T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Gute Blumenerde: Blumenerde günnährreichstig,

Neues Thema Umfrage

Hi,

möchte meinen diesjährigen Kräutergarten auf Balkonien sähen. Brauchbare Tipps nehme ich dankend an. Wo bekommt ich gute Erde her, worauf soll ich achten?

Besten Dank

Flecken, Reinigen, Putztipps, Rezepte:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Verchiedene Blumenerden kriegst im Gartenfachhandel. Die wissen genau, was für Erde du brauchst. Normalerweise tuts aber ne ganz einfach Pflanzenerde.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 12.04.2011 12:30:47

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Zweigelt @ 12.04.2011 10:36:52)
Hi,

möchte meinen diesjährigen Kräutergarten auf Balkonien sähen. Brauchbare Tipps nehme ich dankend an. Wo bekommt ich gute Erde her, worauf soll ich achten?

Besten Dank

Normale, günstige Blumenerde besteht aus Weißtorf + Dünger. Für Kräuter empfiehlt sich Erde aus Kompost, die ist ein paar Cent teurer. Auf den Säcken steht dann meistens "ohne Torf".
War diese Antwort hilfreich?

Wer wert auf seine Pflanzen und Blumen legt, sollte schon eine etwas bessere Blumen- und Pflanzenerde kaufen.
Denn die billige, einfache Blumenerde ist teils mit viel Klärschlamm versetzt!- Diese Erde trocknet sehr schnell aus, und wird rissig.- Zudem stinkt sie auch geraume Zeit zum Himmel!- Hatte ich ein Jahr mal bei "rewe" als'Gärtner-Qualität' gekauft.- Und mich gewundert, daß ein Großteil meiner Blumen und auch Gemüsepflanzen im Kübel kaputtgingen.- Bis mir das dann ein echter Gärtner erklärte.

"Dreck" ist nicht gleich "Dreck"...manchmal ist's einfach nur wirklich billiger DRECK... :sabber:

Eine gute Erde bekommt man in den Raiffeisenmärkten als "Hausmarke".- Ist nicht ganz billig, aber im Gegensatz zu "Compo" (worin ich ein Jahr wunderbar unzähliges Ungeziefer und Unkraut hatte den ganzen Sommer lang! :heul: ), jedoch bezahlbar.

Lieben Gruß...Isi :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Bei uns gibt es in den Wertstoffhöfen Erde zu kaufen die von der regionalen Kompostieranlage kommt. Super Qualität ( es gibt Erde für Blumen und für Gemüse) zum guten Preis. Da kann der Baumarkt außer bei "Dreck" nicht mithalten.
Vielleicht mal im Rathaus erkundigen ob so etwas bei euch auch angeboten wird.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Zweigelt,

Zitat
möchte meinen diesjährigen Kräutergarten auf Balkonien sähen. Brauchbare Tipps nehme ich dankend an. Wo bekommt ich gute Erde her, worauf soll ich achten?


Es gibt Kraeuter, die brauchen volle Sonne und einen mageren Boden: Thymian, Rosmarin, Majoran, Zitronenmelisse, Lavendel usw. Basilikum liebt etwas nahrhafterer Boden.
Den Boden kann man mit Sand abmagern.

Dann gibt es Kraeuter, die haben es lieber halbschattig mit nahrhaftem und ruhig auch frischem Boden: Petersilie, Schnittlauch, Dill usw.


Tipp zu Petersilie und Basilikum: Pflanzentopf kaufen, Pflanzen vereinzeln (!) und setzen. Gelingt zuverlaessig.

Gruesse

Hartmut
War diese Antwort hilfreich?

Ich hab immer die ganz effe Erde vom Billigladen. Hatten bisher noch nie Probleme, aber ich pflanz ja auch nicht so viel.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (harrygermany @ 12.04.2011 19:13:12)

Den Boden kann man mit Sand abmagern.



@Harry, ich hätte da mal 'ne Frage: welchen Sand nimmst Du zum "abmagern" von Blumenerde?

Ich habe mir für Lilien mal Vogelsand gekauft, einfach nur deshalb, weil dieser in Kleinstmengen zu bekommen ist. Mit einem Gebinde von 100 l Spielkastensand kann ich nicht wirklich was anfangen :pfeifen: .
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Gabybambi @ 12.04.2011 19:28:05)


Ich habe mir für Lilien mal Vogelsand gekauft, einfach nur deshalb, weil dieser in Kleinstmengen zu bekommen ist. Mit einem Gebinde von 100 l Spielkastensand kann ich nicht wirklich was anfangen :pfeifen: .

