Programm zum Entschlüsseln von USB: Recording bei Panasonic.


Hallo, liebe Techniker,
wie ich neulich schrieb, haben wir uns einen Panasonic TX-L32GS21 Fernseher zugelegt.
Mittels Festplatte kann ich jetzt Fernsehsendungen aufnehmen.
Zum Brennen auf DVD benötige ich ein Programm zum Entschlüsseln des USB Recording, sagte man mir.

Gibt es so etwas legal und kostenlos ?

Wer hat einen Tip.

Danke, Velten


Kannst Du mal die Platte am PC anschliessen und gucken, wie der Dateiname und die Endung aussieht?
Da gibt es Konvertierungsprogramme - wenn Du Glück hast, spielt es der Media Player sogar direkt ab.
Edit: bei meinem Recorder kann ich einige Dateien direkt angucken, die meisten werden aber trotz gleicher Endung nicht erkannt. Kann auch sein, daß so ein Konvertierungsprogramm funktioniert, aber ewig lange braucht dafür. Zumindest müsstest Du die Dateien aber (zum Sichern und Platte freimachen) auf DVD brennen und später zurück-kopieren können.

Bearbeitet von chris35 am 28.04.2011 15:01:07


Danke, Chris, ich versuche es heute Abend und melde mich wieder.
Erst einmal schönen Dank

(Besuch bekommen)


Es zeigt nichts an, da die externe Festplatte überhaupt nicht erkannt wird.

Sie mußte am Fernseher neu formatiert werden und nun tut der Klapprechner so, als kenne er sie nicht.

Nun müßte ich wieder den Verbatim (davon ist die Festplatte, 1 TB) Hard Drive Formatter draufspielen, dann ist aber das Aufgenommene weg.

Ich glaube, so geht es nicht, wie ich es mir gedacht habe.
Wahrscheinlich kann ich auf der externen Festplatte nur am Fernseher aufnehmen und am Fernseher abspielen.
Das klappt. Wenigstens das kann ich.

Eigentlich dachte ich, ich kann auch interessante Sendungen auf DVD archivieren, aber geht wohl nicht.

Bearbeitet von velten am 28.04.2011 20:57:53


du kannst also direkt auf die Platte vom PC aufzeichnen.... und nun kannst du wenn du die Platte am PC anschließt darauf nichts sehen ....oder die Platte wird nicht erkannt...?


Nein, ich habe mich wohl falsch ausgedrückt.

Ich kann mit der externen Festplatte vom Fernseher direkt aufnehmen und dort auch abspielen und sehen.

Der PC allerdings erkennt nun nach dem Formatieren am Fernseher die Festplatte nicht mehr, so daß ich am PC nichts mehr abspielen kann.


ist Panasonic TX-L32GS21 die Richtige Bezeichnung vom Gerät? ich war gerade bei Panasonic und da kannten die den nicht :o ich wollte mir mal dazu die Beschreibung ansehen damit ich mehr sagen kann...


Ja, so heißt das Ding, ist wohl recht neu auf dem Markt,ich habe extra noch mal auf die Beschreibung geschaut.

Panasonic TX-L32GS21.

Bearbeitet von velten am 28.04.2011 21:26:40


da wird es natürlich schwierig was zu sagen wenn die den TV nicht mal auf ihrer Webseite zeigen... :( ich dachte die verraten mit welchen Betriebssystem die Arbeiten oder so... ich denke nämlich das die mit Linux arbeiten und du darum unter Windows nicht wirklich was mit der Platte anfangen kannst...


Zitat (velten @ 28.04.2011 14:49:04)
Zum Brennen auf DVD benötige ich ein Programm zum Entschlüsseln des USB Recording, sagte man mir.

Das scheint mir die Ursache zu sein, warum du die Festplatte nach dem Aufzeichnen niciht mehr am PC erkennst. Der Fernseher scheint (absichtlich) in einem proprietären Dateisystem aufzuzeichnen, das Windows nicht erkennt.

Du brauchst wahrscheinlich ein Windows Programm, dass dieses Dateisystem (nicht zu verwechseln mit Dateiformat) erkennen und darin Dateien lesen kann. Das ist wahrscheinlich mit "USB Recording Entschlüsseln) gemeint, kann ich mir vorstellen.

Einiziges anderes Problem könnte dein Betriebsysstem sein. Hast du ein halbwegs aktuelles Windows? Also Vista oder Windows 7? Evtl erkennt dein System, das eigentlich lesbare Dateisystem nur nicht.

Es ist schon komisch.
Ich hatte die Festplatte für den PC gekauft zum Sichern.

Dann, als wir den Fernseher gekauft haben, so vor 2 einhalb Wochen, hieß es, ich kann eine USB Festplatte zwischen 160 GB und 2 TB zum Aufnehmen benutzen.
Das klappt auch seit heute.

