Schwanger?

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Hallo an alle User!

Ich habe folgendes Problem, dass mich seit tagen quält..

Meine Freundin und ich hatten vor zwei bis drei Wochen Geschlechtsverkehr. Das Kondom war geplatzt, was eigentlich auch kein sehr großes Problem darstellen müsste, da sie ihre Pille nimmt.

Jetzt ist sie zurzeit im Urlaub und hatten deshalb ihre Pille durch genommen. Es kamen bisher aber immer beim durchnehmen ihrer Pille Schmierblutungen zur "Periodenzeit". Diesmal kam nichts.. Und jetzt, bereits 5 Tage nachdem die Schmierblutung hätte kommen müssen, kommt nur irgendeine Substanz, die sie nicht so recht zuordnen kann..

Zusätzlich hat sie seit Tagen starke Bauchschmerzen.. Sie ist genau so verzweifelt wie ich, wir wissen beide nicht weiter..

ich Bitte um Hilfe!! Was meint Ihr dazu?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Vielleicht mal den Fachmann fragen. Seine Berufsbezeichnung lautet Gynäkologe.

War diese Antwort hilfreich?

Für mich stellt sich gerade die Frage oder mehrere :unsure: ...
Warum kann man keinen Urlaub ohne Pillenpause machen ?
Weshalb macht sie noch wissend nach einem Kondom-Unfall Selbstexperimente und nimmt die Pille (Hormone etc.) weiter ?
Und...last but not least...unerklärliche Schmerzen und undefinierbare Sekrete seit Tagen,
Warum geht ihr nicht zum Arzt ?

War diese Antwort hilfreich?

Die Pille nimmt sie durch, weil ihre Periode genau im Urlaub gekommen wäre, wo sie ins Meer wollte und und und.. das ist ja ziemlich umständlich ständig zur nächst entfernten Toilette zu laufen und so.. :/ Eigentlich war Pille durchnehmen ja nie ein Problem.. Das führt ja eigentlich nicht dazu dass es unsicherer ist, oder?

War diese Antwort hilfreich?

genau @ goodale, diese frage stellt sich mir auch. da hilft nicht fm, da hilft nur der gang zum arzt!!!!!!!

War diese Antwort hilfreich?

und Nicht zum Arzt,... ja, das sag ich ihr auch, aber weil sie in Spanien ist geht das grade ziemlich schlecht.. Aber sie kommt Montag ja wieder..

War diese Antwort hilfreich?

Danke für die Antworten bisher! Hatte halt nur gehofft, dass hier vlt irgendeiner... keine ahnung.. ich wollt einfach ein paar meinungen einholen.. Mich bringt das warten und diese ungewissheit um..

War diese Antwort hilfreich?

Sieht dass denn wirklich nach Schwangerschaft aus? Ist es denn überhaupt wahrscheinlich..? Das ist das was ich hoffe von euch hören will.. :(

War diese Antwort hilfreich?

Ich bitte noch um weitere Meinungen...

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Delsalva,

das Durchnehmen der Pille macht diese nicht unsicherer. Es gibt sogar Ärzte die Langzeitzyklen gewissen Frauen empfehlen, andere lehnen sie grundsätzlich ab, aber das ist ein längeres und anderes Thema.

Die Pille an sich ist ziemlich sicher, die meisten festen Paare verhüten nicht zusätzlich mit Kondom und müssen dennoch keine Schwangerschaft befürchten.
Diesbezüglich würde ich mir keine Gedanken machen, soweit sie die Pille wirklich pünktlich und ohne "Vergessen" genommen hat.

Auch muss es nicht zu Schmierblutungen beim Durchnehmen der Pille kommen - bei vielen Frauen passiert da gar nichts, was sie bemerken würden wenn die die Pillenpause auslassen. Gerade das ist ja oftmals der Sinn der Aktion - wie eben auch im Falle deiner Partnerin.

