Diclofenac -für Tiere verboten: für Menschen erlaubt


Naturschutz in Südasien Medikamentenverbot nutzt Geiern



labens,
zeitungsartikel - auch online - dürfen NICHT im volltext kopiert werden. selbst dann nicht, wenn man n korrekt zitieren würden was du nicht getan hast, dennn 'quelle' ist keine korrekte quellenangabe. An geeigneter stelle gibt es ausführliche hinweise zu dem thema, die du bitte lesen möchtest.


Bearbeitet von Cambria am 16.05.2011 08:15:33


Bin zwar weder Rindvieh noch Geier, aber ich habe das Zeug noch nie und in keiner Form vertragen.


Na, das ist doch DIE Nachricht :rolleyes: !- Wo ich doch selbst das Zeug, genau, wie's @Pumukelchen, nicht vertrage!- Und man bekommt es trotzdem erst mal von den meisten Ärzten verordnet.- Meinen Hunden hätte ich's nie angeboten, und Rinder oder Geier halten wir hier im Hause Isi eher nicht.

Lieben Gruß...die Isi :)


Hunde bekommen das Medikament auch :angry: - bedenklich, danke für die Info


Das ist das bisher einzige mir helfende Mittel gegen Arthroseschmerzen, was ich vertrage, von Globuli mal abgesehen, aber die funktionieren auch nur punktuell beim mir.
Wer weiß, in welchen Dosen die Inder ihre heiligen Kühe dopen. Nicht umsonst ist Voltaren in Deu. in höheren Dosen rezeptpflichtig.


Einen wunderschönen guten Morgen, wünsche ich. Ist richtig, Diclofenac ist nicht für Tiere. Genau wie Acetylsalicylsäure nicht für Katzen ist. Ich hoffe die Ortografie ist richtig.
Pumukel, HERZLICH WILLKOMMEN IM CLUB DERJENIGEN DIE ES GESCHAFFT HABEN!!!!!!!!!! Wirst schon merken, dass sich eine neue Welt auftut. :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:


Danke Nordstern :blumen:

Schnauf: Dann hast du ja Glück wenn du es verträgst. Ich bin im Bekanntenkreis leider nicht die Einzige die damit große Probleme hat.
Die Dosis macht das Gift, da hast du sicher Recht. So eine Kuh bringt ja ne Menge Gewicht mit, weiß nicht wie im Verhältnis dazu die Leber beschaffen ist.

Abgesehen davon wird es zu jedem Medikament immer unerwünschte Nebenwirkungen geben. Grad aktuell wird davor gewarnt in der Schwangerschaft Paracetamol zu nehmen, bisher das Schmerzmittel der Wahl. Nun ist es wohl so, das die Rate der Asthma-kranken Kinder dadurch stark angestiegen ist.


@Schnauf: Diclo ist an sich der Klassiker, der Rheuma-/Arthrose-Patienten/innen zuerst verordnet wird.- Daher kommt mir jeder Doc, der mich nicht kennt, auch erstmal damit an.- Inzwischen steht das aber in meinem Allergie-Pass, und ich nehme es grundsätzlich nicht.- Die Nebenwirkungen sind bei mir bereits nach EINER Tablette da.- Ganz zu schweigen von den Langzeit-Effekten.

Sei froh, daß Du Dir so gut mit diesem Mittel helfen kannst!

Übrigens: mein Mann gerät in einen Schockzustand, wenn er Diclofenac einnimmt!- Da hatten wir vergangenes Jahr den Notarzt wegen im Hause.- Jetzt wissen wir dahingehend Bescheid!

@Nordstern: Acetyl-Salicyl-Säure KANN man Hunden verabreichen.- IN Absprache mit dem Tierarzt.- Tatsache ist jedoch, daß das, was Hunde an Mitteln aus der Humanmedizin vertragen, Katzen vielfach garnicht haben DÜRFEN!

Grundsätzlich gilt bei allen Medikamenten, die aus der Humanmedizin in die Behandlung von Tieren miteinbezogen werden: nie ohne Rücksprache/Anweisung des Tierarztes geben!

Liebe Grüße...Isi


SCHNAUF, ich nehme nur das Diclofenac-Gel zum Einreiben (Arthrose, Arthritis und sonstwas) und komme hervorragend damit zurecht, denn es wirkt sofort; zum Einnehmen fahre ich am besten mit Ibuprofen. Zum Einnehmen hatte ich Diclofenac noch nicht und werde es auch nicht ausprobieren.

