Plastikdose in Spülmaschine: warum nie trocken?


Hallo,

warum werden eigentlich in der Spülmachine Plastikdosen nie trocken?
Ich räume sie schrägliegend ein und habe auch Klarspüler drin, aber jedesmal ärgere ich mich schwarz, wenn ich diese Sachen trotz Spülmaschine dann doch von Hand abtrocknen muss... :labern:

Warum ist das so?

nette Grüße
nettchen


Bei mir werden die nicht trocken wenn ich zu viel Plastikzeugs drin habe. Warum das so ist weiß ich nicht. Gibt es nicht inzwischen so teure Spülmaschinentabs die angeblich auch den Plastik trockenen?


meine Vermutung ist schon seit längerem:

die Plastikdinger werden nicht so heiß wie Geschirr oder Besteck und daher verdampft das Restwasser auf diesen Teilen nicht so. Wenn ichmal ab und an eine SpüMa-Ladung auf sehr heiß laufen lasse, wird auch das Plastik trocken.


also auf DIE Antwort bin ich auch sehr gespannt ... bei mir wird das Plastikzeugs auch nie trocken (alles andere, also Teller, Tassen, Gläser, Besteck schon) ... und ich habe höchstens 2 oder 3 Plastikteile mit dabei, weil ich das selten benutze


hallo nettchen,

ich mach die spülmaschine sofort auf, wenn sie durchgelaufen ist und ziehe die obere schublade ein stück heraus. das geschirr dampft dann nur so vor sich hin. dann erledige ich in ruhe so einige andere sachen......bei fm stöbern, z.b,....... :P nach einiger zeit ist alles trocken und ich kann die spüma ohne weiteres abtrocknen ausräumen!!!
versuch´s mal. ;)

edit: gilt natürlich auch dir, agnetha!!!!!!

Bearbeitet von quitscheentchen am 16.08.2011 20:07:38


ich schätze, das ligt daran, dass die modernen Spülmaschinen nicht mehr mit Gebläse trocknen, sondern nur mit Hitze und die Plastikdosen werden dann nicht heiß genug, damit das Wasser ganz abtrocknet.
Bei meiner alten Spülmaschine, die noch Gebläse hatte, klappte das Trocknen der Plastikteile besser. Meine neue kriegt das auch nicht mehr vernünftig hin, also kommen die Plastikteile von der Spülmaschine meistens auf den Abtropfkorb neben der Spüle oder ich trockne selbst gleich ab.



Edit: Mal wieder zu langsam getippt....

Bearbeitet von Arabärin am 16.08.2011 20:09:42


...mach ich auch so, aber das Plastikzeug bleibt trotzdem nass. Natürlich, wenn man sie abends öffnet und erst morgens ausräumt, ist es auch trocken.

Die Erklärung mit dem weniger Erhitzen als Porzellan klingt plausibel...

Es ist ja auch kein Weltuntergang, ärgert mich aber halt öfters, und ich habe immer gegrübelt, warum das so ist.

Edit:Auch zu langsam getippt...

Bearbeitet von nettchen am 16.08.2011 20:14:16


Zitat (Binefant @ 16.08.2011 20:03:00)
die Plastikdinger werden nicht so heiß wie Geschirr oder Besteck und daher verdampft das Restwasser auf diesen Teilen nicht so.

Stimmt nicht ganz, aber die Spur ist heiss.

Hier die Erklärung ;)

Zitat (Sparfuchs @ 16.08.2011 20:16:05)
Stimmt nicht ganz, aber die Spur ist heiss.

Hier die Erklärung ;)

Wissen macht Ah! hatte dazu mal nen echt guten, witzigen und einprägsamen Beitrag.

Ich LIEBE die Maus für Große!

Aaaahhhh, danke für Eure Mühe, die Erklärung zu suchen, zu finden und dann auch noch zu verlinken ;-)
Ihr seid spitze!


Zitat (Cambria @ 16.08.2011 20:28:18)
Ich LIEBE die Maus für Große!

die Maus ist immer für Kleine und Große
:schlaumeier:

ich hab sie übrigens vor Kurzem persönlich kennen gelernt ^_^

Mir hat der Monteur, der meine Küche eingebaut hat empfohlen, nach Ende des Spülvorgangs die Tür nicht sofort zu öffnen ... erst nach ca. 10 Min. die Tür einen Spalt aufmachen, so entweicht mal erst etwas Hitze und durch die Resthitze trocknet das Geschirr/Besteck dann vollends.
Erst ca. eine Viertelstunde danach ausräumen, man verbrennt sich auch nicht seine Finger und sind auf Plastikteilen höchstens ein paar Flecken - kein Wasser! - , die ich nur kurz mit dem Geschirrtuch abreibe, lediglich nur für die Optik, weil trocken sind sie. Nur bei Teilen, wie Tupper usw. die einen Rand haben, da bleibt am unteren Rand immer etwas Wasser stehen, aber mit der Methode wie oben beschrieben ist das wirklich nur minimal.
Verwende übrigens nur sog. Tabs und stelle immer nur das Programm AUTO(matisch) ein.
Bin halt sehr bequem :pfeifen:

Edith hat einen Buchstaben vergessen ;)

Bearbeitet von Backoefele am 16.08.2011 21:33:11


Steht in meiner Bedienungsanleitung auch - nicht sofort öffnen


Zitat (Binefant @ 16.08.2011 20:03:00)
die Plastikdinger werden nicht so heiß wie Geschirr oder Besteck und daher verdampft das Restwasser auf diesen Teilen nicht so.

Du meinst wahrscheinlich das richtige, obwohl die Aussage so falsch ist. Natürlich wird alles genauso heiß. Unter Umständen wird das bei einem Aufheizvorgang Plastik sogar noch heißer. Doch das Plastik hat eine viel geringere Wärmekapazität. Was letztendlich trocknet, ist die Restwärme, die im Geschirr steckt. Die Restenergie, die eine Plastikdose hat, die ja auch nur ein paar Gramm wiegt, reicht einfach nicht aus, um das Wasser zu verdampfen.


Kostenloser Newsletter