verbrannte Haut ab


Hallo Leute,
gestern hatte ich mir die Hand am ordentlich verbrannt. :D Die Stelle ist auf der Handoberfläche, rot und weiß. Nun bin ich vorhin auf Arbeit am ein bisschen hängen geblieben und habe mir gleich die weiße verbrannte Haut abgescharbt.

Nun eitert die Stelle und schmerzt etwas, wenn ich mit irgendwas dagegen komme und schön sieht das auch nicht aus. :(

Gibt es da vielleicht irgendwelche Hausmittelchen, die den Heilungsprozess beschleunigen?


Hallo,Cyda !

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen.Wenn es schon eitert - ist die Infektionsgefahr doch zu groß.Der Arzt wird dir das vernünftig verbinden,so daß die Hand schnell und ohne Komplikationen abheilen kann.

Gute Besserung ! :blumen: :blumen:
VLG :blumen:
Pompe


:lol: Oh nein bloß nicht zum Arzt. Das schaffe ich heute nicht mehr ohne Termin und morgen erst recht nicht. Meint ihr ein großes Pflaster wäre ok?


...............aber ganz schnell zum Arzt damit, und das ordentlich behandeln lassen, liebe Cyda!- Mit Hausmittelchen gehst Du da besser nicht dran.- Das muß ordentlich desinfiziert werden, und antiseptisch behandelt/verbunden werden!!!
ICH habe EINMAL den Fehler gemacht, und bin mit einer unbehandelten Brandwunde rumgelaufen!- Das war ein echter Obergau nachher.- Und bis das geheilt war, das hat Wochen gedauert, und ich mußte jeden Tag zum Doc!

Falls Dein Arzt nicht mehr erreichbar ist Heute: geh in die nächste Notfallsprechstunde, oder Ambulanz im Krankenhaus!- Damit ist nicht zu spaßen, und das ist auch kein "Wehwehchen", das falsches Heldentum erfordert!

Verinde das Ganze mal erst mit sterilem!!! Verbandszeug, und dann s.o.!!!!!!!!!!!

Gute Besserung, und BERICHTE!- Liebe Grüße...Isi


@cyda: KLAR: großes Pflaster drauf, und Morgen haste 'ne Blutvergiftung!- Natürlich schaffst Du das noch zum Arzt HEUTE!

Mann-o-Frau...ich glaub's nicht...liebe Grüße...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 20.05.2011 15:46:13


Zitat (Cyda @ 20.05.2011 15:41:28)
:lol: Oh nein bloß nicht zum Arzt. Das schaffe ich heute nicht mehr ohne Termin und morgen erst recht nicht. Meint ihr ein großes Pflaster wäre ok?

Na ja, man muss Prioritäten setzen... was ist dir wichtiger, deine Gesundheit oder dein Terminkalender? Wenn du eine bereits eiternde (!!!) Brandwunde unbehandelt vor sich hin suppen lässt, brauchst du bald deutlich mehr Zeit für die Behandlung und Heilung...

ganz heißer Tipp: geh heute noch zum Arzt. Nichts ist so wichtig, dass es unaufschiebbar ist - außer die Gesundheit.

Unbedingt zum Arzt, notfalls in eine Klinik, mit Brandwunden infizieren sich ganz schnell, außerden gehört es mit speziellen Cremes feucht und geschmeidig gehalten, sonst kann es Narben geben die sich so zusammenziehen das du deine Hand nicht mehr normal bewegen kannst.
Ich habe das auch erst erfahren als ich mir die Hand verbrannt hatte und von meiner Chefin (selbst Medizinerin) zum Glück gleich zum Fachmann geschickt wurde.


Warst du beim Arzt?


Ja noch am selben Abend. Die Ärztin meint, dass sei halb so schlimm. Nun war ich noch in der Apotheke und habe eine Tube Bepanthen gekauft.


Hat die Ärztin da Nix drauf gegeben?- Merkwürdig!- Nun, war aber besser, daß Du zur Sicherheit bei ihr warst.-
Würde da eher ein Gel auftragen (WUND- und HEILSALBE aus der Apotheke), das zieht schneller ein.- Bepanthen schmiert zu sehr.

