Nähmaschine näht nur ohne Faden und Spule: Problem mit der Nähmaschine


Hallo zusammen,

bin neu hier und hoffe, daß ich hier nicht etwas wiederhole, was es schon mal gab...ich erzähl einfach mal :D .

Ich habe eine Husqvarna Huskystar C10/20, die bis vor ein paar Tagen immer brav gemacht hat, was ich wollte. Jetzt hab ich folgendes Problem: Ohne Faden näht und transportiert sie wunderbar, sobald ich jedoch Oberfaden und Spule einlege, zieht sich die Nadel schief und blockiert.

Ich habe bisher versucht, das Ganze zu lösen, indem ich die "ganze Maschine auseinander genommen", gesäubert, gereinigt, alles sauber gemacht habe. Das Handrad ist gängig.

Hat jemand eine Idee?

LG,
Musch


Hoffentlich schaut @ spulen bald mal vorbei, ansonsten würde ich Dir raten, ihm eine Personliche Nachrich (PN) zu schicken mit Deiner FRage.

Die Nadel ist nicht krumm? auch in der Fadenführung ist nichts schief gelaufen (wörtlich...)?


Zitat (Musch @ 02.06.2011 20:38:01)
sobald ich jedoch Oberfaden und Spule einlege, zieht sich die Nadel schief und blockiert.


Oberfadenspannung zu stramm eingestellt? :unsure:

Hallo Musch,

hast Du schon mal probiert die Maschine nur mit Oberfaden und ohne Unterfadenspule laufen zu lassen?
Das gleiche auch umgekehrt - also nur den Unterfaden mit Spule in die Spulenkapsel einlegen und den Oberfaden nciht einfädeln.
Dann kannst Du sehen ob der Oberfaden oder der Unterfaden das Problem ist.
Vielleicht ist aber auch ganz einfach nur deine Oberfadenspannung etwas zu fest eingestellt.
Versuchs mal und melde dich wieder.




Gruß Lothar


Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten!

@ spulen: Ja, habe ich beides gemacht, sie funktioniert in beiden Fällen, Oberfadenspannung habe ich auch reguliert. Habe gerade den Greifer in Verdacht, verstellt oder kaputt zu sein, da ich vorher öfter mal elastischen Stoff genäht und diesen dabei gezogen habe :wub:

Könnte das sein?

LG,
Musch


Zitat (Musch @ 03.06.2011 14:29:37)
Habe gerade den Greifer in Verdacht, verstellt oder kaputt zu sein, da ich vorher öfter mal elastischen Stoff genäht und diesen dabei gezogen habe :wub:

Könnte das sein?

LG,
Musch

in dem Fall würde ich einfach mal die Platte ausbauen und den Greifer säubern, ist eventuell nur Fasern und Staub drunter. :wub:

Hallo nochmal,

es gibt da noch sehr viele Möglichkeiten.
So könnte sich z.B.auch der Transportmoment verstellt haben.
Stelle mal die größte Stichlänge ein - also 4 oder 5.
Drehe dann am Handrad so lange bis der Fadenhebel - das ist das Teil welches links vorne nach oben und unten geht und den Faden führt - also bis dieser Hebel in seiner obersten Stellung ist. Jetzt sollte der Transporteur noch eine kleine Bewegung nach hinten ausfürhren.
Wenn dieser schon mit seiner "Arbeit" fertig ist und in der Stichplatte nach unten geht, dann stimmt dieser Moment nicht und die Maschine näht wie in Deinem Falle auch nicht.
Melde Dich wenn Du Fragen hast.

Gruß Lothar


Hallo Lothar,

danke für die ausführliche Antwort. Ich hab das mal ausprobiert. Der Transporteur bewegt sich nur, wenn ich am Handrad drehe. Die kleine Bewegung nach hinten macht die Maschine leider nicht. :heul:

Hallo Gitti,

ja, habe ich gemacht. Die Maschine ist so blitzblank, fast wie neu :)

Viele Grüße,
Musch

Bearbeitet von Musch am 06.06.2011 14:20:12


Zitat (Musch @ 06.06.2011 14:18:08)
Hallo Lothar,

danke für die ausführliche Antwort. Ich hab das mal ausprobiert. Der Transporteur bewegt sich nur, wenn ich am Handrad drehe. Die kleine Bewegung nach hinten macht die Maschine leider nicht. :heul:

Hallo Gitti,

ja, habe ich gemacht. Die Maschine ist so blitzblank, fast wie neu :)

Viele Grüße,
Musch

und? geht sie denn jetzt auch wieder? :trösten: :wub: :wub:

:wub: Nein, leider immer noch nicht... :heul: :unsure:


hast du nach der ganzen Reinigung auch mal alles wieder geschmiert? :wub:

weiste doch: wer gut schmiert, der gut fährt. ;)



Kostenloser Newsletter