Lycopodium C30: Wirkung dieses homöopathischen Mittels ?


Hallo,

Zu dem homöopathischen Mittel Lycopodium C30 habe ich eine Frage.
Wenn man 5 Globuli am Tag nehmen soll, was bewirkt das Mittel ?
Mir wurde gesagt, es wirkt etwas ausgleichend und beruhigt die innerliche Gereiztheit.
Ich finde online einfach keine weitere Aussage dazu.
Wo kann man etwas finden ?
Oder kann mir jemand dabei helfen oder weiß es selber ?


Gruß
Barbara ;-)


Hallo,

am besten du fragst in der Apotheke nach, dort wird dir geholfen....


Geh mal zu google, und gib dort Lycopodium ein!- Da findest Du allerhand Beschreibungen!- Ansonsten wird Dir das ja auch Jemand empfohlen haben, und DEN/DIE solltest Du auch fragen!

Gruß...IsiLangmut


Hallo,

Ja, das mit der Apotheke ist ein Vorschlag.
Bei der Person, die es empfohlen hat, möchte ich nicht nachfragen.
Ich hätte gern eine zweite Meinung dazu, ob diese Aussage der Person stimmt.
Unter Google habe ich nicht viel gefunden.
Es war fast zwecklos.
In manchen Foren wurde das Mittel erwähnt, keine richtigen Infos. Mehr nicht.


Gruß
Barbara ;-)


Falls Du einen Ersatz für einen "Stimmungsaufheller", oder ein "Beruhigungsmittel", oder dies gekoppelt in einem Tranquilizer suchst, so ist Lycopodium eher nicht geeignet!

Laß Dich in der Apotheke beraten; in der Zeit, in der Du nun wiederholt hier nachfagst, hättest Du dort eine auf Dich zugeschnittene Beratung bekommen.- Oder aber besser noch: bei einem Arzt, der sich mit Naturheilmitteln UND Chemie auskennt.


Wenn Du bei google richtig suchst, bekommst Du auch die richtigen Hinweise zum bekannten Wirkungsspektrum von Lycopodium.- Und, wenn man Jemandem, der Einem 'was empfiehlt, nicht traut, sollte man sich von der/demjenigen
garnicht erst einen Rat holen.- Ich persönlich "liebe" das: wenn MICH Jemand fragt, und dann noch 10 Leute zusätzlich fragt, ob das auch richtig ist, was ICH empfohlen habe.- Kostet ja Nix...kann's ja auch Nix sein...!


Gruß...IsiLangmut


guck mal hier , vielleicht hilft Dir das weiter?


Ich würde Homöopathische Mittel nicht einfach so nehmen, wenn ich nicht weiß ob es zu mir paßt. Bevor Du damit anfängst laß Dich erstmal richtig beraten. :rolleyes:


Hallo,

Also erst mal zu mir : Ich brauche das Mittel nicht, nehme keine Stimmungsaufheller, Beruhigunsmittel oder Sonstiges. Ich stehe mit beiden Beinen im Leben, lehne sowas ab.
Es ist für meinen 83-jährigen Vater und wurde von einer Heilpraktikerin empfohlen.
Jetzt möchte ich nur der Sache nachgehen, davon weiß er nichts.
Falls Nebenwirkungen, etc.
Ob das überhaupt was bringen soll.

Danke Binefant, das beschreibt so ungefähr den vorhandenen Gemütszustand.

Auch beim Produkt selber, Beipackzettel, ist nichts zu finden.
Unter Google war wirklich nichts Konkretes.
Eine Apotheke bringt vielleicht direktere Infos.

Gruß
Barbara


Ist Dein Vater amtlich "entmündigt"?- Bist Du seine gesetzlich bestellte Betreuerin?

Denn sonst darfst Du ihm keinerlei Medikamente, auch keine homöopatischen Mittel, einfach so verabreichen!- OHNE evtl. sein Einverständnis einzuholen, finde ich das ehrlich gesagt, mehr als schlimm!

Und falls Du ihn betreust, dann solltest Du Dich trotzdem absichern, bevor Du ihm Etwas gibst!- Und zwar, indem Du einen Arzt oder anerkannten Heilpraktiker einschaltest.

Gruß...IsiLangmut


Habe mal eine Adresse für Dich gefundenhttp://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Lycopodium-clavatum.shtml


Hallo,

Danke Hakinom. Das hilft mir schon weiter.

Nicht ich will ihm die Globuli geben, auch noch heimlich.
Nein, er soll sie bewußt nehmen, damit er leichter durchs Leben kommt. Sich nicht über Alles ärgert, aufregt und keine Panik vor neuen Sachen entwickelt. Versagensängste vermeidet.

Deshalb will ich wissen, was die Heilpraktikerin ihm empfiehlt. Ob das überhaupt einen Sinn hat.

Mein Vater weiß nichts davon, daß ich versuche, Lycopodium zu erforschen.
So meinte ich das.


Gruß
Barbara ;-)


Ich hatte Dich schon richtig verstanden. Ich halte sehr viel von den Naturmitteln. Verwende sie auch bei Bedarf für mich und meine Katzen selbst. Mit Lycopodium habe ich sehr gute Erfahrung gemacht. Ich meinte nur das man mit den Mitteln nicht leichtfertig umgehen sollte. Wenn Dein Vater es von einem Heilpraktiker bekommen hat scheint es in Ordnung zu sein. Ich finde es auch gut wenn Du Dich darüber informieren willst. :applaus: