Eierstöcke entzündet, wieso?


Hallo ihr Lieben ;)
Ich habe öfter mit entzündeten Eierstöcken zu kämpfen (muß am Montag deswegen wieder ins Krankenhaus). Auf meine Frage warum das bei mir so ist hat mein Arzt gesagt ``Die eine kriegts, die andere nicht!`` Tja was soll ich dazu sagen...... Kennt jemand das Problem und kann mir vielleicht erklären woher man das bekommt? Ab wann ist sowas den chronisch???

Danke im Voraus, ;)


Zitat (Kata @ 21.05.2011 23:25:54)
Hallo ihr Lieben ;)
Ich habe öfter mit entzündeten Eierstöcken zu kämpfen (muß am Montag deswegen wieder ins Krankenhaus). Auf meine Frage warum das bei mir so ist hat mein Arzt gesagt ``Die eine kriegts, die andere nicht!`` Tja was soll ich dazu sagen...... Kennt jemand das Problem und kann mir vielleicht erklären woher man das bekommt? Ab wann ist sowas den chronisch???

Danke im Voraus, ;)

Ich hatte das auch schon zweimal ohne erkenntlichen Grund. Mein Frauenarzt meinte auch, dass das Veranlagung ist, man kann da wohl empfänglich für sein.

Zitat (Kata @ 21.05.2011 23:25:54)
Hallo ihr Lieben ;)
Ich habe öfter mit entzündeten Eierstöcken zu kämpfen (muß am Montag deswegen wieder ins Krankenhaus). Auf meine Frage warum das bei mir so ist hat mein Arzt gesagt ``Die eine kriegts, die andere nicht!`` Tja was soll ich dazu sagen...... Kennt jemand das Problem und kann mir vielleicht erklären woher man das bekommt? Ab wann ist sowas den chronisch???

Danke im Voraus, ;)

Chronisch ist es zu bewerten, wenn die Eierstöcke permanent über einige Jahre permanent entzündet oder gereizt reagieren. Ich habe langjährige Erfahrung damit und inzwischen nur noch einen davon. :rolleyes:
Chronische Entzündung deutet auf ein Ungleichgewicht in den körperlichen Abläufen hin.
Tut frau nix dagegen, bilden sich da gerne leicht Polyzysten, die ab einem gewissen Alter entarten (können).
Neue Erkenntnis: Ab 30 spätestens verstärkt auf die Schilddrüse achten, denn die steuert neben vielen anderen internistischen u.a. auch die Eierstocks-Befindlichkeiten. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.05.2011 02:47:40

Zitat (werschaf @ 22.05.2011 01:57:29)
Ich hatte das auch schon zweimal ohne erkenntlichen Grund. Mein Frauenarzt meinte auch, dass das Veranlagung ist, man kann da wohl empfänglich für sein.

Dann habe ich das (mal wieder) durch die Familie... :ph34r:


Kostenloser Newsletter