Schlappohr mit Mittelohrentzündung: warum...? :-(


Moin moin!

Unsere 4-jährige Jack-Russel-Terrine Luna litt schon zum vierten Mal an einer Mittelohrentzündung. Wir haben vom Tierarzt Antibiotika (glibber zum einflößen in den gehörgang) und Ohrreiniger-Flüssigkeit schon auf Vorrat bekommen. Wenn das Ohr wieder entzündet ist (immer das rechte), dann lässt Luna den Kopf zur rechten Seite hängen, kann sich nicht schütteln und ist super-empfindlich bei Berührungen.
Wir geben ihr dann morgens einen Spritzer Antibiotika und Abends den Ohrreiniger. Zwischendurch reinigen wir das Ohr mit einem Qtip, dabei holen wir immer eine mahagoni-farbene Masse heraus. Nach anderhalb- bis zweiwöchiger Behandlung sind die Beschwerden wieder weg. Aber sie kommen bestimmt bald wieder.

Was kann das für Ursachen haben? Machen wir etwas falsch?

Und zweite Frage: Der Tierarzt sagte, man kann mit Qtips absolut gar nichts im Gehörgang kaputt machen (er stocherte selber ziemlich heftig im Gehörgang von Luna herum, begleitet von ihrem tränentribenden Gewinsel). Von verschiedenen anderen Quellen habe ich aber auch erfahren, daß man absolut vorsichtig sein muss, wenn man mit Qtips im Gehörgang hantiert... weiß es einer von Euch besser?


Zitat (Zoidy @ 20.11.2005 - 16:40:45)
Moin moin!

Unsere 4-jährige Jack-Russel-Terrine Luna litt schon zum vierten Mal an einer Mittelohrentzündung. Wir haben vom Tierarzt Antibiotika (glibber zum einflößen in den gehörgang) und Ohrreiniger-Flüssigkeit schon auf Vorrat bekommen. Wenn das Ohr wieder entzündet ist (immer das rechte), dann lässt Luna den Kopf zur rechten Seite hängen, kann sich nicht schütteln und ist super-empfindlich bei Berührungen.
Wir geben ihr dann morgens einen Spritzer Antibiotika und Abends den Ohrreiniger. Zwischendurch reinigen wir das Ohr mit einem Qtip, dabei holen wir immer eine mahagoni-farbene Masse heraus. Nach anderhalb- bis zweiwöchiger Behandlung sind die Beschwerden wieder weg. Aber sie kommen bestimmt bald wieder.

Was kann das für Ursachen haben? Machen wir etwas falsch?

Und zweite Frage: Der Tierarzt sagte, man kann mit Qtips absolut gar nichts im Gehörgang kaputt machen (er stocherte selber ziemlich heftig im Gehörgang von Luna herum, begleitet von ihrem tränentribenden Gewinsel). Von verschiedenen anderen Quellen habe ich aber auch erfahren, daß man absolut vorsichtig sein muss, wenn man mit Qtips im Gehörgang hantiert... weiß es einer von Euch besser?

Könnte es sein, dass ihr viel raucht? Kein Witz. Die Häute in Ohren sind sehr empfindlich, und einige Tiere und Kinder bekommen dann am laufenden Meter Mittelohrentzündung.

Das mit den Wattestäbchen ist ganz einfach. Man kann damit das Trommelfell durchstoßen. Wenn es zerstört ist, läßt es sich kaum wieder in Ordnung bringen und auf der Seite tritt dann Taubheit auf. Das ist der Grund, warum man die Dinger nicht nutzen sollte. Ich weiß nicht, wie tief der Gehörgang bei Hunden ist, bei Menschen ist er nicht all zu tief. Deshalb muss man hier sehr vorsichtig sein.
Der Tierarzt kann natürlich im vorderen Teil des Ohres so lange herumfuhrwerken, wie er lustig ist, irgend wann wird es dem Hund allerdings weh tun. Aber hinten muss er aufpassen.

Außerdem ist es bei Menschen so, dass wenn sie einen sehr engen Gehörgang haben, den Ohrinhalt eher nach hinten schieben, also Richtung Trommelfell, als dass sie das Zeug heraus bekommen. Auch dabei ist es natürlich möglich, das Trommelfell zu verletzen. Ob es Hunde mit engen Gehörgängen gibt, weiß ich nicht.

@Zoidy

Hatten wir bei unserer Katze auch mußten auch die Ohren und die Augen mit Medikamenten(Salben) säubern.

Nach ein paar Wochen Behandlung war es für immer weg.

Ich hoffe bei eurem Hund Klappt das auch so gut. :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

Liebe Grüße
Sandy


Hallo !Habe von deinem Problem erst gerade erfahren.Wir haben einen Cocker Spaniel,eigentlich Abonent von Mittelohrenzündungen.Unser Züchter gab uns beim Kauf den Tip immer die Haare unterm Ohr abzurasieren,dann wird es gut belüftet und er bekommt keine Mittelohrentzündung.Ich habe die Haare einmal zu spät

geschnitten,da war es passiert.


Aber unser Dumbo wird Nächsten Monat 13 Jahre und hat erst 1Mittelohrentzündung gehabt.


Vielleicht hilft dir der Tip ja !ich wünsch es dir.!!!



Kostenloser Newsletter