Wirsing Gestank


Hallo,

gestern abend haben wir in der Wohnung Wirsing gekocht. War lecker, hatte aber den Nebeneffekt, dass es in der ganzen Bude nach Kohl stinkt.

Selbst nach 20 Minuten lüften ist der Ursprunszustand noch weit entfernt. Ich habe das schlechte Gefühl, dass ich um eine Generalsanierung der Wohnung nicht mehr herumkomme.

Oder soll ich mich nicht so anstellen? Der Wirsing-Gestank ist dann ab jetzt einfach ein Teil von mir - andere tragen Glatze, ich stinke eben? Wer weiß Rat?


Zitat (karla78 @ 30.03.2011 13:48:49)
Der Wirsing-Gestank ist dann ab jetzt einfach ein Teil von mir - andere tragen Glatze, ich stinke eben?

Ich kann dir leider nicht helfen. Aber ich hab herzlich gelacht, als ich diesen Satz las rofl

Die Zeit bringt die Lösung :D


Hallo,

also wenn ich Kohl,Fisch oder ähnlich stark riechende Speisen zubereitet habe mache ich immer folgendes:
Fenster auf,alle genutzten Sachen spülen ( okay eig selbstverständlich....) und dann Arbeitsflächen und Böden wischen.Evtl. vorhandene Teppiche und stoffbezogene Möbel mal kurz mit einem Spritzer Textilerfrischer behandeln und dann stelle ich in den betroffenen Räumen kleine Schälchen mit Kaffeepulver bzw Bohnen auf.
Der "Gestank" wird super neutralisiert,und es hinterlässt einen angenehmen Kaffeeduft,eben so als hätte man grade welchen gekocht.

Ja ich weiß,ist nen bissel arbeit,aber dafür kannst du danach wieder Besuch empfangen ohne das er riecht was es zu Mittag gab;-)

Liebe Grüße


Also ich mache schon beim Kochen immer das Fenster auf...und die Küchentür zu :lol:


Ich persönlich finde es aber auch nicht schlimm, wenn es nach Essen riecht, außer Fritierfett (womöglich noch alt), aber das gibt es bei uns nie.
Da gibts es doch weitaus schlimmere Gerüche. :blumen:


Ich kann das auch nicht haben, diesen Kochgeruch.
Essigwasser aufkochen und stehen lassen hilft gut. Bei Kohl kannst du ein Stück Apfel mitkochen, das nimmt den Geruch einbisschen.


Eine Generalsanierung ist wohl ziemlich überzogen. ^_^

Hab ein bis zwei Tage Geduld. Mehrmals stoßlüften am Tag und es hat sich erledigt. :blumen:


Ich bilde mir ein, dass ein ordentlicher Schuss Milch ins Kochwasser gegeben, den Kohlgeruch mildert. Danach noch etwas Essigwasser kurz aufgekocht und stehen gelassen und ein angezündetes Räucherstäbchen, machen die Küche schnell wieder Salon fähig.


Zitat (karla78 @ 30.03.2011 13:48:49)
Hallo,

gestern abend haben wir in der Wohnung Wirsing gekocht. War lecker, hatte aber den Nebeneffekt, dass es in der ganzen Bude nach Kohl stinkt.

Selbst nach 20 Minuten lüften ist der Ursprunszustand noch weit entfernt. Ich habe das schlechte Gefühl, dass ich um eine Generalsanierung der Wohnung nicht mehr herumkomme.

Oder soll ich mich nicht so anstellen? Der Wirsing-Gestank ist dann ab jetzt einfach ein Teil von mir - andere tragen Glatze, ich stinke eben? Wer weiß Rat?

