Erfahrungen mit GEZ


Hallo,
ich wollte mal fragen, was Ihr für Erfahrungen mit der GEZ gemacht habt. Mir schicken die mir immer Schreiben, ich sollte Angaben zu Geräten machen. Dabei wissen die seit zwei Jahren Bescheid. Daher habe ich die Schreiben immer schön ignoriert bzw. sind nicht angekommen.
Gruß
Markus


Hallo marburus,

zu diesem Thema gibt es, wenn ich mich richtig erinnere, schon viele Beiträge !


Ich habe zwar diese Erfahrung noch nicht gemacht, aber ich würde mich 1x noch bei der GEZ melden. Im Schreiben sofort klarmachen das Du schon längst angemeldet bist. Man weiß das die GEZ oftmals überfordert ist. Nur dadurch kommen solche Schreiben zustande. B)


Evtl. zwischendurch umgezogen, aber Adresse bei der GEZ nicht umgemeldet? Deswegen hatten Bekannte kurzfristig ein ähnliches Problem.
Der GEZ-"Fahnder" hatte plötzlich neue Mieter im "Revier", aber die EDV auf Stand 1970.


Marborus, klick mal!

:blumen:


ich habe jetzt wieder Post von der GEZ bekommen. Mit Drohung blablabla, wenn nicht, dann ................

Kann ich denen einen Satz zurückschreiben und verweisen auf mein Schreiben von 3-4 Jahren, wo ich denen den Stand der Geräte mitgeteilt habe oder soll ich es ignorieren? Andererseits kann ich denen ja nicht schreiben unter anderem Namen, daß ich verstorben bin, damit die mich in Ruhe lassen?


Das wäre mal wirklich kreativ, marborus! :D
Ich würde von allem was ich denen, wann auch immer, geschickt habe, Kopien machen (auch von dem was sie geschickt haben, wenn Du das noch hast), und diese mitsamt dem letzten Anschreiben von denen zukommen lassen. Und wenn ich mich frech fühlen würde und schlechte Laune hätte, würde fragen ob die außer Analphabeten nicht doch jemand der lesen kann in Dienst haben. :ph34r:

Als höflicher Mensch würde ich aber ein energisches Begleitschreiben verfassen mit der FRage, wo man dort denn all diese Schriftstücke hingetan hätte. :wallbash: :wallbash: :sabber:
Von deren Schreiben würdest Du natürlich eine Kopie für Dich nehmen, oder dieses auch als Kopie schicken. Ansonsten: Den link zu frag-vati durchlesen (habe ich nicht gemacht), bzw. Verbraucherberatung fragen.


wenn ich denen ein "höfliches" Schreiben schicken würde, dann werden Dich mich wegen Beleidigung verklagen. Das sind solche Leute, die andere vorsätzlich schädigen wollen. Und da kenne ich keine Gnade.

Aber andererseits mich wundert in diesem Land nichts mehr.



Kostenloser Newsletter