Dry Aged Beef


Hallo an alle Kochexperten,

gibt's wen, der sich mit Felsich auskennt? Würde gerne etwas über Dry Aged Beef wissen.

Eine Freundin von mir ist neulichst in Kevelaer in einem Restaurant gewesen und hat da ein Steak aus Dry Aged Beef gegessen. Sie war dermassen begeistert, dass sie immer noch davon redet. Hat das schon mal wer gegessen und weiss vielleicht auch, wo man das bekommt? Hat das jeder Schlachter? Bereitet man das anders vor als 'normale' Steaks?

Vielen Dank für eure Tipps

**unerwünschten Werbelink entfernt-Bitte halte dich an die Forumsregeln**

Bearbeitet von Jeanette am 25.05.2011 09:12:57


Guck mal hier!
Ich denke nicht, daß das jeder Metzger hat. Und zur Vorbereitung: Du mußt die äußeren, getrockneten (je nach Herstellungsweise auch beschimmelten) Ränder abschneiden.

Das geht eigentlich nur mit Fleisch langsamm aufgezogener Tiere,am besten Weidevieh,denn das Turboviehfleisch ist zu wässerig.
Auserdem ist es sehr Teuer da bei der Trockenreifung und dem anschließenden Zuschnitt,des am Knochen gereiften Rindfleischs 35-40 % Verlust zurechnen ist,denn das Fleisch hängt 4 Wochen und mehr ab.

Einige hier werden wohl gleich Gammelfleisch schreien :lol: dabei ist es nur Naturreifung.

So schaut es dann aus,ist aber Butterzart :rolleyes:
Früher wurde ein gutes Steak mindestens 14 Tage abgehangen,heute nur noch vakuumiert.
In Argentinischen Steakhäusern sind die Steaks auch 2-3 Wochen abgehangen,dem Transport per Schiff sei Dank. :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 25.05.2011 14:47:58


Wow, das ist ja spannend, das hätte ich gar nicht gedacht. Also, gelesen habe ich auf der Seite (Link wurde entfernt wg Werbung, weiss nicht was da Werbung war, egal), dass die Steaks bis zu 8 cm dick geschnitten sind, also riesen Dinger, die man wohl kaum alleine essen kann. Oder sie sind höher als breiter :lol:

Vielen Dank für eure Erklärungen..



Kostenloser Newsletter