Spülmaschinensalz daneben


Hallo zusammen,

ich habe beigebracht bekommen, bloß kein Salz beim Nachfüllen der Spülmaschine daneben zu schütten. Soweit ich weiß, kann dieses verschüttete Salz die Spülmaschine kaputt machen.

(Beim Googeln hab' ich dann zusätzlich noch erfahren, dass es auch Geschirr salzig schmecken und/oder blind werden lässt.)

Leider ist mir jedoch in keinem dieser Foren bzw. auf keiner der Internetseiten erklärt worden, was dieses Daneben-Schütten nun wirklich für Folgen hat - sowohl für die Spülmaschine als auch für das Geschirr. (chemische Reaktionen o. Ä.)

Ich freu' mich daher über eure Antworten!

Gruß
Dussselchen =)


Wenn ich Salz nachfüllen muß , geht mir auch schon was daneben. Es ist doch aber nicht so viel,
daß das Geschirr salzig schmeckt , blind wird oder die Maschine schädigt. Ich habe da ehrlich gesagt auch noch nicht
darüber nachgedacht.es ist jedenfalls ganz wenig was daneben geht. was es der Maschine schaden soll, keine Ahnung. Vielleicht entstehen am Edelstahl Salzflecken ???


Salz immer vor dem Spülgang einfüllen.
Falls etwas daneben geht mit etwas Wasser in den Ablauf spülen.
Danach dass normale Programm starten.
Die Maschinen pumpen am Anfang erst einmal das Restwasser ab, bevor Frischwasser einläuft.


Daneben geschüttetes Salz macht überhaupt nichts. Die Spülmaschine sollte aber bald laufen und nicht lange stehen,weil es sehr korrosiv ist und auch Edelstahl mit der Zeit rosten kann.


Zitat (Sparfuchs @ 26.08.2011 11:46:53)
Salz immer vor dem Spülgang einfüllen.
Falls etwas daneben geht mit etwas Wasser in den Ablauf spülen.
Danach das normale Programm starten.
Die Maschinen pumpen am Anfang erst einmal das Restwasser ab, bevor Frischwasser einläuft.

Ja, schon klar... Aber WOZU??? Warum? Wieso? Weshalb? =) DAS ist ja meine eigentliche Frage!

Zitat
Daneben geschüttetes Salz macht überhaupt nichts. Die Spülmaschine sollte aber bald laufen und nicht lange stehen,weil es sehr korrosiv ist und auch Edelstahl mit der Zeit rosten kann.

Prima! DANKE! Genau das wollte ich hören... oder eben lesen!

Bearbeitet von Dussselchen am 26.08.2011 19:20:41


Kostenloser Newsletter