Laminat, Staub ohne Ende


Hallo .. hab da ein Problem. In meiner Wohnung ist alles ausgelegt mit Laminat.. Leider könnt ich da jeden Tag swiffern oder Putzten.. gibt es ein Geheimrezept daß das gestaube aufhört.

:wub:


Teppich verlegen... dann staubt es zwar nicht weniger, aber der Staub bleibt hängen :)

Leg ein paar Teppiche hin, dann reduzierst du schon mal ein bisschen den frei fliegenden Staub. Oder du ignorierst den Staub einfach so gut es geht - so mach ich es :)


Bei mir das selbe, und ich hab auch noch 2 Katzen, die zusätzlich noch alles vollhaaren. Entweder man darf täglich swiffern, oder man arrangiert sich damit, und saugt eben alle 3-5 Tage komplett alles aus. Beim Saugen hat Laminat eben den Vorteil, daß alles angesaugt wird, und nicht im Teppich kleben bleibt.


Das genau ist der eben entscheidende Nachteil an glatten Böden: Man kann sie zwar bakterienfrei blitzsauber wischen (sofern man das möchte/muss) aber was den Staub anbelangt, ist es zum Wahnsinnigwerden. Der Staub "will sich irgendwo hinsetzten", und wenn er nirgends anhaften kann, dann vagabundiert er mit jedem noch so kleinen Luftzug ständig hin und her, und bleibt auch in der Luft.

Der Deutsche Asthmatikerbund hat wissenschaftl. Untersuchungen zum Einfluss verschiedener Bodenbeläge auf die Luftqualität beauftragt. Das eindeutige Ergebnis ist: Um die Luft so sauber zu bekommen, wie bei einem Veloursteppich, den man 2x/Woche gründlich mit einem mit Hepafilter saugt, müsste man glatte Böden ansonsten 2x täglich (!) wischen.

Bei Dir ist aber nun mal Laminat drin, also was tun? Wie die Vorredner schon gesagt haben, hilft es ein bisschen, wenn Du dem Staub "Parkmöglichkeiten" bietest - kleine Teppiche, Vorhangschals oder (sofern man so etwas mag) ein Zimmerspringbrunnen oder - als sehr exklusive Variante - ein "Wasserteppich" an der Wand :rolleyes: .

Zum schnelleren Putzen glatter Flächen finde ich diesen Swiffer übrigens reine Geldschneiderei, unpraktisch und umweltunfreundlich. Kauf Dir lieber ein anständiges Breitwischgerät, auf das Mopps aus Mikrofaser aufgespannt werden (so machen es auch die Gebäudereiniger). Dann hast Du eine viel größere Wischfläche (ca. 15 x45 cm, es gibt auch noch größere), bist dadurch viel schneller fertig, kannst beim Wischen am Boden armschonend "8-en" fahren (da die Stile dieser Geräte mit einem Gelenk versehen sind) und da diese Wischauflage schön niedrig ist, kommst du auch unter , WaMa & Co. Die Moppbezüge sind zudem waschbar und die hast Du dann über Jahre.

Grüße,
Torja

Bearbeitet von Torja am 23.06.2011 10:00:03


Zitat (djanco @ 22.06.2011 12:51:15)
Hallo .. hab da ein Problem. In meiner Wohnung ist alles ausgelegt mit Laminat.. Leider könnt ich da jeden Tag swiffern oder Putzten.. gibt es ein Geheimrezept daß das gestaube aufhört.

:wub:

Straub ist textiler Abrieb von Teppichen, Möbeln und Kleidung. Je weniger Textilien Du im Wohnbereich hast, desto weniger staubt es.

ich kenne das auch von unserem korkboden. jetzt, wenn die heizung aus ist, ist es bedeutend weniger.
ich habe beim zusammenfegen immer das gefühl, dass es sich auch um hautpartikel handelt. auf jeden fall sieht der staub so aus wie kleine hautschuppen.
am besten entfernt man den staub mit dem staubsauger (bürste benutzen), das geht schneller als fegen und beseitigt mehr vom schmutz.


Es kann sich bei den Staubflusen nicht nur um Abkömmlinge von Teppichen und Co handeln, denn wenn ich einige Tage fort bin, die Badezimmrtür gschlossen halte usw., dann bildet sich trotzdem ein feiner grauer Staubbelag auf dem Boden im Bad; mit Vorliebe an den Stellen, die den Wänden am nächsten sind und unter dem Schränkchen. Ich denke, das schwirrt halt in der Luft und legt sich an möglichst windstillen bzw. zugfreien Stellen nieder.
Da hilft wirklich nur: ständiges Putzen oder eben sog. Staubfänger (heißen nicht für nix so), wie Teppichbrücken usw. hinlegen. Ist halt so: sich damit abfinden oder ständig putzen.


Ich nehme zwischendurch den Mob. Es ist ja kein Dreck, nur Staub.



Kostenloser Newsletter