kartoffeln im glas


hallo
wir haben von bekannten geschälte kartoffeln im glas bekommen. weiß jemand wie man die zubereitet. sind angeblich gekocht. auf dem glas steht nicht wie man die zubereitet. danke im voraus für die hilfe
lg sareno


So wie ich die kenne "gehen" die am besten als Bratkartoffeln durch, aber Achtung, das spritzt. Für Kartoffelsalat sind sie zu wässrig. Hab allerdings nur einmal ein Glas von den Geschälten gekauft, mir haben sie nicht geschmeckt, irgendwie langweilig.
Lieben Gruß,
Barbara


öhm, spontan würde ich sagen: wie "normale" Kartoffeln auch... wenn sie schon gekocht sind, einfach im Wasser nochmals erwärmen und gut ist.


Haben die Bekannten die Kartoffeln selbst "konserviert" oder sind es Kartoffeln im Glas fertig gekauft aus einem Supermarkt? Für letzteres kannst du die Kartoffeln entweder ganz normal erwärmen oder, da sie schon vorgekocht sind, als bspw. Bartkartoffeln zubereiten, für einen Kartoffelsalat mit Fleischbrühe/Essig zubereitet (für einen Mayonnaise-Salat würde ich die nicht nehmen), Kohl-/Kartoffelpfanne o.ä. Da ich die Konservenkartoffeln ziemlich fad im Geschmack finde, würde ich gut würzen.


So ist es. Nur aufwärmen im eigenen Wasser. Oder Bratkartoffeln.


Möglicherweise kann man die auch gut für einen Kartoffelauflauf verwenden. Da sie vermutlich sehr fade sind, sollte man die Kartoffeln beim Einschichten kräftig wüzen.


Fertiggekochte Kartoffeln aus dem Glas (habe ich zwar noch nie gekauft) würde ich nur für Kartoffelsalat oder aber für Bratkartoffeln verwenden. Solltest Du Bratkartoffeln machen wollen, dann nehme die Kartoffeln aus dem Glas und lege sie auf ein Leinentuch, damit sie etwas trockener werden. Feuchte Kartoffeln spritzen ganz gewaltig in der .

Gut würzen wäre bei dem faden Geschmack angebracht.


Wir haben die beim Campen ab und zu gekauft. Auf dem kleinen GAskocher sind die einfach energiesparender zuzubreiten, als "echte" Tüften.

Geschmacklich nähern sie sich meiner Erfahrung nach ein wenig nassen Socken an, aber sie machen satt :) Einfach als Bratkartoffeln oder als Auflaufkartoffeln verwenden. Als unbearbeitete Beilage sind sie unverwendbar, wegen fadem Geschmack und wässriger Konsitenz.

Ich frag mich, wer sowas ohne Not kauft... pro Kilo ist das etwa 3x so teuer wie normale Kartoffeln und sie schmecken für den Preis auch noch luschig.


Hallo sareno :blumen:

Ich würde sie, zusammen mit frischen Kartoffeln, zu einem Pürree verarbeiten. Mit Gewürzen und Sahne abschmecken.
Oder nach und nach für Soßen zum Binden, also auch vorher quetschen.

Wenn das Glas "nackt" ist, sind es evtl. doch selbst eingeweckte Erdäpfel :) und vielleicht gar nicht mal sooo übel im Geschmack?
Falls es aus dem Handel stammt, frag ich mich, warum die Bekannten es weggeben, hast Du nicht gefragt?:unsure: Stammt es vielleicht aus der Gründerzeit der Al.i-Ketten und ist älter als Du?