Ganzen Truthahn auf Bierfäßchen grillen? Wie Beer But Chicken - nur grööööößer!


Hallo Ihr Lieben!


Wir haben zu Vatertag eventuell folgendes vor:

Ein ganzer Truthahn (so 7-8 Kilo) soll mit dem Pöppes über ein gut halbvolles, oben geöffnetes 5-Liter-Bierfäßchen gestülpt werden. Viele werden das in klein als Beer But Chicken mit Bierdose kennen.

Da der Kugelgrill wohl zu klein ist, bauen wir eine Art "Hitzefang" aus Kaninchendraht und Alufolie, die über den Vogel gestülpt wird, zum indirekten grillen. Ich habe vor, das ganze auf dem Schwenkgrill zu machen, um bei Bedarf zum Nachfüllen ohne Probleme an die Kohle zu kommen.

Wir setzen den Puter gegen 8 Uhr am Donnerstag morgen auf den Grill, danach habe ich den Grillkamin parat um nachzulegen, falls es auskühlt. Ich bin daheim, alle männlichen Gäste sind, nunja, ihren Magen fleißig desinfizieren. Ich bin eine ganz gute Grillerin, aber ein bißchen Angst ha ich doch allein, und wir machen das zum ersten mal.

Also bitte her mit Tipps und Erfahrungen. Im Gegenzug poste ich natürlich hinterher gerne, wie´s gelaufen ist, mit Fotos.


Liebe Grüße, Claudia


Das wird nix :huh: da beim Bierfäßchen Hahn und das Luftloch oben aus Kunststoff bestehen also nicht Hitzefest.
Aber schau mal ob ihr eine leere 5 Liter Konservendose bekommt,da dann das Bier einfüllen. ;)
Aber die Idee hat was :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 25.05.2011 18:06:52


Wir machen das Ding oben ganz auf, mit Dosenöffner o.ä... zur Not machen wirs erst leer und schweißen es dann auf, müßte gehen oder? Und dann wieder 3/4 voll mit Bier/O-Saft-Gemisch, bißchen Cola vielleicht auch... was gerade wegmuß ;-)!

Ne, Plastik kommt mir nicht auf´n Grill...

Was hältst Du denn sonst von dem Plan, wurst? Hab ein bißchen Angst, hier 20 Mann stehen zu haben und es ist schiefgegangen... hab schon 40 Würstchen vakuumiert als Notlösung bestellt.


PS.: Ach, der Hahn *Schei*e*... da muß ich mal schauen, ein 5 Liter Metallbehälter *baumarktaufsuch*

Bearbeitet von hatschepuffel am 25.05.2011 18:22:25


Zitat (hatschepuffel @ 25.05.2011 18:20:32)


PS.: Ach, der Hahn *Schei*e*... da muß ich mal schauen, ein 5 Liter Metallbehälter *baumarktaufsuch*

Wie gesagt: 3-5 Liter Konservendose Gaststätte/Imbiss(Würstchendose) ;)

Das größere Problem ist wohl die lange Garzeit ca. eine Std. pro Kg,auf jeden Fall eine Kerntemperatur 82 Grad, am besten an der Oberkeule messen.

Alu ob das was wird :unsure: besser für dem Kugelgrill einen Verlängerungsring aus Blech basteln der ist stabiler.

Edit.und zum heizen Grillbrikett,die halten länger :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 25.05.2011 18:52:48

na das haben doch die 3 Köche schon mal gemacht Wurst, die haben so ein Bierfass genommen und auf den grill gestellt auch aus Hasendraht einen Kamin für den Vogel gebastelt mit Alu umwickelt und den Spass machen lassen.
habe da aber nur mit ein halben auge mal zugeschaut, weil packen für Umzug war.
aber von einer Wachtel bis Trudi haben sie alle Größen durchprobiert.
aber eins weiß ich noch, Bier muß nicht drin sein aber Wasser! :wub:
müsste doch irgendwo im net zu finden sei.

mir fällt aber nur Kabel ein wo es gewesen sein könnte.
ist so ne neue Kochsendung.
irgend wie in einer Werkstatt oder so.
da basteln die sich immer was zusammen.
meine das ich das schon 2x gesehen habe. :hmm:


Hey Gitti,

da habe ich die Idee her. "Kochen mit Knall" oder so....

Die lange Garzeit ist kein Prob.: Wir haben ja den ganzen Tag, morgens kommt der Puter auf´n Grill, und bei Bedarf kann ich Kohlen aus dem Grillkamin nachschütten. Wir werden gute Kohlen nehmen wenn wir das wirklich versuchen, nicht den Bruchschrott. Grillthermometer haben wir da, gute Idee, werde ich anwenden.

Den "Hitzefänger" hat die männliche Fraktion schon begonnen nach meinen Fernsehangaben, steht in der Garage. Aber irgendwie kriegen jetzt alle Angst vor ihrer Courage, die Worte "Nackensteak" und "wie immer" fallen immer öfter *enttäuschtguck*...


off Topic: Gitti, meinem einäugigen Apollo gehts supergut! Du hattest doch damals mitgefiebert, oder? Und der kann mit einem Auge schauen... mei, da können sich andere Haustiere was abgucken!


