kochen: frisches Fleisch 2 Tage alt


Hallo!
Oft habe ich es, wenn ich frisches Fleisch kaufe und das dann den 2. Tag im Kühlschrank liegt, dass es ein wenig riecht. Normal habe ich das immer sofort weg geschmissen, obwohl es ja noch haltbar sein müsste.
Jetzt hat mir eine Metzgerin gesagt, dass man das Fleisch dann vorher heiß abwaschen muss und damit wieder verwendbar ist.
Ich habe es ausprobiert und es klappt super. Das Fleisch riecht und schmeckt nach frischen Fleisch.
LG


ja und weist du was man in Großküchen macht ? mit Essig abwaschen.......


Ja, Hallo!

....und was möchtest Du uns nun damit sagen, @weniger?- Rindfleisch z.B. lege ich teils ein paar Tage auf einen Teller und bedecke das ganze mit Frischhaltefolie.- Kommt dann in den Kühlschrank, und ist anschließend besser "abgehangen".- Riecht dann an sich nur nach Fleisch.- Bei Schweinefleisch bin ich vorsichtiger.- Das kaufe ich an sich nur zur direkten Weiterverarbeitung, oder friere es ein.- Und, wenn Schweinefleisch "riecht", kann ich es nicht mehr zubereiten und essen.- Habe ich eine natürliche "Sperre".- Einen Tag hält frisches Schweinefleisch gut verpackt im Kühlschrank.- Aber danach sollte es auch verarbeitet werden.

Wer's anders hält, muß das selbst wissen.- Ich kaufe an sich nur das ein, was ich auch gleich zubereite, vielmehr, was ich einfriere.

Gruß...IsiLangmut


Zitat (GEMINI-22 @ 22.08.2011 17:02:55)
ja und weist du was man in Großküchen macht ? mit Essig abwaschen.......

Sauerbraten :hmm:

Kommt immer drauf an wie lange das Fleisch schon beim Metzger rum liegt,früher wurde einmal pro Woche geschlachtet am Montag,also war das am Montag gekaufte Fleisch 8 Tage alt und keiner ist daran gestorben.

Heute kommt der Lieferant vom Schlachthof öfter in der Woche,wenigstens bei den meisten Fleischern. B)

wurst-män,

ich habe es mir schon bald denken können, das von dir nur so was kommen kann :lol:

ich meine keinen Sauerbraten einlegen, sondern wenn das Fleisch etwas, sagen wir gelinde, nicht mehr ganz frisch aussieht und riecht, dann wird es mit Essig abgerieben...
ja, keiner weis, was so alles an nicht mehr ganz frischen Fleisch in Küchen weiterverarbeitet wird...


@ wurst: das Kühlhaus kann man aber auch kaum mit dem heimischen Kühlschrank vergleichen.

Putenschnitzel die leicht "ogschmocht" aussehen feiern auch gerne eine Wiederauferstehung als Putengeschnetzeltes Pusta / Indian Style...also wahlweise mit roten oder gelben Würzöl bedeckt :ph34r:


@Mukelchen: wir sollten davon ausgehen, daß fast Alles, was so als "Grill-fertig" oder Geschnetzeltes nach Gyros-Art etc. mariniert angeboten wird, als "pures Fleisch" eine Premiere in der Fleischtheke hatte.- Ich kaufe Nix, was vorgewürzt oder mariniert ist.- Beim Metzger unseres Vertrauens bekomme ich die Schnitzel zumindest "frisch" vom Stück geschnitten.

Und was Einem so in den "Feinschmecker-Tempeln" angeboten wird...da möchte ich nun nicht drüber schreiben...

...zudem habe ich eben 'was gelesen, da möchte an sich auch garnicht mehr denken können... :sabber:

Näää...Alles frisch, oder?!

Gruß...Isi..mal wieder not amused :wacko:


Na die Grillsachen im Sommer gehen, weil die viel Verkauft werden, aber bei diese Schnetzelpfannen ist Vorsicht geboten. Ebenso bei Feinkostsalaten :ph34r: , ich habe selbst lange genung in der Branche gearbeitet, weiß also wovon ich rede. Sowohl im Verkauf als auch in der Gastronomie sollte man nicht zu empfindlich sein.


Das Viehzeug bekommt soviel Kraftfutter Antibiotika und solchen Kram da kann das Fleisch kaum noch schlecht werden.
Das Zeug ist so steril und die Abschnitte kommen in die Klebetüte und werden Schinken.
Bei einem bekannten Discounter habe ich gelesen Fettarmes Hackfleisch und hinten darauf 30 % Fleischanteil ???
Ob noch alles Fleisch ist ? Das Rind ist nach dem Braten so hart ,das man denkt der Fleischer muss den Zahnarzt die Kunden zu schanzen.



Kostenloser Newsletter