiden hinterher nicht versehentlich mitgekürzt werden.


3.) Bist Du damit fertig nimm Dir eine Rolle mit Isolierband (diese bunten Klebebänder im Tesafilmformat die es im Baumarkt gibt) und halte Deinen Kopf ganz gerade (!), das geht am besten wenn Du vor einem Spiegel stehst wo Du Deine Haltung besser kontrollieren kannst. Nimm die Isolierbandrolle und greif das Bandende mit Daumen und Zeigefinger der einen Hand. Dann zieh etwa 45 cm Isolierband von der Rolle und spanne es vorsichtig, so daß es sich frei hinter Deinem Kopf zwischen Deinen Händen befindet und mit der Klebeseite Richtung Kopf zeigt.


Bild 3


Nun kommt der schwierigste Teil: Führe nun Deine Arme wieder nach vorne, so daß das Band auf der gewünschten Höhe an Deinem Haar haften bleibt und praktisch die Schnittlinie markiert.


Bild4

Bearbeitet von Alf am 27.05.2006 15:53:10


Von der Seite betrachtet schaut das nun so aus:


Nun kannst Du das Bandstück von der Rolle abschneiden.Ist diese Markierungslinie um Deinen Kopf herum nun so platziert daß es gerade aussieht und beide Bandenden auf der gleichen Höhe liegen wenn Du den Kopf gerade hälst brauchst Du nur noch mit einer Friseurschere möglichst dicht entlang der Bandmarkierung die Haare abschneiden.Oberhalb des Isolierbandes entlang. Danch kannst Du Dein Haar waschen und hast einen perfekt geraden Haarschnitt, der Dich beim Friseur zwischen 18 und 40 € kosten würde. Meine Haare schneide ich schon seit fast fünfzehn Jahren so und es klappt immer.

Nimm bei dieser Methode auf gar keinen Fall (!!!) eine normale Haushalts- oder Bastelschere zum Schneiden, da dort die Haare rausrutschen und der Schnitt schief und krumm wird.Nur die Friseurschere mit ihrer feinen Zahnung hält die Haare in ihrer Position beim Schneiden fest. Eine Friseurschere ist mit ca. 70€ für ein Einsteigermodell vielleicht auf den ersten Blick ziemlich teuer, hält aber dafür ein ganzes Leben.
Gruß,
Alf :blumen:

Nachtrag: daß ich die Haare vorm Schneiden lieber fettig habe als sie anzufeuchten hat neben der besseren Modellierbarkeit noch den Grund daß, falls das Isoband beim ersten Versuch nicht gerade sitzt man es leichter wieder ablösen kann als bei feuchtem Haar. Es klebt nämlich wie sau. Muß es aber auch denn es darf beim Schneiden nicht verrutschen.

Bearbeitet von Alf am 27.05.2006 16:10:10


FASZINIEREND!

Jetzt hätt ich aber doch gern ein Foto von dir gesehn. :rolleyes:

Wenn du glatte Haare hast würde ich die Finger vom selber schneiden lieber lassen. Wenn du beim Frisör die Haare trocken schneiden lässt wird es nicht ganz so teuer.


Also mein überschulterlanges Haar schneide und stufe ich mir selbst. Mit einer guten Frisierschere und Effliermesser bekomm ich das gut selbst hin.

Haare waschen, nass über den Kopf runterkämmen, alle Spitzen grade schneiden.
Danach die Seiten etwas kürzer abschneiden: Wichtig: Kopf ruhig und gerade halten, damit das Ergebnis gleichmäßig ist.
Es darf nicht "abgeschnitten" aussehen, sondern sollte immer eine lockere Fülle haben: Wenn man leichte "Natur", sprich Locken oder Wellen hat, geht es einfacher.
Danach: Tönung rauf, einwirken lassen, Pony schneiden. Nass gekämmt sollte der -geschnittene Pony Unterkante/Augenbrauen haben. Abstufen an den Seiten mit Effiliermesser oder Rasierklinge. Natürlich ist oberstes Gebot. Bei kerzengeraden Haaren würde auch ich lieber den Friseur befragen.

