Ganz leichte, ballastarme Kost... ....Rezepte/Tipps erbeten...


Ihr Lieben,

ich brauche mal dringend Eure Mithilfe.- In Kürze muß ich die Ernährung für meinen Mann umstellen, und habe da nicht so recht den Plan bis jetzt.

Es darf Nichts sein, das die Verdauung unnötig anregt, bzw. evtl. zu Durchfall führen könnte.- Es soll jedoch nahrhaft sein, denn mein Mann hat absolut Nichts zuzusetzen in puncto Gewicht.- Schmecken sollte das Ganze dann auch noch, und ihm einen weiteren Anreiz bieten, zu Essen!

Wer dazu Näheres wissen möchte, oder mir lieber unter vier Augen 'was dazu schreiben will, kann ja dann Bitte eine PM schicken.

Ich koche zwar sehr gern, und auch sehr gut, an Abwechslung fehtl's auch nicht bis Heute.- Nur das ist eine ganz neue Variante für mich; hatte und mußte ich noch nicht.

Danke im voraus schon mal für Eure Unterstützung.


Liebe Grüße...IsiLangmut


Hm...

Laut dieser Quelle:

http://www.google.com/url?sa=t&source=web&...fkMRqww&cad=rja

entspräche das der leichten Vollkost.

Dann wäre das hier evtl. was für Dich:
(Hintergründe und Rezepte)

http://verzeichnis.vitalis-schweiz.ch/verz...DF/vollkost.pdf

Achtung: Beides PDF-Direktdownloads.

Edit:

Stelle gerade beim genaueren durchlesen fest, dass das recht "moderne" Rezepte sind, also welche mit dem einen oder anderen Produktvorschlag bezüglich Fertigmischung.
Aber ich denke, Du weißt dir sicherlich auch ohne zu behelfen, oder? ;0)

Als schneller Grobüberblick zum Anregung finden ist das aber trotzdem ganz o.k., denke ich.

Bearbeitet von eintoepfer am 06.07.2011 17:55:32


Hallo Isi,

ich fang dann mal an:
also Ballaststoffarm heißt schonmal keine Vollkornprodukte, da die sehr reich an Ballaststoffen sind.
Ebenfalls tabu sind Paprika (wenn, nur geschält, denn in der äußeren Hülle sitzen Ballaststoffe) und Mais. Obst sollte nur geschält serviert werden (also so Äpfel und Birnen etc, denn Bananen schält man ja eh ;) )

So viel kann ich schonmal sagen. Vielleicht fällt mir ja noch was ein.

Liebe Grüße und euch beiden natürlich alles erdenklich Gute :blumen:
Dorie


@eintoepfer: das sind schon mal recht gute Anregungen!- Danke.- Ich bastle mir da schon das Richtige zusammen, wenn ich keine Fertigware nutzen will.

@Dorie: auch Dir ein Dankeschön!!!

Liebe Grüße...Isi


Auf jeden Fall Fisch,Huhn und Suppen,möglichst wenig stückiges Gemüse und keines das blähend wirkt, Nudeln aber keine Vollkorn.
Auserdem Kartoffeln,Reis,Gries zB.Polenda.
Zur Zubereitung,möglichst Kochen und Dünsten als Braten und Rohkost.


Mir fällt Pudding, Weißbrot und Möhrchensuppe und Kartoffelbrei spontan ein. Das esse ich, wenn ich meinen Darm schonen will.
Aber es gibt natürlich noch viele andere Sachen.


Huhuuu Isi :-)

Vielleicht kannst Du aus diesem PDF - Dokument was entnehmen, geht nämlich eher an Menschen mit Verdauungsproblemen : Verdauungsschonende Kost

Lg, Kerstin


Ich bedanke mich bei @wurst,@Rumburak, und @Katjes für Eure Ratschläge/Überlegungen und Tipps!!!

Hat mir nun Alles schon ein gutes Stück weitergeholfen.- Irgendwie ist man ja doch leicht "betriebs-blind", wenn man 34 Jahre bemüht ist, "gesund" zu kochen, also ballststoffreich, mit frischem Obst und Gemüse und Vollwertprodukten schlechthin.- Da sollte schon Alles seinen "Biss" haben, und dann auf 'vorgekaut' :rolleyes: umsteigen...!- Naja, ist ja zeitlich begrenzt.- Irgendwann geht es ja -fast- normal weiter, denke ich.