Danke karla78, Du schreibst zu schön. Dein Beitrag hat mich in einer Shice-Situation richtig aufgemuntert. Der Vergleich mit naturgeschlagenen Glatzköpfen und Kohlstinkern :lol:

Hmm die Bude stinkt erst ein mal zwei bis drei Tage. Dann geht es wieder. Bei mir sind Curry-Gerichte richtig fies - sie hängen in der Tapete, ob man lüftet oder nicht. Aber dann ist's auch wieder gut.
Was erfreulich zwischendurch wirkt ist, ordentlich Kaffee-Kochen.

VG Pitz :blumen:

Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, kannst du nur noch eins machen:

Topf mit Wasser auf den Herd. Zwei Fingerbreit reicht. Kochen lassen. Wenn kocht, Zimt ins Wasser geben.
Mit dem dampfenden Topf durch Wohnung und den Wasserdampf samt Zimtgeruch verteilen.
Wieder auf die Herdplatte stellen und auskühlen lassen.

für die Zukunft: Beim nächsten Rosenkohl oder Wirsing je nach Menge einfach ein paar Scheiben oder eine halbe frische Zitrone mit zum Gemüse werfen.
Das neutralisiert schon mal den Geruch.


Ich meine wer Kohlgeruch nicht mag, sollte ihn einfach nicht kochen.
Zu einem leckeren Gericht gehört auch der Geruch dazu. Man kann doch
während des kochens das Fenster öffnen, oder die Abzugshaube einschalten.
Und es gibt nichts schöneres, wenn jemand in eine Küche kommt, die Kohlrouladen
schmoren und fragt: Was riecht den hier so lecker ?


@mamamutti

genau so ist es :daumenhoch:


Die leckeren Kohlrouladen riechen aber deutlich anders als wenn man nur reinen Kohl kocht! :sabber:


Nun, mir fiel auch als erstes Kaffeepulver ein; noch besser wäre vllt, ein Kaffeefilter mit noch heißem Kaffeesatz drin auslegen auf einem Tellerchen oder so (wegen verdrecken); das deckt sich mit dem Kaffeekochen. Und nach 2 oder 3 Tagen hat sich das dann davon gemacht.


Kohlgeruch ist intensiv aber vergeht auch wieder schnell.

Häufiger mal paar Fenster auf. Morgen früh ist es schon weg.

In den 60ern galt Kohlgeruch im Treppenhaus als unfein. Sowas kochten damals nur "arme Leute". Dafür kochten alle angeblich Bessergestellten nur noch Büchsengemüse.

Was für eine Umkehrung des Gesundheitsbewusstseins und Geschmacks seit damals.

Heute ist jede Art von Kohl etwas Wunderbares in der kalten Jahreszeit.

Wir kochen alle zwei Wochen irgendein Kohlgericht (Weisskohl, Wirsing, Spitzkohl, Rosenkohl usw...).


Das hast Du gut beschrieben, Ursula77 :blumen:

Selbst wenn sich das Gemüse für zwei Tage in der Nase hält, ist's doch eine leckere, gesunde Sache. Vor allem, weil die Kohlsorten nicht aus ferneren Ländern bezogen werden müssen. Theoretisch kann man die das ganze Jahr über in Außenkübeln ziehen.


Backe schokolade

20 Minuten lüften ist doch gar nichts. Backe Schokokekse, dann hast du einen anderen Duft.


Das Kohlaroma wird auch durch Zugabe von etwas (einem Hauch) echter Vanille ein wenig abgeschwächt - hilft aber erst beim nächsten Mal Kohlkochen. Aber wenn Vanille im Kohlgericht das Aroma mildert, vielleicht hilft dann nach dem Kohlkochen auch das Kochen eines Vanillepuddings als Nachtisch, wer weiß. Oder von Milchreis mit viel Vanille. Natürlich neben viiiel Lüften!
Ausprobiert habe ich allerdings nur die Vanille IM Kohlgericht, sie beseitigt natürlich nicht ganz das kohlige Aroma, aber schwächt es deutlich ab, wie ich finde. Und verkürzt anschließend die erforderliche Lüftungszeit.



Kostenloser Newsletter