Meine Haare schneide ich selbst, töne und mache Wurzelbehandlung. Friseur nur 1x/Jahr. Bild folgt.


:daumenhoch: -Die Bi(e)ne -wirklich sehr gute Tipps !!!! Ich hab Naturlocken -da werde ich deine Tipps heute ausprobieren -Spitzen und Pony schneide ich bei mir auch immer selbst .


naja joe wollte ja wissen, wie man stuft...
hast du das mal beim friseur gesehen?
die haare sind ja schon in der richtigen form was?
also kämmst du das obere haar (oder auch fast alles) waagerecht.
die unteren fallen dabei eh fast runter. dann n bissl von den spitzen wegschneiden, ruhig ungleichmäßig. so lang wiederholen, bis es stufig genug ist, würde erst mit wenig anfangen. die spitzen kann man dann senkrecht grade abschneiden.
(dabei werden die oberen kürzer, die unteren bleiben länger).


Sofern Du ganz glatte / feine oder gleichlange Haare ohne Pony hast, sollte dies besser ein Friseur machen bzw. vielleicht jemand aus Deinem Bekanntenkreis, der Talent zum Haareschneiden hat, sonst wird es leicht unegal. Einen eimal richtig gemachten Grundschnitt selbst zu korrigieren bzw. nachzuschneiden, ist einfacher und sicherer.

Einmal im Jahr lasse ich das auch machen, den Rest erledige ich selbst, da meine Haare wellig und recht lang samt "schon fertigem" Pony sind. Durch die Natur fällt der eine oder andere "Patzer" beim Schneiden nicht so auf. :)


Ich mußte etwas schmunzeln, beim Lesen dieser Anleitung.
Wenn ich erstmal in Haarwachs und Isolierband investieren muß, kann ich das Geld auch zum Friseur tragen (wash and go, 10 euro).
Ansonsten hast du dir mit der Anleitung echt Mühe gegeben.
Respekt an Alf.

Bearbeitet von hoby am 11.09.2006 07:20:06


:wacko:
Also ich schneide mir das Haar seit ca. 3 Jahren erfolgreich selber, so geht es:
Nimm so selbsthaftende Wicker die haben so kleine Hàärchen (eher grosse) rolle die Haare Strähnenweise auf ca. 10-15 solche Dinger, dann verlierst du die Übersicht nicht und kannst Wicker um Wicker schneiden.
Den Haarbüschel drehe ich Spiralförmig und schneide dann gerade.
Luxusversion du benutz eine Coiffeurschere (die hat so Aussparungen) dann wirkt das Haar total natürlich. Für Hinten gebrauche ich einen Spiegel den ich aufstellen kann oder irgendwo anhängen. Ich mache mir auch die Meches selber....total einfach mit etwas Übung...
Gruss Fledermausi


Hallo,
was bitte sind Meches???
Grüße


Ich glaub, das sind Strähnchen.


Es gibt da so einen Tipp (ich hab ihn allerdings noch nicht ausprobiert, aber in unserm Alter sin so dinge ja waaaaaaaaahnsinnig interessant :blumen: )

Haare (trocken oder nass) oben auf dem Kopf zu einem straffen Pferdeschwanz binden, senkrecht in die Höh' recken (lol) nein senkrecht halten un dann je nach Bedarf drei bis ... Zentimeter waagerecht abschneiden.

Pferde schwanz öffnen, Haare sind gestuft, evtl. einzelne Srähnen nachschneiden.


Wenn ich mir die Haare selber schneiden würde :o :o :o :o das wäre was. Verwechsle vorm Spiegel dauernd die rechte und die linke Hand. ;)

Nicht auszudenken wie ich danach aussehen würde. rofl rofl rofl


Zitat (arkade @ 01.10.2006 19:25:42)
Wenn ich mir die Haare selber schneiden würde :o :o :o :o das wäre was. Verwechsle vorm Spiegel dauernd die rechte und die linke Hand. ;)

Nicht auszudenken wie ich danach aussehen würde. rofl rofl rofl

Ich würde mir glaub ich bloß die Ohren abschneiden.


Es werde wirklich oft Freiwillige als Frisurmodelle gesucht. Nicht nur bei Friseuren, sondern auch in Berufsschulen und Firmen, die irgendwelches Haarzeug herstellen.

