Flurteppich durch Teppichreiniger ruiniert


Hallo liebes Forum,

ich habe einen ruinierten Teppich in meinem Flur und möchte euch fragen ob ihr Tipps für
mich habt zur Reinigung.
Folgendes ist passiert:
Als ich letztens genervt von der Arbeit nach Hause kam, stand ich mit sehr großen Augen
in unserem Hausflur.
Mit Schrecken musste ich feststellen, dass in sehr großen, dunklen Buchstaben auf unserem
hellen (relativ dünnen), ockerfarbenen Flurteppich geschrieben stand: "Julia, ich habe dich lieb!".

Ich traute meinen Augen nicht und wusste zuerst gar nicht so wirklich was hier eigentlich los
ist und habe erstmal meine Tochter gerufen, die mit ihrer Freundin in ihrem Zimmer war.

Es hat sich dann herausgestellt, dass meine Tochter den Spruch mit Teppichreiniger auf den
Flurteppich geschrieben hat um ihre Freundin (Julia) zu überraschen wenn sie die Treppe
herunterkommt. Den Teppichreiniger (ganz gewöhnlicher Reiniger, den ich entsprechend
dem Material des Teppichs gekauft habe) hat sie sozusagen als Mal-Werkzeug dafür benutzt.

Ich war natürlich etwas verdutzt wieso man sowas nur macht und war für einen Moment auch
etwas sauer, allerdings (vielleicht könnt ihr es verstehen) konnte ich dann auch nicht wirklich
böse sein, weil es ja schließlich einfach ein sehr unbeholfener Liebesbeweis von meiner
Tochter an ihre Freundin sein sollte.

So. Lange Rede, kurzer Sinn.
Ich wundere mich ganz besonders warum die dunklen Stellen nun nicht mehr weggehen, obwohl
Töchterchen und ihre Freundin mit Schwämmen usw. schon alles versucht hatten.
Und: Schließlich ist es Teppichreiniger, also ein spezielles Mittel, das doch eigentlich keine
Rückstände hinterlassen sollte ...

Meine Frage an euch: Hattet ihr sowas schon mal??
Habt ihr Tipps für mich?

Wir überlegen Laminat anzuschaffen, aber wenn man es noch retten könnte, hätten wir es nicht
mehr so eilig mit der Entscheidung.

LG und Danke fürs Durchlesen ;)

Gerda


Ich würde mal den gesamten Teppich mit dem Teppichreiniger einsprühen.- Und dann "einreiben" mit Schwamm oder Bürste; gut trocknen lassen, und absaugen.- Oder mit einem Oxy-Reingigungsspray dran gehen.- Aber über die Gesamtfläche.

Jesses, meine Mutter hätte mich wahrscheinlich doch verkauft, wenn ich so'was gemacht hätte damals.- Angebote für mich hatte sie ja genug ;) .

Man nehme Muskelschmalz, und schrubbe, liebe Gerda...Grüßleins...Isi


Hallo Gerda,

ist die Schrift denn mittlerweile trocken? Ist es möglich, dass der Schaum bzw. die Reinigungsversuche der Mädchen den Teppich partiell durchnässt haben und es sich einfach nur um Feuchtigkeitsflecken handelt?

Und wenn nein: aus welchem Material ist der Teppich denn? Kunstfaster oder Naturfaser (wie Wolle, Sisal o.ä.)? Wenn ersteres, kannst du etwas hemmungsloser herumprobieren. Ich würde mich dann an Isis Rat halten und alles mit dem Teppichschaum einsprühen. Wenn der Teppich aus Naturfaser ist, würde ich mir je nach Material Rat holen. Zum Thema Wollteppich reinigen habe ich selbst mal einen Tipp eingestellt.

Liebe Grüße

Donnawetta

Bearbeitet von donnawetta am 17.06.2011 10:44:26


Hey "Donnawetta", hey "Isi",

Danke. Auf diese etwas readikalere Lösung wäre ich ehrlich gesagt einfach mal gar
nicht gekommen. Komisch, dass ich manchmal auf die naheliegensten Dinge nicht
komme.

Ja, da der Teppich aus Kunstfasern besteht, werde ich am Wochenende mal meine
Muskeln spielen lassen ;)

@Isi:
Deine Mutter hätte dich verkauft? Und was für Angebote hatte sie denn?
HaHa, vielleicht sollte ich solche Scherze auch bei meinen Rackern mal ins Gespräch
bringen :D


LG


@dieGerda: Oh, meine Mum hätte reich werden können, wenn sie mich verkauft hätte.- Da gab's zwei kinderlose vermögende Ehepaare, die waren total verrückt darauf, mich zu "ergattern".- Tja, das sind so die verpaßten Chancen im Leben einer Mutter, gelle?! :rolleyes:

Zwinkergruß...Isi (inzwischen wohl Manchem/r geschenkt zu teuer rofl )


Okay, alles klar.
Na, dann musst du ja sehr umgänglich gewesen sein.

Solange das nur ein Scherz war mit dem Verkaufen ist ja auch alles gut ;)
Schließlich kann ja kein Geld der Welt solche Freuden ersetzen ... auch
nicht einen verunreinigten Teppich mit einer Liebesbotschaft ;)

LG


@dieGerda: hattest Du das etwa so aufgefasst, als ob mein Verkauf ernsthaft für meine Eltern in Betracht gekommen wäre?- Im Leben nicht!- Nur gab es auch schon früher Leute, die glaubten sie könnten für ihr vieles Geld Alles haben/kaufen.
Sicherlich habe ich meiner Mutter/meinen Eltern nicht ausschließlich Freude bereitet.- Dem ist im Kehrverhältnis ja auch nicht so.- Nach wie vor bin ich jedoch auch Heute noch, mit beinahe 55 Jahren, Mutter's "Sonnenschein".- Mit Sonnenflecken halt...die das Leben Einem so im Laufe der Jahre verpaßt, nicht wahr?!

Weißt Du, ein versauter Teppich ist zu ersetzen.- Kinder nicht; ich weiß, wovon ich schreibe.

Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Bande.

Herzlichst...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 21.06.2011 15:51:00)
@dieGerda: hattest Du das etwa so aufgefasst, als ob mein Verkauf ernsthaft für meine Eltern in Betracht gekommen wäre?- Im Leben nicht!-

... Nein, habs schon als Scherz aufgefasst ;)

LG zurück!


Kostenloser Newsletter