Ach, weißt Du Nachi, dann kaufen wir uns irgendwann lieber einen Festplattenrecorder, den kann man doch sogar vorprogramieren.
Das geht bei der Festplatte nicht oder ich kann es nicht.

Mach Dir nicht so viel Mühe.
Lieben Dank, Omi Velten mit neuer Technik.

Bearbeitet von velten am 28.04.2011 21:47:37


Ich glaube, aktuelles Programm ist geprahlt, lieber Bierle,

Ich habe XP und der Rechner ist 3,5 Jahre alt.

Macht Euch bitte nicht zu viel Gedanken.
Dann nehme ich eben mein kleines Sparbuch nächsten Monat und kaufe einen Festplattenrecorder.

Bloß, welchen, er muß ja nichts besonderes können.

Bearbeitet von velten am 28.04.2011 21:47:52


Also laut einiger testberichte und Foreneinträge findet man die Auskunft, dass die panasonic Tvs der "Viera" Reihe (dazu gehört auch deiner) zwar auf Platte aufzeichnen, aber man das ganze nicht am PC verarbeiten kann, sondern nur mit baugleichen Fernsehern. Eine Umgehung dieser Einschränkung ist bislang nicht bekannt/möglich.


Quelle: Unter anderem hier: http://www.cc-community.net/panasonic-vier...hme-t84277.html

Bearbeitet von Bierle am 28.04.2011 21:49:33


Alles klar.
Man kann ja nicht alles haben.

Er macht sonst ganz tolle Sachen.

Danke für Eure Mühen.

Schlaft schön, wünscht Omi Velten


Gestern haben wir ein Loch vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer durch die Wand gebohrt. Ein Adapter hätte mal so schlapp 170 Euro gekostet.

Nun ist der Fernseher mit dem WLAN Dingens verbunden und wir können Youtube und Wetter und Tagesschau in 100 Sekunden usw. sehen.
Total Klasse.

Nach Skype hatte ich schon gefragt. Das machen wir weiterhin über den Klapprechner, auch ohne Kamera.
Man muß mich nicht immer sehen.

Jedenfalls bin ich sehr stolz, daß wir überhaupt mit der neuen Technik klar gekommen sind bis hierher.

Bearbeitet von velten am 28.04.2011 21:59:32


Ja, auch noch mal geguckt: das Dingen scheint sich heftig zu sträuben :angry:
Schau Dich gut um, wenn Du Dir einen Festplattenrecorder holst: so ein Teil hat mich auch schon einige Nerven gekostet wegen der unübersichtlichen Bedienung.


Hallo,

kann sich Omi Velten nicht von irgend einer PC Zeitschrift eine Boot - CD von Linux besorgen (Es gibt doch diese Notfall - CDs) und probehalber mal den PC mit Linux booten?
Vielleicht erkennt dann ihr PC die Platte und wir hätten zumindest das Rätsel des Dateisystems gelöst und Ihr Experten könntet dann Omi Velten weiterhelfen.

Gruß

Highlander


Und diese Linux CD würde meinem Klapprechner nicht schaden?

Und zu welchem bedienfreundlichen Festplattenrecorder würdet Ihr mir raten ?
Wenn keine Werbung erlaubt ist, freue ich mich auch über eine PN.
Vielen Dank an meine Enkel
Omi Velten


Velten, Du scheinst aber einiges drauf zu haben... ich krieg sowas nur noch mit Hilfe junger Menschen zustande (und ich will auch noch nichts ins Heim).
Spaß beiseite - wir gehen auch mit dem Gedanken an so einen Festplatten-Receiver schwanger, denn bei uns klappt die Aufnehmerei mit der Platte hinten und vorne nicht. Fernseher auch von Panasonic... und Göga liebäugelt mit einem technis.t Receiver mit größerer Festplatte, aber die sind auch ganz schön teuer. Ich wäre also auch für Tips dankbar und Hinweise, worauf man achten muß (technis.t soll recht bedienerfreundlich sein....)


Naseweis,
ich habe das Glück, hier viele Enkel zu finden, die mir helfen.
Außerdem hat uns bei der Einrichtung des Fernsehers ein ganz toller junger Mann geholfen, der das Ding auch im Namen seines Vaters ausgeliefert hat.
Das ist ein grund, weshalb wir auch gerne in kleinen Läden vor Ort kaufen.
Ein paar Euro teuerer, aber mit Service.

Und ohne die Jungs hier im Forum wäre ich total aufgeschmissen.


Zitat (Highlander @ 28.04.2011 22:47:57)
Hallo,

kann sich Omi Velten nicht von irgend einer PC Zeitschrift eine Boot - CD von Linux besorgen (Es gibt doch diese Notfall - CDs) und probehalber mal den PC mit Linux booten?
Vielleicht erkennt dann ihr PC die Platte und wir hätten zumindest das Rätsel des Dateisystems gelöst und Ihr Experten könntet dann Omi Velten weiterhelfen.