Zitat (Didi die Große @ 01.10.2006 19:35:29)
Zitat (arkade @ 01.10.2006 19:25:42)
Wenn ich mir die Haare selber schneiden würde :o  :o  :o  :o  das wäre was. Verwechsle vorm Spiegel dauernd die rechte und die linke Hand. ;)

Nicht auszudenken wie ich danach aussehen würde. rofl  rofl  rofl

Ich würde mir glaub ich bloß die Ohren abschneiden.


Es werde wirklich oft Freiwillige als Frisurmodelle gesucht. Nicht nur bei Friseuren, sondern auch in Berufsschulen und Firmen, die irgendwelches Haarzeug herstellen.

lol, die ohren, dann lass es vielleicht lieber^^

aber der tipp mit den Probemodells is gut, bloß so leute können auch mist fabrizieren...

Hallo zusammen,

wollte nur mal erwähnen das ich euch von irgendwelchen Versuchen beim Friseur für Low als Haarmodell hinzustellen, dringenst abraten würde.
Muss das leider jetzt selbst alles über mich ergehen lassen.
Gründe:
1. Man hat nicht ein einziges Bestimmungsrecht was mit den Haaren passieren soll (die haben mir sie ganz kurz geschnitten, von über Schulterlang, und wenns net ne Freundin wäre die Prüfung hat dann wär ich aufgestanden und gegangen). Leider hat die Friseurmeisterin selbst bestimmt was es werden soll. Hatte kein Mitspracherecht.

2. Es dauert ewig. Bei der ersten Dauerwelle saß ich 6 Std.
Gestern beim angeblichen Nachschneiden (wo ne neue Frisur draus wurde die mir kein Stück gefällt) 2 1/2 Std.

3. Man darf selbst gar nix mehr machen, nicht färben, nicht tönen, nicht Spitzen schneiden lassen.

Nur so als Tipp für euch. Will dass das nicht noch mehr Leuten passiert. Also lasst euch wenigstens vorher drüber aufklären und versucht zu erwirken das die sich net über euch hinwegsetzen können.

Bei mir hat sich die Friseurmeisterin nicht an die Absprachen gehalten. Daher sind die jetzt so total kurz.


Und wie schneid ich mir am besten einen IRO?
Theoretisch sollte das ja kein Problem darstellen, nur ist das im hinteren Kopfbereich recht unpraktisch aufgrund der fehlenden Einsicht *gg*

Falls einer schon mal den Selbsversuch in sachen Mowhawk gemacht hat, darf er / sie sich gerne bei mir melden !!!

Bearbeitet von Aixlachapelle_marcus26 am 14.10.2006 16:25:46


Also mit einer Coiffeurschere oder wie die heisst mach ich das auch seit einiger Zeit. Meine Haare reichen bis etwas über die Schultern und sind etwas wellig. Von Zeit geh ich dann da mit der Schere mal duch.

Den Tipp hab ich übrigens von nem Friseur... :D


Oder erkundige dich mal nach "Freien" Friseuren . . Bei meiner Nachbarin kommt immer eine die ist Vormittags im Geschäft und Nachmittags macht sie Hausbesuche und da zahle ich gerad mal 5€ und meine kleine 1€ !! Das ist das billigste was ich kenne und es kann nichts schief gehen!!


Also ein paar Spitzen abschneiden oder etwas ausdünnen o.k. aber mehr trau ich mir nicht zu.


Wir schneiden die Haare schon seit vielen Jahren selbst, bei 4 männlichen Wesen in der Fam. ist das eine enorme Ersparnis bei den Frisörkosten. Schon beim ersten Haarschnitt hatte sich die Maschiene bezahlt gemacht, und so darf Frauchen auch mindestens 2x im Jahr Geld zum Frisör schaffen.


hey also ich würd sagen du fragst mal beim frisör nach ob du ein "azubi-modell" sein darfst (mach ich auch seit nem jahr, das klappt echt super und die ausgelernten sind ja auch immer dabei und gucken obs richtig ist) oder du drehst strähne für strähne ein und schneidest die spitzen (im gedrehten zustand) gerade ab. so kommen schöne stufen rein!


