immergrüne rankende Pflanze


Hallo ihr Gartenfreunde!
Ich suche für meine Terrasse eine immergrüne Rankpflanze. Ich möchte sie in einen Kübel pflanzen (der natürlich groß genug ist für die Wurzeln) und die Pflanze soll an der Hauswand entlang ranken ohne diese zu beschädigen und sie sollte immergrün sein.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!


Ha, viel Erfolg!!! :lol:

immergrün, im Topf, rankend, und ohne die Wand zu beschädigen... :pfeifen: gibt's das auf der Welt?

Alles, was mir bisher gefallen hat, hatte diese fiesen Kletterfüßchen, die den Putz zerstören, oder es war nur einjährig. -_-

Also, ich bin gespannt, was an Tipps kommt! :blumen:

P.S. - falls jemand von den Muttis mir sagen kann, ob eine Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris) irgendwie Probleme durch ihre Wurzeln machen kann....? wäre ich auch dankbar.


Ja, Ribbit, soweit ich weiß haben die so eine Art Saugnäpfe.

Wauzi, ich glaube eine Solche Pflanze suchen noch mehr Leute, inkl meinereiner, händeringend.
Du könntest aber als Alternative (sofern du ausreichend Platz hast) Efeu in geräumigen Töpfen wachsen lassen, an denen ein Rankspalier befestigt ist (solche Behältnisse werden jetzt auch öfter mal im Baumarkt angeboten). Ich würde dir dann aber empfehlen, die Kästen evtl mit Rollen zu versehen damit du die (Haus-)Wandseite regelmäßig problemlos zurück schneiden kannst.

:blumen:


Blattlaus, dat mit den Saugnäpfchen weiß ich schon :D trotzdem danke. Die Hortensie soll nur an so ner runden Dachstütze hochwachsen, ohne Wand in der Nähe. Ich google einfach mal, ob das Tief- oder Flachwurzler sind oder wie...

edit: ist ein Flachwurzler, insofern vermutlich ungefährlich :P

Bearbeitet von Ribbit am 17.04.2011 20:38:05


Ribbit, da habe ich dich falsch verstanden!
Meine ist jetzt das 3. Jahr in einem Topf mit ca 40 cm Durchmesser und ca 1 m Höhe und bis jetzt habe ich keinerlei Schäden am Topf feststellen können und die Wurzeln kommen auch nicht "oben raus".
Aber sag doch mal, was der Onkel Gockel ausgespuckt hat, das interessiert mich jetzt auch.

:blumen:


Danke für Deine Antwort - auch wenn Du mir nicht wirklich helfen konntest.

Meine Eltern haben seit Jahren eine Kletterhortensie an der Garagenwand und weder an der Wand noch an den Rasengittersteinen (etwa 30 cm von der Pflanzung) ist irgendetwas beschädigt. Sie wuchtert regelrecht und wir verschenken jedes Jahr viele Ableger.
Ich habe Sie in große Kübel an einen Rosenbogen gepflanzt allerdings erst seit 2 Jahren doch bisher blühen und gedeihen sie.


Wauzi, goggle doch einfach mal "Immergrüne Kletterpflanzen"
Da gibt es eine ganze Menge


Meine Kletterhortensie ist schon über 20 Jahre an einer Holzwand und wir haben keine Probleme damit. Wie sie sich an einer Mauer verhält weiß ich allerdings nicht, kann mir aber nicht vorstellen, daß sie da anders ist.
Allerdings ist sie nicht immer grün.


also es gibt eine, ohne saugfüsse.

aber erschlagt mich, ich weiß nicht wie er heist.
und immer grün isser auch nicht, aber wunder schön rot im herbst.
ich sage immer falscher wein dazu.
der rankelt aber nur mit solchen dünnen doch sehr festen schlingen.


123stop456
Danke - habe ich schon getan, aber eine Pflanze, die immergrün ist und nicht das alte Mauerwerk schädigt habe ich auch dort nicht gefunden.


Also falscher Wein - der mit den wunderschönen bunten Blättern im Herbst - hat meines Wissens auch die fiesen Saugfüße... auf jeden Fall vorm Kauf nochmal informieren :P


Das Problem mit den "Saugfüßen" ist ja, daß man die Überbleibsel auf einer Mauer sieht. Insofern beschädigen sie schon das Mauerwerk.
Letztendlich ist es logisch, daß jede Kletterpflanze in irgendeiner Weise das Mauerwerk beschädigt. Irgendwo müssen die sich ja auf dem Weg nach oben "festhalten".
Außerdem darf man nicht vergessen, daß diese Pflanzen auch oft genug (vllt auch durch ihre "Bewohner") abfärben.
Das ist zumindest meine Ergfahrung.

:blumen:


Spontan fällt mir dazu Geißblatt ein. Das kann man auch an einer Regenrinne hochranken lassen, ohne diese zu beschädigen.


Ja, Geißblatt ist eine gute Idee, es schädigt das Mauerwerk nicht, sieht toll aus, duftet prima und blüht- ist aber auch nicht "immergrün". Clematis sind das übrigens auch nicht - und heikel dazu.
Mir wäre da noch die Campsis oder die Wistaria eingefallen... sie sind nicht wintergrün, what else? Wieso muß denn die Wand eigentlich auch im Winter unbedingt belaubt sein??! :unsure:
Dann sollte man gleich Efeu setzen. B) Der macht keine Saugfüßchen, sondern schlägt direkte Wurzeln in Mauer und Fuge.



Kostenloser Newsletter