Für "kleinere" Verbrennungen im Haushalt mache ICH übrigens 'ne leichte Rosskur: ich tropfe Teebaumöl drauf, dann heilt das schneller weg.- Ist jedoch nicht so angenehm im ersten Moment.- Und bei großflächigeren Verbrennungen, bzw., wenn die schon nässen, würde ich das auch nicht machen.-
Habe jedoch ein echtes Talent, mal eben an ein glühendheißes Teil zu kommen mit dem Arm, oder mal eben zu vergessen, wie heiß die ist... :rolleyes:
Ist, wenn Frau so schnell sein will... :sabber:

Gut, daß Du uns Bescheid gegeben hast, Cyda!

Liebe Grüße...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 23.05.2011 18:55:45


Ne, sie empfiehlt mir nur die Salbe/das Gel und gab noch kleine Tipps, dass die Wunde nicht dreckig wird. Das war's dann auch schon. :)

Ach und Isi....bin männlich :D

Bearbeitet von Cyda am 23.05.2011 19:08:28


Oh, man Isi.....wann merkst du dir mal endlich den kleinen Unterschied ( Mann / Frau) :augenzwinkern: :gestatten:


@Gemini: also ICH war, bin und bleibe ein Frau, meine Liebe!- Und ich meinte MICH mit "schnell sein"... B)
Mussu machen Guck, und dann denken mit die Kopfe, he?! :P

Liebe Grüßleins...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 23.05.2011 19:35:33


Zitat (IsiLangmut @ 20.05.2011 15:44:29)
...ordentlich behandeln lassen, liebe Cyda!

:D

Grins, grins...


...na gut, HERR Cyda....Ihr habt mich überzeugt!

Bis denne, und paß auf Dich auf, gelle.... :pfeifen:

Die Isi B)


du auch :P


Zitat (Cyda @ 23.05.2011 18:19:27)
Nun war ich noch in der Apotheke und habe eine Tube Bepanthen gekauft.

Hi, Cynda

warum nicht Flammazine® ?

Zitat (micheal @ 15.06.2011 16:10:59)
Hi, Cynda

warum nicht Flammazine® ?

Vielleicht deshalb :unsure:

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen (Brennen, Rötung der Haut), Bildung einer gräulichen Flüssigkeit auf der Wundoberfläche, Graufärbung der Haut im Anwendungsbereich (insbesondere unter Lichteinfluss), Verschiebungen im Mineralien-Haushalt des Körpers.

Besonderheiten:
Wenn der Wirkstoff großflächig auf stark beschädigte Haut (zum Beispiel bei schweren Verbrennungen) aufgetragen wird, kann er in den Körper gelangen und Nebenwirkungen wie

Veränderungen des Blutbildes (starker Mangel an weißen Blutkörperchen oder an Blutplättchen aufgrund von Störungen der Blutbildung im Knochenmark),
Blutarmut,
Absenkung des Blutzuckerspiegels,
Übelkeit und Erbrechen,
Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen,
Veränderungen des Leber- und Nierengewebes und Nierenentzündungen,
Kristallbildung im Harn (Kristallurie),
Schwellungen des Unterhautgewebes durch Flüssigkeitsaustritt aus Blutgefäßen (Angioödeme),
nesselsuchtartige Hautausschläge, Bläschenbildung oder rötliche Knötchenbildung auf der Haut

hervorufen. :o

Quelle

Zitat (micheal @ 15.06.2011 16:10:59)
Hi,  Cynda

warum nicht Flammazine® ?

Weil es auch nicht immer nötig bzw. die beste Wahl ist. Habe gerade eine heftige Verbrennung zweiten Grades an der rechten Hand aus zu kurieren, und bis jetzt haben wir komplett ohne son Salbengedöns gearbeitet. Blasen irgendwann öffnen lassen (Druck war zu groß, die Dinger hatten amtliche Ausmaße) und dann einfach nur trocken verbunden, mit Silberkolloid-Auflagen (die wirken Wunder), bis die Wunde(n) Verkrustet waren. Mittlerweile fangen sie gerade an, sich wieder zu lösen, und erst jetzt arbeite ich ein wenig mit einer Wundsalbe bzw Panthenol, nur um die Haut elastisch zu halten.

Flammazine mag für andere (kleinere ) Sachen ganz nett sein, ist aber keine Allzweckwaffe.

Bearbeitet von Bierle am 15.06.2011 16:22:17

Hallo, hatte davon noch nie etwas gehört und die Dame aus der Apotheke hatte mir Bepanthen empfohlen. Wirkt auch super. Hatte es eine Woche jeden Abend auf die Wunde geschmiert und nun ist nur noch die Stelle, die aufgerissen war ein wenig rot. Aber komplett verschlossen.



Kostenloser Newsletter