"Grünspan" am Kupferschloss einer Tasche: beseitigen ohne Leder zu beschädigen


Hallo!
Ich habe über die Suchfunktion einige Tipps gelesen, die sich auf die Beseitigung von diesem Grünspan auf Kupfer beziehen, ich befürchte nur, dass die nicht bei Schnallen und Beschlägen einer Ledertasche zu verwenden sind; nämlich Zahnpasta, Ketchup, Salmiakgeist.
Es handelte es sich dabei z.B. um Schmuck, Wasserhähne und so Sachen.
Daher meine Frage an Euch: Hat jemand Erfahrung damit bzw. eine bessere Idee? Das Leder soll ja nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, aber die grünlichen Streifen, gerade an den Ansatzstellen, wo man kaum mal hingreift, sehen nicht schön aus.
Ich hoffe, dass ich es deutlich genug beschrieben habe und bin neugierig, was Ihr vorschlagt bzw. selbst schon gemacht habt. Schon mal: Danke! :blumen:


Einfach etwas Essig oder Zitronensaft auf ein Stück Tuch und abreiben,mit klarem Wasser nachwischen und mit einen trockenen Tuch polieren ;)
Wenns nicht mag:
Als verschärfung zum Essig oder Zitronensaft Salz zugeben :pfeifen:


Hallo dahlie,

ich weis nicht ob es so was noch gibt, meine Mutter hat Messing und Kupfer mit Sidol geputzt....war was flüssiges in einer Flasche..vielleicht fragst du mal in der Drogerie deines Vertrauen nach solchen Zeug :rolleyes:


.....und nach dem Reinigen mit z. B. Sidol oder auch Stahlfix classic den Taschenverschluß mit klarem Nagellack einpinseln. So kann man das Anlaufen über längere Zeit verhindern. Der Grünspan kommt zwar irgendwann wieder, weil der Taschenverschluß schließlich ja benutzt wird, aber dann kann man die Prozedur entsprechend wiederholen.

Murmeltier


Ich würde rings um das Schloß Tesa oder Malerkrepp kleben, dann kann man mit allen genannten Mitteln arbeiten ohne das das Leder was abbekommt.


Ich danke Euch allen für die Tipps! :blumen: Pumukel hat eine Antwort auf die letzte bei mir noch offene FRage gegeben, nämlich, wie das Leder geschützt werden kann. Denn da war ich mir noch nicht so sicher, ob das gehen wird. MAl gucken! :)



Kostenloser Newsletter