Kuchen in Springform: Wie wird er gleichmäßig hoch?


Guten Morgen (?, oder schon guten Tag?), an alle schon Anwesenden,

ich habe ein Problem. Ich habe vor einiger Zeit (und möchte es heute wieder tun) einen Kuchenteig vorbereitet, den ich in einer Springform backen möchte. Er soll zwei Mal geteilt werden zum Füllen. Jetzt das Problem: zur Mitte der Springform hin wird der Teig beim Backen wie ein "Berg", d. h. der Kuchen ist am Rand z. B. 5 cm hoch und in der Mitte 8 cm oder mehr. Wie kriegt man/oder ich das hin, dass der Kuchen rundherum gleich hoch bleibt/wird. Versteht ihr, was ich meine? Wenn ich einen Obstboden habe, den ich aufschneiden/halbieren will, ist der ja auch eine gleichmäßige "Scheibe" und hat in der Mitte keinen Hügel beim Backen gebildet.

Ich bitte dringendst um euern Rat :hilfe:

Aquarius


Was für einen Kuchenteig hast du denn überhaupt vorbereitet? Bisquitteig, Rührteig,...?

Evtl. hilft es, wenn du den Rand der Springform nicht einfettest sondern nur mit Backpapier auslegst. Manche Teige "rutschen ab" am gefetteten Rand, und dann wird das Ergebnis so bergartig.


Daß ein Kuchenteig ungleichmäßig "aufgeht" beim Backen, ist normal.- Um dies bei Tortenböden zu vermeiden, werden die "blindgebacken", d.h., man gibt auf den Teig Backpapier, und darauf Trockenerbsen.- Um dies mal vereinfacht zu vremitteln.
Hast Du nun z.B. einen Rührkuchenteig, der in einer Springform gebacken wird, und dann nach dem Backen hügelig ist, kannst Du das nur dergestalt "korrigieren", in dem Du die Hügel begradigst.- Also abschneidest.- Jedenfalls mache ich das so.

Beantwortet das Deine Frage?

Lieben Gruß...IsiLangmut


Deinen Kuchen bekommst du mit der "Hubbelfrei-Methode" glatt. Die einfache Anleitung zur Methode findest du hier bei der Tortentante. Da ich mich seit längerem ab und zu mit Motivtorten beschäftige, für die ich Biskuit benötige, kann ich dir die Methode sehr empfehlen, da sie bisher ohne Ausnahme funktioniert hat.

Viel Erfolg! :)


Vielen herzlichen Dank, ihr Lieben,

ja, das hilft mir schon enorm weiter und löst praktisch mein Problem. Ich backe einen Rührteig in Tortenform. Die Methode des in Alufolie-einwickelns ist super und schnell zu machen. Danke :daumenhoch:, danke :applaus:, danke :freunde:
Geburtstagstorte für meinen Guten gerettet!

Best regards!

Aquarius

P.S. Liebe Isi, das mit dem "begradigen" hatte ich ursprünglich vor, aber schon bei meinem ersten Versuch wäre das "in die Hose gegangen", weil dann der oberste "Deckel" zu dünn geworden wäre. Und zum Ausprobieren fehlte mir dann doch der Mut... ^_^

Bearbeitet von Aquarius am 11.04.2011 09:56:17


Hallo Wecker,

Danke für den Link, bin ja auch 'ne Kuchentante, aber den Trick habe ich noch nicht gekannt und ist abgespeichert


:daumenhoch: :blumenstrauss:


Hallo Wecker,

danke für diese tolle Seite! Da sind so herrliche Ideen dabei - bekomme ja glatt Lust, "einfach so" was zu backen.... Hoffentlich ergibt sich bald ne Gelegenheit zum Ausprobieren!


Bitte, sehr gern geschehen! :blumen:

Die Seite ist echt klasse. Als ich mit Motivtorten anfing hatte ich mir dort immer mal wieder Informationen geholt. Sei es zum Teig, das Modellieren oder zum Equipment und/oder das ganze Drumherum. Anregungen zu Kuchenfüllungen usw. gibt's auch, was will man mehr... außer ganz schnell Kuchen backen und aufessen :sabber: :D


der Tortenblog ist echt der Wahnsinn ... bin blass vor Neid


Wieder was gelernt, danke an Wecker :blumen: , ich habe meine Kuchen bisher immer direkt nach dem Backen auf den Kopf gestellt, also Kuchenretter drauf, umdrehen und dann den Ring lösen, das gibt auch fast gerade Flächen, allerdings wird der Teig dadurch etwas fester. Jetzt werde ich es doch mal so probieren.


Der Tortenblog ist der absolute Wahnsinn :o und sowas macht die Frau nur als HOBBY?????????? :blink:
Ich werd da mal nen gaaanz einfachen Kuchen probieren, und mit einer Ganache überziehen. Hört sich echt lecker an... :sabber: :sabber:

Wecker, wenn du da schon Erfahrung hast... wo könnten wir denn mal ein Kaffeekränzchen abhalten? Ich bring den Kaffee :D


die seite ist echt super, besonders die wickeltorten sind mir aufgefallen. so etwas habe ich vorher noch nicht gesehen. das muß ich dringend ausprobieren.


Da sind schon leckere und nicht alltägliche Torten dabei, für die es sich lohnt sie nachzubasteln.

Ganache zu probieren ist eine gute Sache, die wird dir bestimmt gelingen, Ribbit! Ich erinnere mich gerade an etwas... Anhand dieser Creme könntest du den Schokotod-Kuchen ausprobieren, den ich mal in deinen Schokokuchen-Thread geschrieben hatte :D Und wenn du schon dabei bist... Der wäre gut für's Kaffeekränzchen, den Kaffee bereite ich dann der Einfachheit selbst zu... :pfeifen::D

Davon mal abgesehen... Schokokuuuuchen... leckaaaa, mir tropft gerade der Zahn :sabber:

Ach ja, und falls mal jemand mit Fondant als Tortenauflage werkeln möchte, kann sich diesen Tipp von der Tortentante zu Gemüte führen. So geht's prima :)


Ah, super, ich hatte nen Link zum Fondant gesucht. Anscheinend ist das so bekannt, dass man das garnicht groß erklären muss ^_^ ich hab nämlich im Blog nix dazu gefunden.

Wecker - neneeee, mach dir keine Arbeit, ICH mach den Kaffee. Du musst ja nicht Torte UND Kaffee machen. -_-

edit: achso ne halt... ich wollte ne Beschreibung, wie man den Fondant macht. Na, ich suche weiter.

Bearbeitet von Ribbit am 12.04.2011 10:28:54


Na gut, bin ja nicht so :D Du den Kaffee, ich den Kuchen B)

Fondantrezept? Bitte sehr: KunstamKuchen. Ich empfehle dir für den Anfang den Marshmallowfondant zu machen. Ein bissl Geduld, bissl was in den Armen zum Kneten... Das wird was! :yes:



Kostenloser Newsletter