Geruch von angebrannter Hühnersuppe


Hallo, ich hab heute einen großen voll leckerer, frisch zubereiteter Hühnersuppe so richtig anbrennen lassen. So richtig heißt: Komme heute Morgen in die Küche, (nichts Gutes ahnend da es schon auf dem Flur so komisch roch) sah nicht viel mehr als nur Qualm, wusste natürlich sofort Der Topf flog raus, aber der Gestank blieb drin. Hab schon die Schränke und Fliesen mit Essigreiniger abgewaschen, Durchzug mache ich seit heute Morgen 7 Uhr, und es stinkt immer noch im ganzen Haus.
Könnte mir wohl bitte jemand einen Tipp geben wie ich den fürchterlichen Gestank los werden kann?


einmal essigwasser aukochen lassen topf dann einfach stehen lassen bis es abgekühlt ist....

ansonsten vielleicht noch febreeze?

Grüße :blumen:


Hühnersuppenmuff musste ich noch nie bekämpfen, aber man kann ja so einiges probieren:

schälchen mit essigessenz aufstellen - das braucht zwar ein paar stunden, hat bei mir aber schon alles an gestank vertrieben
kerzen brennen lassen
lüften (machst du ja schon)


Nach gründlichen Lüften, geb ich gern ein paar Tropfen ätherisches Öl in die Duftlampe, das bringt einen tollen Geruch in die Bude. Und lass mal jemand anderen schnuppern, nach so einer Aktion hat man oft den Geruch in der Nase, obwohl er gar nicht mehr da ist.


bei uns in Hessen sind Rauchmelder in der Wohnung Pflicht ... nicht ohne Grund ... hust

den Geruch wirst du noch ein Weilchen ertragen müssen, bei dem schönen Wetter kannst du zum Glück ausgiebig lüften, das hilft


Erst einmal vielen Dank euch allen! Essig habe ich schon über den ganzen Tag verteilt aufgekocht und wieder abkühlen lassen, es hilft wohl etwas.
Ätherisches Öl ist eine gute Idee, werde ich auch gleich mal ausprobieren.
Ich denke Agnetha hat Recht, da muss ich wohl noch ein paar Tage lang miese Luft schnuppern. :heul:
Heute Abend werde ich mal Bratkartoffeln mit viel Zwiebeln braten, dann kommt mal eine andere Geruchsnote ins Haus. :kotz:
Mal sehen wie sich die Gerüche miteinander vertragen, vielleicht ziehe ich dann erst mal für ein paar Tage aus. Mein Mann kann dann ja zwischenzeitlich schön lüften. :hihi:


Omano, das ist die richtige Einstellung... :daumenhoch: :hihi:


stell schälchen mit kaffeepulver auf. das zieht den geruch recht gut aus der luft. :blumen:


Zitat (Omamo @ 24.03.2011 16:04:09)

Heute Abend werde ich mal Bratkartoffeln mit viel Zwiebeln braten, dann kommt mal eine andere Geruchsnote ins Haus.  :kotz:
Mal sehen wie sich die Gerüche miteinander vertragen,

Aber nicht wieder anbrennen lassen!! rofl

Wenns irgendwo richtig müffelt, brenne ich gern ein Streichholz ab. Natürlich in der Hand behalten, und rechtzeitig ausblasen, nicht dass noch mehr Rauch zum Hühnersuppenrauch dazukommt ... :rolleyes:

Musst du vermutlich öfters machen, in verschiedenen Ecken der Wohnung.
Viel Erfolg B)


Nein, ich werde mir Mühe geben. Jedenfalls gehe ich nicht ins Bett bevor die Dinger fertig sind wie ich es bei der Hühnersuppe gemacht habe. Total vergessen.


Auch eine gute Idee. Ich verteile eine Tüte Kaffepads überall, man muss eben alles ausprobieren. Danke für den Tipp!


Danke für den Tipp, werde auch ihn befolgen. Es kann nicht schlimmer werden. :keineahnung:


das habe ich auch mal geschafft. Ein schönes Huhn mit Gemüse aufgesetzt und total vergessen...leider auch keinen Deckel auf den Topf getan. Nach 2h merkte ich, dass es es nach Verbranntem riecht...in der Küche war alles volles Qualm, den ich tagelang...wenn nicht vielleicht sogar wochenlang versucht habe durch Lüften rauszubekommen. Was anderes hat nicht geholfen. Es war echt penetrant.
Achja...die Wand streichen durfte ich auch...es bildeten sich Schwarze Ränder um Bilder und Regal <_<

mein Tipp: viel Geduld und frische Luft und immer mal die Schränke von allen Seiten abwischen


Danke Akido, du hast mir Mut gemacht. Ich glaube dir aufs Wort, dass uns der Gestank noch eine Weile begleitet.
Aber zum Glück haben wir keinen Winter mehr, tagsüber wird ordentlich gelüftet und irgendwann riecht es wieder gut.
Übrigens: Die Bratkartoffeln haben nichts genützt, es riecht immer noch so penetrant wie vorher. Der angenehme Zwiebelgeruch hat sich leider schnell wieder verflüchtigt.


Trotzdem kann ich dir nur dringend raten, in jedem Zimmer einen Rauchmelder zu installieren. Durchaus auch in der Küche. :blumen:
Klingt blöd, aber du hättest heute morgen genauso gut tot sein können, durch Rauchvergiftung im Schlaf erstickt, ohne es zu merken. :unsure:


Dass der Geruch in der NAse "hängen bleibt", ist durchaus möglich. Ich hatte Knoblauch in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank stehen und nach einger Zeit (2 Wochen vllt.) rausgeholt und aufgemacht. Leute, da ist der Geruch richtig EXPLODIERT!! Und ich bekam ihn tagelang nicht aus der Nase, auch außer Haus verfolgte mich der..

Omamo: riechen andere das denn auch sofort, wenn jemand ins Haus /in die Wohnung kommt?


:offtopic:
Rauchmelder sind wichtig - nur sollte man nicht nach einiger Zeit die ganze Wohnung nach einem verzweifelten Vögelchen absuchen, das immer mal ängstlich piepst: Bei mir war es der Rauchmelder, der so anzeigte, dass er nicht mehr viel Saft hatte. Aber weil das nicht ständig sondern immer mal wieder zu hören war, entdeckte ich das erst, als ich zufällig darunter stand... Nach eingen Stunden... :sternchen:
Ich habe auch Bekannte mal aufgeklärt, die auch einen Vogel suchten; dasselbe! :schlaumeier:



Kostenloser Newsletter