Meine Jüngste darf überhaupt kein Paracetamol (mehr) bekommen, denn das könnte tödlich sein durch Schleimhautablösungen. Das steht auch in ihrem Allergiepass. Es stimmt leider, dass das all zu viel verwendet wird; in NL sagt man sogar, man nehme halt ein "Paracetamolletje", also als Verkleinerungs-/Verharmlosungsform verwendet. Nun verkleinern die Holländer ja fast alles ("kopje koffie" usw.), aber verharmlosend ist es trotzdem.

Bis Ende 2010 konnte man in NL übrigens von all diesen Schmerzmitteln eine 100-er Packung auch in Drogerien bekommen (Ibuprofen für € 7,00); an der Kasse wurde dann schon gefragt, ob man sich mit dem Medikament auskenne. - Nun gibt es dort nur noch die 20-er Packungen in den Drogerien zu kaufen, aber die kosten nur etwa die Hälfte im Vergleich zu hier. (Die 100-er soll man nur noch in Apotheken kaufen können, aber das habe ich nicht überprüft.)
Apothekenpreise NL versus D habe ich noch nicht verglichen - aber das ist eine andere Geschichte.


Wenn ich das hier so lese bin ich eigentlich froh, dass Diclofenac bei mir überhaupt nicht gewirkt hat. :unsure:
@dahlie: Jaja, die Holländer, .... mit ihrem ... elletje ... Ist manchmal total daneben :ph34r:


Zitat (labens @ 16.05.2011 06:10:49)
Naturschutz in Südasien Medikamentenverbot nutzt Geiern


Ich will jetzt keinem Klischee aufsetzen... aber wie kommt Diclofenac in die Tierhaltung Südostasiens hinein? Das wäre doch mal interessant, aber darüber berichten deutsche Zeitungen (oder sonstwelche Vertriebspartner) nicht...
Überlegung 1: Massentierhaltung in dauerhafter Enge mit schlechtem Futter ohne Weidegang, Knochenprobleme daraus ableitend/resultierend...

Überlegung 2: Fischhältereien. Wo kommt der Pangasius her? Aus viel zu engen längst "umgekippten" Becken als Massenprodukt in Süd- Na, wo??? Da braucht es wohl einen Haufen Medis, um die dort gehaltenen Fische "gesund" nach Europa oder Amerika oder sonstwohin gefrostet zu verkaufen, oder?

Auch früher war es ja schon keine Seltenheit, z.B. auf dem westlichen Markt abgeschaffte oder verbotene Pflanzenschutz- oder sonstwelche bösen Mittel gen Osten irgendwie kosteneinspielend oder gar noch gewinnend zu "recyclen". wer verdient nun wo mehr?

Nun ist Diclo (hoffentlich!!! Mein Rücken!!!) in seiner Form noch nicht vom Markt, aber ich könnte mir vorstellen... daß auch "Fickende Fische" (in der Experimentierphase?!) mal irgendwann hintenrum Probleme kriegen...? In verschwiegenen Fischhältereien und viel zu engen Fischteichen (Becken) für den hiesigen Großmarkt zum Beispiel? Da redet keiner und Filmen ist tabu?
Was wird da alles in die Becken gekippt..??

Ach ja, und die Geier in der Geschichte?
Die holen ja die toten Fische aus dem Teich und haben nie wieder Rückenschmerzen beim Fliegen ...
Böse?!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 24.05.2011 04:56:32

Ich frag mich auch, wie "natürlich" das ist, daß Rinder auf der Weide verenden und von Geiern gefressen werden :mellow:

Bearbeitet von chris35 am 24.05.2011 06:47:51


Ziemlich natürlich. Geier sind Aasfresser.


Um mal die Ausführungen von @Bi(e)ne erweiternd aufzugreifen: WARUM sind wohl inwzischen die meisten Antibiotika unwirksam in ihrer Anwendung am Menschen?!!!

Grüßleins...Isi


Backoefele, was mir in Zusammenhang mit den Verkleinerungsformen mal fast die Socken ausgezogen hätte, obwohl ich die Schuhe noch anhatte:
Verkäuferin in einem Modegeschäft zu einer ziemlich fülligen Dame: "Maatje 50?" rofl

Das kann man leider nicht einfach übersetzen mit "Größchen 50", daher möchte ich das hier bei Dir mal loswerden.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 24.05.2011 04:45:18)
Ach ja, und die Geier in der Geschichte?
Die holen ja die toten Fische aus dem Teich und haben nie wieder Rückenschmerzen beim Fliegen ...
Böse?!

Aber sie bekommen dann ganz schmerzbefreit blutende Magengeschwüre wegen Dauereinnahme Diclofenac-verseuchter Fische.


Kostenloser Newsletter