Liebe Grüße...schönen Abend...herzlichst...Eure Isi


:trösten: armer Isi-Gatte ... als ob krank sein allein nicht schon schlimm genug wäre aber dann noch mit Schonkost bestraft zu werden ... der Arme ... hoffentlich wird er bald wieder gesund :blumen:


Isi, ich hab nochmal ein bißchen gestöbert. Ich denke, das geht insgesamt schon in die richtige Richtung.

:blumen:

Edit: Ich würde aber in diesem Fall doch eher zu Weißmehl greifen.

Bearbeitet von Blattlaus am 07.07.2011 19:21:34


@Agnetha: ich gebe die Runde bedauern an den Göga weiter!- Der Gute kann Zuspruch gebrauchen; Danke!!!

@Blattlaus: Danke Dir für diesen Link; das ist gut übersichtlich!- Nur: Ballaststoffe darf mein Göga garkeine essen dann.- Und Schokolade müßte eigentlich 'gehen', denn die "stopft" doch, oder?- Wenn er auf die auch noch verzichten soll, wird's eng... :heul:

Ach, ist das doch ein Schoiss... :huh:

Liebe Grüße...Isi


Isi: nur mal am Rande, wenn mal die Ideen zum kochen ausgehen: orientiere dich mal an den "Menuzusammenstellungen" von Babygläschen, da sollte sich immer was zusammenpassendes finden lassen.


Isi, das in der PN henannte Zeugs aus der Apo gibt´s definitiv in Schoko bzw Vanille. So könnte ein Schuh draus werden. ;) :wub:
Frag nochmal beim Arzt nach, ob die Kostform allgemein nicht belasten soll. Ich kann mir nicht vorstellen, daß eine Verstopfung zuträglich wäre.
Habe dir aber noch eine PN geschickt. Frag mal bei der Dame nach. Müßtest du über die KH-Küche errreichen können.

:blumen:


@Pumukel: mein Mann meinte schon selbst "Muß ich dann demnächst Baby-Breichen aus dem Gläschen essen?"
Konnte ich ihn jedoch beruhigen, denn da ist bestenfalls die Idee des Inhalts (wie Du auch schreibst, liebes Muckelchen!!) eine Anregung.- Der Inhalt dieser Gläschen war mir stets suspekt.- Wohl auch, weil meine Mum tgl. ALLES frisch für mich zubereitet hat, als ich noch klein war.

Und der Herr Gatterich bekommt auch nur 1a Frischware bei mir.

Liebe & Danke auch Dir! :blumen: Isi


Bezüglich der Schokolade weiß ich zwar nicht, ob die zu der "schwer verdaulichen Fraktion" gehört, aber neulich habe ich den Tipp gehört, diese im TK-Fach zu lagern. Dann isst man weniger davon weil man sie nicht eben so "weglutscht". ;-)


Rezepte und Tips habe ich zwar keine, ich wollte aber deinem Mann schnell gute Besserung wünschen....


Hi Isa,also ich kenne aus der Apo hochlkalorische Getränke, die Ballastsoffarm sind, aber hochkalorisch,verschiedene geschmacksrichtung und wenn es aus gesundheitlichen Grüden getrunken werden muß, kann der Hausarzt diese verschreiben! (sind recht teuer).
schasu mal, was ich gegooglet habe
http://www.ernaehrung.de/tipps/morbuscrohn/morbus13.php
fand ich sehr interessant.Alles gute euch beiden


hallo isi,
mein tipp geht in eine ganz andere richtung. frag einfach deinen mann, worauf er appetit hat. wenn er grad auf nichts appetit hat, dann merk dir eben gut, wenn er irgendwas, was in die richtung geht, sagt. oder "anumier" ihn irgendwie. denn das ist meine erfahrung:
der körper weiß oft sehr genau, was er braucht. hört darauf!!! auch wenn das der schulmedizin nicht passt oder widerspricht. sicher braucht es mut - aber damit habe ich nur die besten erfahrungen gemacht!!!!!!!!
alles alles gute für euch beide!!!!!!!



Kostenloser Newsletter