Efeutute schwere Schleppe


Hallöchen diesen Montag, ich hoffe es haben alle die Zeitumstellung so weit gut verkraftet.**gähn**

Ich habe eine Frage bezüglich meiner Efeutute. (Ich hoffe, es ist überhaupt eine? Kuckt bitte mal.) Sie wächst und wächst, was ja schön ist,aber die Schleppe ist mittlerweile schon recht schwer. Wenn man oben an der Pflanze vorsichtig probiert, scheint sie sich nicht zu bewegen,muß arg fest angewurzelt sein. Gott sei Dank. Und ich habe auch imLaufe der Zeit oben kleine Nägelchen ins Brett geschlagen,um immer wieder schwere Teile dort einzuhaken und die Pflanze selbst zu entlasten. Glaubt Ihr,das reicht? Ich habe schon Bammel,wenn ich sie mal umtopfen muß. :wacko:

Bild sollte anhängen,mal gucken:


Boh,nichts hängt an! :( Dann muß es wohl erst auf einen Webspace laden. Momentemal.


Ich bin verwöhnt,da ich sonst immer gleich Fotos direkt von meinem Computer hochladen kann. Klappt das nun? ***bange***

http://www.flickr.com/photos/61105262@N03/5566842211


Boah...wie alt ist denn das Teil ??? ist bestimmt älter wie wir Zwei zusammen rofl rofl

Da reichen 2 Hände bestimmt nicht zum umtopfen.... :lol:


Ist sicher schon 5-6 Jahre alt! Bezüglich des Umtopfens sind meine Bedenken weniger,daß es an und für sich eine Plage wäre, als daß die neue Erde , die unweigerlich mit in den größeren Topf muß, ja noch nicht durchwurzelt ist und dann womöglich der Halt nicht mehr gegeben ist.Aber vielleicht irre ich mich da ja auch und es wird nicht gar so schlimm. Noch ist der Topf groß genug,denke ich,aber die Erde verbraucht sich ja auch mit der Zeit.


Sowas heisst bei uns hier Pothos. Die wurzeln sich überall ein. Habe ich auch gehabt. Wenn du willst, schneide ihn kurz. Kannst aber auch Ableger ziehen. Einfach irgendwo einen Knick(Riss) machen, eingraben, und an der Mutterpflanze lassen. Alerrdings die Triebseite auf 2 oder 3 Blättchen kurzschneiden. So siehst du, wenn der Ableger austreibt und kannst ihn von der Mutterpflanze abschneiden. B)


Ach das hält schon,ich hatte mal einen Zimmer-Efeu den hatte ich in einer Blumenampel an der Decke,der war 5 Meter lang.
Ich habe die Ranken immer wenn sie den Boden erreichten wieder etwas hochgebunden,das Teil war 15 Jahre alt.


Am besten beim Umtopfen ein dickes Band rum um alles grün und oben festmachen, dann ist die Last weg, wir haben auch so ein süßes Monster. Die halten schon viel aus.


Danke für die hilfreichen Antworten! Kurz schneiden möchte ich auf keinen Fall,weil er mir ja so herunterwachsend gefällt. Aber wenn es noch "krasser"wird, wäre es sicher eine Option,das stimmt.

Wow, das muß ja ein Ding von einem Efeu gewesen sein!! :o Der hatte sicher den optimalen Platz!


Das mit dem Band muß ich mir merken. Vermutlich muß sowieso die ganze Familie dann mit Hand anlegen! rofl


Falls mal irgendwo so eine Ranke beschädigt ist, einfach die untersten 2 oder 3 Stücke vom Stiel mit Erde bedecken , die Blätter dazwischen raus schauen lassen, alles schön feucht halten, es bekommt frische Wurzeln und wächst weiter. Dauert etwas und ein paar Blätter werden sicher gelb aber es wird.


Ich fürchte, ich muß mal wieder in meinen Lieblingsblumenladen.
So einen will ich auch! :sabber:


Oh,das ist gut zu wissen,danke. Ich bin nämlich von der zimperlichen Sorte, da darf gaaaaar nix beschädigt werden,sonst muß ich weinen. :P :lol: Nein,imErnst, ich muß jedes Blättchen versuchen noch anzuwurzeln, weil es mir leidtut. Sowas von doof,ich WEISS das,aber kann nix gegen machen.

Ich habe die Efeutute gekauft, da war sie noch klein. Habe nicht geahnt, daß es eine Schnellwuchs-Wucher-Sorte ist. rofl Eine zweite habe ich,die ist in einem hohen Hyazinthen Bodentopf, rankt sich an einem Sisalzylinder hoch und wächst stetig aber moderat. Also anscheinend eine andere Sorte. Weniger der Schwerkraft ausgesetzt außerdem! rofl Der auf dem Bord bleibt ja schier keine Wahl,als nach unten zu hängen.

Da ich keinen grünen Daumen habe, kann ich nur so Pflanzen brauchen, die robust sind und meine Liebe überleben. :wub:


Du solltest mal versuchen, einen Bodenstandort für den Pothos zu finden. Und dann hochbinden. Dann werden die Blätter nämlich riesengross :blumen:


Wow, das wußte ich nicht! :o Aber er paßt da so gut hin.... Wie wäre das dann eigentlich, da müßte ja ein ganz schönes Gewicht hochgebunden werden. Kein Problem?

Einen RIESENVORTEIL hat es ja,wenn das Teil so von oben runter wächst: Man muß es nicht abstauben, was sonst bei der Blättermenge eine Heidenarbeit wäre. Denn so schwingt es doch leicht mit, wenn jemand dran vorbei geht und so wird es kein bißchen staubig. (Nur die obersten Blätter,die direkt aus dem Topf kommen.)



Kostenloser Newsletter