Liebe Grüße, Claudia


Vielleicht hilft Dir das weiter?

http://www.youtube.com/watch?v=sC1yXvFfPuc


Ich hab eher Zweifel, dass der Puter-Pöter groß genug für 5-l-Fässchen ist. Hätte da eher an ne 1-l-Faxe-Dose gedacht.


Zitat (Koenich @ 25.05.2011 22:33:52)
Ich hab eher Zweifel, dass der Puter-Pöter groß genug für 5-l-Fässchen ist. Hätte da eher an ne 1-l-Faxe-Dose gedacht.

Das macht auch eher Sinn, stellt man sich einen hier handelsüblichen Truthan vor. ;)
Dem armen Vieh selbst post mortem ein gesamtes Fäßchen in den nackigen A*** zu rammen, selbst wenn's (ausgerechnet...!) dem Geschmack dienen soll, käme mir doch wie eine mittelschwere Spielart der Nekrophilie vor.
Ach ja, und die üblichen Handelsfäßchen HABEN eben diese hitzeschmelzenden Plastikhähne (Spunde). Dumm, das Fleisch ausgerechnet damit würzen zu wollen, aber probiers ruhig mal aus, hatschepuffel... :D Versuch macht IMMER klug, auch bei den dümmsten Ideen. Die meisten Menschen kommen als Praktiker weiter im Leben. B)

Äh... übrigens, bist Du Dir eigentlich sicher, ob die planungsnah gründlichst vorgeglühten Kerle das überhaupt noch mitkriegen, WIE und OB Du den Puter nun so perfekt gar gekriegt hast? :pfeifen: :rolleyes: Gewöhnlich sind es nur noch einer oder 3 (einer davon der eigene), die bei sowas doch noch gezielt nach Hause finden und dann Essen erwarten... was sie entweder bei sich behalten oder nicht, wenn sie nicht zwischendurch einschlafen. ;)
Will ja nicht den Teufel an die wand malen, aber selten wäre das nicht.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 26.05.2011 03:39:36

Hihi Biene,

doch, unsere finden immer den Weg zu unserem Haus, egal wie strunkelich. Und mit Mädels werden wir so 20 Leutchen sein.

Die Idee ist ja nicht neu, als "Beer But Chicken" sogar recht bekannt in den kleineren Version. Die Flüssigkeit (es muß kein Bier sein, sondern es geht auch O-Saft, Cola, Wasser, Wein, Brühe etc....) dient in erster Linie dazu, durchs Verdampfen von Innen sanft zu garen. Das Fleisch bleibt superzart und saftig.

Die FAXE-Dose ist ne Superidee, danke! Aber jetzt mach ich mir Sorgen, wie ich das ganze zum Stehenbleiben bringen kann, war ja nicht so prickelnd, wenns umfällt...

Nackensteak, ick hör Dir trapsen... ;-)!


Liebe Grüße, Claudia


rofl dekadent ... aber eine super Idee ... ich wünsche dir viel Erfolg und bin sehr gespannt auf die Fotos :)


Zitat (hatschepuffel @ 26.05.2011 06:28:01)

Die FAXE-Dose ist ne Superidee, danke! Aber jetzt mach ich mir Sorgen, wie ich das ganze zum Stehenbleiben bringen kann, war ja nicht so prickelnd, wenns umfällt...


Das ist in der Tat eine wackelige Angelegenheit, die eventuell umkippen könnte und irgendein Depp will das Truderl womöglich noch auffangen. Verbrennung ik hör dir Trapsen.

Organisiere dir ein paar Klinkersteine und fixiere damit die FAXE.

Bei so ner Frage würd ich Dir eher raten, mal ins Grillsport-Forum zu schauen. Dort sind die richtigen Grillprofis am Werk.


Zitat (Wyvern @ 30.05.2011 08:24:54)
Bei so ner Frage würd ich Dir eher raten, mal ins Grillsport-Forum zu schauen. Dort sind die richtigen Grillprofis am Werk.

Sehr interessante Seite für Grillfans!! :sabber::sabber::sabber::sabber:

Hallo Hatschepuffel,

also, wenn Du unbedingt dem Puter was in den Pöter rammen willst und das Ganze dann auch noch stabil sein soll, mache doch mal folgendes:

messe mal ungefähr den Durchmesser beim Puter.

Dann gehste zu einem Rohrleitungsbauer oder Installatör. Dem sagst Du, dass er ein Rohr mit einem Aussendurchmesser gleich Popodurchmesser nehmen soll, Länge nach Wahl (max 0,5 m), dort soll er ein Ende mit einer grossen Scheibe verschliessen (zuschweissen). Wenn die Scheibe entsprechend gross ist und die Naht dicht ist, hast Du einen standfesten Bierbehälter wie Du ihn brauchst.

Gruß

Highlander


Also für 1x Truthahn grillen ist das bissl viel Aufwand und kost auch Geld.

Aber wenn man den Vogel evtl hinlegt, und ihm die Dose liegend reinschiebt, dann könnt das auch funktionieren, wenn die Dose am Deckel nur zum Teil aufschneidet. So daß halt nix rausläuft. Der Dampf verteilt sich dann schon.


Guck mal HIER. Da ist Deine Wachtel ja nix dagegen. Aber dort sind die echten Profis unterwegs.



Kostenloser Newsletter