Hey,
hast du denn die Requisiten für so einen Haarschnitt?
Also ich schneide meiner Schwester, meinen Freunden und mir selbst (hin und wieder, aber nicht so gerne, ist hinten sowas von unmöglich gut zu schneiden - außerdem gehe ich total gerne zum Friseur) die Haare.
Ich habe eine Haarschneideschere, einen groben Kamm, einen feinen Kamm, diverse Haarwässerchen, Färbemittel und alles was das Herz begehrt.
Das wichtigste sind kleiner, feiner Kamm und Haarschneideschere, für Stufen ist auch ein Haarmesser geeignet.
Du hast da aber nun gar keine Erfahrung (oder?) ich würde vielleicht erstmal mit Spitzenschneiden anfangen (am besten bei jemand anderem, das ist erstens leichter und zweitens hat man das Unglück ? so es eines wird ? dann nicht selbst auf dem Kopf)
Stufen schneiden ist schon très kompliziert.
Geht aber im Grunde so:

(Ich übernehme keine Garantie dafür dass diese Methode Erfolg zeigt, ich mache es nur so und es sieht toll aus *quiiiieetsch*)

1. Haare feucht machen (Wasserspritze o.ä.)
2. Scheitel richtig machen (wenn du nicht so genau weißt wie du ihn willst nehm einen Mittelscheitel, das ist unverfänglich)
3. Ganz feine Strähnen nehmen und immer ein bisschen weiter unten abschneiden, für die Feinheiten so ein Friseurmesser und noch schön abraspeln.
4. Fertig

Eigentlich hört sich das leicht an, aber sooo leicht ist es doch wieder nicht weil man echt ein Gefühl dafür braucht wie viel man abschneiden muss.
Bei sich selbst ist das ein Problem, bei anderen konzentriert man sich auch mal aufs Ganze.

Bearbeitet von Cherry Juice am 15.01.2007 19:13:20


schau mal hier

http://www.derknauserer.at/lexikon1.php?al...ubmit2=Suche+...

bisschen runterscrollen, da findest du 4 haarschneide-tips


Ich bin 19 und schneide mir die Haare schon seit Jahren selber (stufenhaarschnitt) und ich habe wirklich totale Spargelhaare, also lang und kerzengerade...

Meine Methode ist folgende:

1. Haare nass machen und Kopf ueber kaemmen
2. Haare vor der Stirne mit einem Haar band zusammenbinden und dann in einer geraden Linie abschneiden.
3. Fertig

Anfangs einfach nicht zu viel abschneiden, damit man noch nachbessern kann. Wird auch mit geraden Haaren ein schoener Stufenschnitt


Fuktioniert so tazächlich... so haben wir in den 80gern die Stufen Mähnen geschnitten...
Alles nach Vorne und ab ;))


Einmal schneiden und die Haare sind schön ;)))

Sille


moin moin, mir schneidet meine freundin die haare auch immer...is doch auch viel günstiger als wen man immer extra zum frisör muss...die macht das auch echt gut, wir haben son haarschneidegeret mit dem geht das super!


---------------------------------------
"Hunde sind auch nur Menschen"


Für meine Lockenpracht nehme ich auch gerne mal die Schere zur Hand.
Gerade was den Pony anbelangt. Da wäre ich ja alle drei Wochen beim Friseur.
Nööö, das ist mir zu aufwändig.


Meine Kumpeline und ich haben in jungen Jahren immer der Stuhllehne entlang geschnitten. Selber würde ich meine Haare nicht schneiden. Es gibt doch Mittlerweile überall 10 € Frisöre.


ist zwar schon ein uraltthema, aber es gibt sicher immer mehr leute, die wenig geld für den frisör
überhaben. da sind auch 10 € ´ne menge geld...
einen tipp zu einem schicken haarschnitt hab ich auch...
klappt aber nur mit gleichlangen haaren. haare hinten fest zusammennehmen, und diesen pferdeschwanz zu einem kurzen stummelchen abschneiden, evt. helfen lassen. löst man das gummiband, hat man diesen modischen vorne lang, hinten kurz schnitt...sieht super aus...