Gruß

Highlander

Morgen,

nee, nach kurzer Webrecherche gestern, steht auch in dem Link, den ich gepostet habe, konnte man erkennen, dass der PC zum einen die Festplatte gar nicht erst als normal erkennt, und zum anderen die Dateien wohl zusätzlich noch verschlüsselt abgelegt werden.

Da in mehreren Foren, wo durchaus gute Kenner der Materie sitzen, noch keine Lösung parat stand, kann man das Thema wirklich erst einmal zu den Akten legen. Da hilft dann auch keine Linux Boot CD, das haben die Spezis da sicher schon probiert...

In nem halben Jahr oder nem Jahr _könnte_ es sich lohnen. nochmal kurz nach zu googlen, aber ich denke nicht, dass da jemand so viel Hirnschmalz reinsteckt für so relativ wenig Ertrag

Danke Bierle,
ich habe mich auch durch die Beiträge auf den von Dir genannten Seiten gelesen und bin auch zu dem Schluß gekommen:

Was haben wir doch für einen schönen Fernseher gekauft. Der kann eine Menge, aber eben nicht alles.

Wir warten dann freudig auf Vorschläge zu einem - bezahlbaren - Festplattenrecorder.

Vielen Dank, für Deine Mühe, die Du Dir auch immer mit mir gibst.
Ich bin schon sehr stolz, daß ich die anderen Feinheiten, wie Youtube am Fernseher, Wettervorhersage und die Nachrichten abrufen kann.

Übung macht den "kleinen" Meister.

Einen schönen Tag noch für alle meine Enkel.
Omi velten


könnte man denn nicht auch übers netzwerk auf diese festplatte zugreifen?


Ne, über Netzwerk voll aufs dateisystem des Fernsehers zugreifen kann man eigentlich nie, erst recht nicht an eine daran angeschlossene USB Platte.
Und selbst wenn, dann würde die Verschlüsselung der aufgenommenen Sendungen immer noch eine Hürde sein. Wenn die gut gemacht ist, kommst du da nicht dran.

Wie schonmal gesagt, wenn da die ganzen Cracks in den Foren zu keiner Lösung kommen, wird da hier auch keiner ne Lösung für finden ;)


Ich warte einfach noch.

Nun aber nochmal die Frage nach dem festplattenrecorder.

Kann man damit mit unserem TV Aufnahmen machen und dann auf DVD brennen?

Wenn nicht, reicht uns auch erst mal die externe Festplatte mit 1 TB.
Danke, Velten


muss es ein festplattenrecorder sein?

eine alternativewäre doch so ein DVB-T Usb Stick.
schliesslich lohnt sich in berliner nähe doch so ein teil


Danke, Dingens, das werde ich mal ins Auge fassen.
Prima Idee.


und wenn man einen Festplattenrecorder kauft, dann sollte er einen zusätzlichen DVD-Brenner haben
ich kann mit meinem alle aufgenommenen Sendungen auf DVD oder CD brennen, und zwar in verschiedenen Formaten, eins kann nur über das recordereigene Laufwerk im TV geguckt werden, das andere Format kann von allen anderen Geräten und vom PC gelesen werden.


Das kann man tatsächlich ins Auge fassen, wenn man die Aufnahmen häufig an anderen Fernsehern schauen will, etwa an Freunde wiedergeben. Zur reinen Archivierung oder Verarbeitung am PC würde ich eigentlich aber immer die USB-Festplatte als Medium vorschlagen, das können fast alle vernünftigen Recorder heutzutage anbieten, velten hat ja auch anscheinend schon eine USB-Platte, die sie nutzen kann, und wenn man brennen will, kann man das dann immer noch über den PC.

Preislich macht so ein Recorder mit Brenner oft immer noch einen Unterschied. Da sollte man einfach abwägen, wie oft man selbst dieses Feature wirklich braucht.


Zitat (dingens @ 01.05.2011 13:01:31)
muss es ein festplattenrecorder sein?

eine alternativewäre doch so ein DVB-T Usb Stick.
schliesslich lohnt sich in berliner nähe doch so ein teil

Ich weiss, daß ich nerve, trotzdem die Frage, wenn ich DVBT über PC habe, muß ich dann noch einspezielles Programm zum aufnahmen auf den PC haben?


Bierle und die Außerirdische, ja ich habe eine externe Festplatte mit 1 TB.

Mit dem Festplattenrecorder überlege ich noch und werde erst mal preise einholen.

normalerweise wird ein programm zum stick mit dazu geliefert.und wenn nicht gibts zur not welche im inet.da
ist es dann nur von den treibern abhängig


Aha, vielen Dank, dingens, ich habe XP.