Gründungszuschuß bei Selbstständigkeit: Berichterstattung


Meine Frage, ich habe einen Gründngszuschuß zur Selbstständigkeit erhalten. Nun möchte ich eine Verlängerung beantragen. Das Formular von der Agentur habe ich schon.
Ich soll einen ausführlichen schriftlichen Bericht über die bisherige Geschäftstätigkeit verfassen.
Weis jemand, was man da so rein schreibt, oder hat es schon jemand gemacht.
Bei Beantragung des Gründungszuschusses hatte ich Hilfe und das gleiche wollen sie ja auch nicht lesen.
Vielleicht hat jemand Tipps, was man so schreiben muß, außer natürlich die Geschäftszahlen mit einreichen, aber die habe ich ja, es geht mir um das schriftliche.
Danke schon mal für kleine Tipps.


Die wollen sehen das du dich entwickelt hast. Vielleicht neue Produktideen, Marktanalysen ect.


Du hast doch bestimmt in dem Antrag auf Gründungszuschuss eine Entwicklungsprognose gemacht. Wenn du die Erwartungen erfüllt oder sogar übererfüllt hast, würde ich das aufführen. So nach dem Motto:

"Wie im Antrag vom ....... bereits dargestellt, wurden für die ersten Monate 10 Kundenkontakte und 5 Geschäftsabschlüsse pro Woche prognostiziert. Durch intensive und effektive Werbung konnte diese Prognose deutlich übererfüllt werden. Derzeit finden durchschnittlich 16 Kundenkontakte und 7 Geschäftsabschlüsse pro Woche statt."

Oder wenn die Prognose nicht eingetreten ist, würde ich ganz ehrlich das Hindernis aufführen, warum du die Erwartungen nicht erfüllt hast und darstellen, wie du das Problem lösen möchtest und welche Zeit du dafür benötigst. Oder eben welche Maßnahmen du schon ergriffen hast, um den Erfolg zu steigern. Vielleicht hast du ja schon erste Verbesserungen erzielen können? Dann gehört das auch mit in den Verlängerungsantrag.

"Leider konnten die prognostizierten Gewinnspannen in Höhe von ______ nicht erreicht werden. Dies lag daran, dass der Auftragsanfall durch die Antragstellerein nicht alleine bewältigt werden konnte und so einige Aufträge unerledigt blieben. Nachdem am XX.XX.XXXX die Aushilfskraft BlaBla auf Minijobbasis eingestellt wurde, konnten nicht nur alle neu anfallenden Aufträge bearbeitet werden, auch der Auftragsrückstand wird bereits effektiv aufgearbeitet."

"Entgegen der Prognose aus dem Antrag entwickelten sich die Mietkosten für das Büro negativ. Statt der kalkulierten XXX Euro mussten hierfür in den letzten Monaten XXXX Euro ausgegeben werden. Das lag zum einen an der durch die Antragstellerin nicht verursachten Nebenkostensteigerung bei gleichbleibendem Verbrauch, zum anderen wurde eine Überversorgung mit Geschäftsfläche festgestellt. Nach dem Umzug in das kleinere Büro sanken die Mietkosten auf XXXXXX."


Das Fazit sollte sein, dass du zwar noch Förderbedarf hast, aber schon jetzt absehen kannst, dass du ganz bald aus der harten Anfangsphase raus sein wirst.


"Ich erwarte, dass im zweiten Quartal 2013 bereits das Geschäft selbsttragend geführt werden kann und der Förderbedarf dann entfallen wird. Bis dahin bitte ich, die Förderung noch um XXXX Monate zu verlängern. Die Förderung gibt mir die die MÖglichkeit, gegenüber Banken und anderen Instiutionen in Verhandlungen souveräner aufzutreten und somit noch schneller aus der staatlichen Förderung hin zu einer selbsttragenden Finanzierung zu kommen."


Hallo,

Cambria hat ja tolle Sachen aufgeschrieben.

Aber ich würde vorsichtig sein, wenn Du schreibst, dass Du die Erwartungen erfüllt oder sogar übererfüllt hast. Denn dann könnte die Rückfrage kommen, warum Du dann überhaupt noch einen weiteren Zuschuss benötigst. Da brauchst Du sicherlich gute Argumente.
Am Besten wäre es, Du hast die Ziele "nur" knapp verfehlt. Dann bist Du ja auf dem richtigen Weg, hast aber gleichzeitig einen guten Grund für den weiteren Zuschuss.

Gruß

Highlander


Guck mal hier. Auf Spiegel online ist heute ein Artikel erschienen, der sich mit dem Gründungszuschuss befasst und der interessant für dich sein könnte :)


Kostenloser Newsletter