Alles beisammen für die Rente?


Es geht darum, daß Ende 2011 die Aufbewahrungspflicht für die alten DDR- Unterlagen über Arbeitsverhältnisse und Löhne ausläuft. Ab 2012 dürfen die vernichtet werden.

Siehe auch MDR-Nachrichten. Wer also seinen Versicherungsverlauf noch nicht komplett hat, sollte sich schnellstens kümmern, sonst drohen später Einbußen.
Wichtig ist das für die Jahrgänge 1946 - 1974.

Warum gilt das eigentlich nur für das Gebiet der ehemaligen DDR? :angry:

Bearbeitet von Herr Jeh am 16.04.2011 08:03:41


Ich sag mal Danke, für den Hinweis. Bin selbst nicht betroffen (Jg.77) aber meine Eltern sollten noch mal nachsehen.


Zitat (Herr Jeh @ 16.04.2011 08:02:05)
Warum gilt das eigentlich nur für das Gebiet der ehemaligen DDR?

Ich habe schon vor längerer Zeit mal ein Anschreiben bekommen und musste meinen Versicherungsverlauf bestätigen. Vielleicht war das für die Wessis einfach schon früher.

Bei der Rentenversicherungsanstalt machen die anscheinend jetzt gerade einen "Rundlauf". Letztes Jahr wurde ich aufgefordert, meine sämtlichen Ausbildungs-/oder Praktikumszeiten, die evtl. rentversicherungsrelevant sind, vor meinem eigentlichen Berufsstart nachzuweisen.

Das ganze Zeug habe ich mitgenommen zu der Sachbearbeiterin beim Landratsamt. Witzig. Als Nachweis für mein Berufspraktikum diente ein Zeugnis. Darin war unter anderem eine Benotung für "gepflegte Kleidung" (mein Praktikum war im Einzelhandel - Parfümerie). Diese Zeit wurde dann auch meiner Rentenzeit zugeschrieben.

Also ich schätze, das mit den Versicherungsläufen gilt nicht nur für die ehemalige DDR sondern bundesweit. Bei mir war es so, dass ich persönlich angeschrieben wurde. Ich hoffe, dass der Aufruf in der Form auch in den "neuen" Ländern so durchgeführt wird. Sonst würd's mich wundern und auch ärgern.

Grüßle, Pitz :blumen:



Kostenloser Newsletter