Notfalls gibt es doch immer mal irgendwo ne Baustelle wo man ein Tässchen Sand holen kann. *schäm*

Bearbeitet von Ela1971 am 12.04.2011 19:36:16
War diese Antwort hilfreich?

Hihi, Ela, dann werde ich nachts mal mit einem kleinen Plastikbeutelchen losziehen :ph34r: . Baustellen gibt es ja hier in der Stadt mehr als genug. Andere klauen Metall, ich klaue Sand :pfeifen:

Aber mal im Ernst. Ich könnte mir vorstellen, daß Sand, den man unter Blumenerde mischt, von "guter Qualität" sein sollte. Genauer kann ich das nicht beschreiben, ist halt nur so ein Gefühl...

War diese Antwort hilfreich?

@Gabybambi: da kannst Du auch "Spielkistensand" kaufen.- Gibt es in 20-Kg-Säcken, und die kosten knapp €3,-!
Bevor ich mich hier an einem Sandhaufen vor einer Baustelle "vergreife", und nachher noch 'ne Schrotladung im Hintern habe, kaufe ich den Sand lieber. ;)

Liebe Grüße...Isi :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

ich nehm auch immer Vogelsand, den gibts für wenige Cents im Drogeriemarkt ... geht super

War diese Antwort hilfreich?

@Isi, sei gegrüßt :blumen:!

Aber sooo alt, daß ich auch nur einen einzigen 20 kg Sack mit Spielkastensand verbrauche, kann ich gar nicht mehr werden. Ich habe doch nur einen Balkon und Zimmerpflanzen. Und ich habe nur ganz wenige Pflanzen (Lilien im Balkonkasten draußen und 2 Kakteen drinnen), die durchlässige Erde brauchen :mellow: . Trotzdem danke für die Antwort!

@Agnetha: ich grüße auch Dich :blumen: . Schön zu hören, daß Du nur gute Erfahrungen mit Vogelsand gemacht hast. Ich habe den ja auch schon benutzt. Habe aber manchmal Bedenken bekommen, weil dem Sand ja einiges beigemixt ist, z.B. zerschredderte Muschelschalen (so sieht es wenigstens aus). Ist eben laut Verpackung Vogel- und kein Blumensand :hmm:. Ich werde den Vogelsand also weiter aufbrauchen. Danke!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (IsiLangmut @ 12.04.2011 13:26:08)
Wer wert auf seine Pflanzen und Blumen legt, sollte schon eine etwas bessere Blumen- und Pflanzenerde kaufen.
Denn die billige, einfache Blumenerde ist teils mit viel Klärschlamm versetzt!- Diese Erde trocknet sehr schnell aus, und wird rissig.- Zudem stinkt sie auch geraume Zeit zum Himmel!- Hatte ich ein Jahr mal bei "rewe" als'Gärtner-Qualität' gekauft.- Und mich gewundert, daß ein Großteil meiner Blumen und auch Gemüsepflanzen im Kübel kaputtgingen.- Bis mir das dann ein echter Gärtner erklärte.

"Dreck" ist nicht gleich "Dreck"...manchmal ist's einfach nur wirklich billiger DRECK... :sabber:

Eine gute Erde bekommt man in den Raiffeisenmärkten als "Hausmarke".- Ist nicht ganz billig, aber im Gegensatz zu "Compo" (worin ich ein Jahr wunderbar unzähliges Ungeziefer und Unkraut hatte den ganzen Sommer lang! :heul: ), jedoch bezahlbar.

Lieben Gruß...Isi :blumen:

Liebe Isi,da muß ich Dir wiedersprechen...ich nehme ganz normale
Blumenerde und meine Pflanzen gedeihen und ich freue mich sie
bestaunen zu können ,ich sehe wie sie wachsen in voller Blüte erstrahlen
Vielleicht bin ich ein wenig bescheuert aber ich gebe meinen
Plänzchen immer einen lieben Spruch mit auf den Weg,denn ich glaub
nicht nur mit Menschen ,...muß man reden
War diese Antwort hilfreich?

ah, das hilft mir schon mal. ich hatte auch probleme mit erde ausm Penny, keline fliegen zu hunderten, die nicht tot zu kriegen waren!

danke

War diese Antwort hilfreich?

nährreiche erde und sand einfach mischen? oder besser in schichten verteilen?

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter