13 Mon. Sohn will nicht schlafen


Hallo IHR,

ich brauch nochmal Eure hilfe.

Unser Sohn ist 13 Mon. er will nicht einschlafen.

Wir haben schon alles versucht.

Raus an die frische Luft.spielen sehr viel mit ihm.

baden hilft auch nichts.

was können wir tun??


wie sieht es denn bei euch aus, wenn er ins Bett soll? Gibt es so etwas wie ein Ritual, wenn er schlafen soll? Z.B. Flasche geben/Brei essen,wickeln und dann leise vorlesen, Musik hören, mit den Eltern kuscheln oder ähnliches und dann ab ins Bett (ohne großes TamTam und Trara)? Und sein Zimmer evtl. abdunkeln - vielleicht ist es aber auch zu dunkel?

Ansonsten gab es hier - meine mich erinnern zu können - schon mal einen fred dazu, gib das mal in die Suche ein...



ach ja: vielleicht schläft er auch tagüber zu viel?

Bearbeitet von Binefant am 04.07.2011 19:46:37


Hallo
als er schläft tagsüber nur 1 bis 2 stunden.
wir versuchen ihn immer zwischen 18 und 19.30Uhr ins bett zu bringen.

Ritual: Ja
erst ne frische windel, dann den schlafanzug, dann versucht der papa oder ich mit ihm zu kuscheln.

aber mit ner Musik haben wir es noch nicht versucht.
ein Buch zu lesen war noch nicht spannend. also das hat ihn noch nicht interesiert.
habe wir haben jetzt ein buch geschenk bekommen. probieren das mal.

danke schon mal für die Tipps


Hmmmm... 13 Monate ist das Kerlchen alt, und es schläft tagsüber 1 bis 2 Stunden. Wie lange schläft er denn in der Nacht, respektive wann wacht er morgens auf? Vielleicht ist ihm grad jetzt im Sommer sechs oder sieben Uhr Abends einfach noch zu früh (weil zu warm, zu hell oder so)?


Zitat (Valentine @ 04.07.2011 20:56:57)
(weil zu warm, zu hell oder so)?

Das habe ich mir auch gerade gedacht.
Vielleicht ist dem Kerlchen ja jetzt im Juli einfach zu warm im Schlafraum

Selbst ich bin vor ner guten Woche mal mitten in der Nacht aufgestanden und habe die Wäsche weggebügelt.
Es war einfach zu warm, um zu schlafen.

"Es war einfach zu warm, um zu schlafen." .... Aber nicht, um zu bügeln? :P


Wie war das denn sonst mit dem einschlafen...
Könnte es dem Knirps vielleicht doch zu warm sein, wie ist er denn angezogen ?
Kinder müssen anfangen zu realisieren, das der Tag zu "Ende" geht.
Baden oder vorher noch viel zu spielen kratzt manche Kinder zu sehr auf.

Ich wünsche euch ruhige Nächte :blumen:


Zitat (RT1407 @ 04.07.2011 19:58:41)
Ritual: Ja
erst ne frische windel, dann den schlafanzug, dann versucht der papa oder ich mit ihm zu kuscheln.
aber mit ner Musik haben wir es noch nicht versucht.

Kannst du singen? Muss ja nicht für ne Karriere reichen... ;)
Meine Kids liebten Schlaflieder, wenn Mama sie sang. Immer dieselben, jeden Abend.
Das war unser Ritual, und es hat beim Einschlafen geholfen.

Nicht jeden Abend neue Sensationen.
Jeden Abend die gleiche Show - das gibt den Kleinen Sicherheit.

Zitat (RT1407 @ 04.07.2011 19:58:41)

wir versuchen ihn immer zwischen 18 und 19.30Uhr ins bett zu bringen.


Schlag mich tod, aber ich finde das zu früh! Das ist, gerade um diese Jahreszeit, mitten am Tag. Natürlich ist Mutter froh wenn der Knirps ins Bett geht, aber versuche es doch mal um 21.00 Uhr.

Ist das Einschlafen generell ein Problem gewesen? Und wenn nicht, seit wann ist es so? Wurde etwas in seinem Ablauf verändert - z.B. wurde er abgestillt?

Vielleicht kann er auch einfach nicht abschalten, weil der Tag so spannend war.

Wieviel Uhr ist es denn, bis er endlich einschläft und wie lange schläft er morgens? Evtl. braucht er mittags keine 2Std. Schlaf mehr und kommt gut und gerne mit 1Std. aus.

Wacht Er nachts auf? Oder schläft er durch?



So viele Möglichkeiten.....neben den bereits genannten.


YO


Mein Schwiegersohn fing schon sehr früh, in etwa in diesem Alter (ca. 1 Jahr) mit der Ältesten, beim Zubettgehen noch mal den Tag durchzunehmen, so von: das war schön, das was das schönste, und das fand ich gar nicht gut. Auch schon, als das Kind kaum selbst dazu beitragen konnte, aber dieses Ausklingenlassen des Tages hatte einen positiven Effekt auf das Einschlafen, denn der Tag wurde abgerundet.
Auch später, als Einschlafgeschichten vorgelesen wurden, war dies immer der Abschluss, als die Kinder schon im Bett lagen. (Und es findet immer noch statt, nun die Kinder im Schulalter sind. - Wobei sie selbst nun natürlich der aktive Teil sind.)


Hallo RT1407!

Davon schläft Dein Söhnchen bestimmt nicht besser ein; es handelt sich um einen Vater, dessen Töchterchen nicht einschlafen kann, und er habe sein Leid dann in Versform geklagt, schreibt Focus:

http://www.focus.de/gesundheit/baby/kleink...aid_645010.html

Aber vielleicht entfleucht Dir/Euch dann doch ein müdes Lächeln. (Ich habe es selbst noch nicht gelesen, musste aber gleich an Dich denken).
Und es sollen auch Tipps für Eltern dabei sein.


danke dahlie das werd ich mal lesen



Kostenloser Newsletter