Wenn sie starke Schmerzen hat und zudem "merkwürdiges Sekret" absondert ist dies natürlich untersuchungswürdig und sie sollte am Montag direkt ihren Arzt aufsuchen.

Evtl. kommen die Schmerzen durch das fremde Essen oder eine Infektion vor Ort, vielleicht hat sie sich auch eine Blasenentzündung zugezogen ... für Schmerzen im Unterleib kann es gefühlte tausend Möglichkeiten geben. Die Frage ist: wo genau tut es weh, wann tut es wie, was ist das für ein Schmerz. Aber ärztliche Beratung kann hier nicht erfolgen - da muss ein Fachmann ran.

Auch bzgl. des "Ausflusses" ist es mit Ferndiagnosen natürlich schwer - und auch diese wäre hier sicher nicht erwünscht.

Aber zur für dich wohl erst einmal wichtigsten Frage:
eine Schwangerschaft ist mit Pille (und Kondom) bei richtiger Anwendung (sprich: regelmäßige Einnahme, Pillenpause ja oder nein ist damit nicht gemeint) eher unwahrscheinlich.
Auch deuten gerade zu Anfang eher andere Symptome auf eine Schwangerschaft hin (Spannungsschmerz in der Brust z. B.) - aber da ist jede Frau anders.

Gute Besserung für deine Partnerin.
Vielleicht berichtest du noch einmal, was der Arzt am Montag sagt.
Macht euch nicht verrückt - das schadet jetzt mehr als es hilft.

VG
Helfe-Elfe

Edit:
wenn deine Freundin ihre Krankenkassenkarte mit hat soll sie einmal draufschauen - es gibt Krankenkassen bieten in EU Ländern ärztliche Versorgung ohne Extrakosten. Ansonsten das nächste Mal auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Die ist wichtig!

Zum geplatzten Gummi:
Das Reservoir vorne beim Aufsetzen und Abrollen des Kondoms "zuhalten" und etwas überstehen lassen.
Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit, dass es platzt schon erheblich vermindert.

Und zum Schluss:
Willkommen bei Frag-Mutti.de!

Bearbeitet von Helfe-Elfe am 28.08.2011 01:11:05

War diese Antwort hilfreich?

@Delsalva: Wir sind gar nicht in der Lage, Dir medizinische Ratschläge zu geben. Dafür fehlt uns die Ausbildung und die Kompetenz.

Mir stellt sich eher die Frage, warum Du Dich verrückt machst und Deine Freundin bislang lieber leidet, als sich auf den Weg zum Arzt zu machen. Je nach Krankenkasse wäre das mit Auslands-Krankenschein oder Vorausskasse und Rückerstattung auf Antrag zu managen. Und wieso ist sie noch in Spanien und Du offensichtlich nicht? Die Geschichte kommt mir etwas seltsam vor.

Davon abgesehen kann frau mit entsprechender Tamponade durchaus verhindern, dass die monatliche Blutung auf Hosen jedwelcher Art sichtbar wird.

Doch Butter bei die Fische: Ärzte werden weltweit nach sehr hohen Standards ausgebildet. Warum geht sie nicht zum Doc?! Auch ein spanischer Arzt kann mit einfachen Mitteln schon mal feststellen, was auszuschließen ist. Ein undefinierbarer Ausfluss deutet eher auf eine Infektion hin. Die Frage ist natürlich dann logischerweise, wo das herkommen könnte. Das muss nicht unbedingt auf Untreue von welcher Seite auch immer hinweisen. Es könnte durchaus sein, dass hygienische Grund-Bedingungen - z.B. im Urlaubshotel - nicht vorhanden sind. So reicht es beispielsweise schon aus, auf einer "verseuchten" Toilette zu pipilieren, um sich was einzufangen. Wenn frau dafür empfindlich ist. Und die Pille kann die per sé sauere Scheidenflora bereits insofern verändern, dass die natürlichen Abwehrkräfte geschwächt werden. Damit sind Infektionen Tür und Tor geöffnet. Auch die Wasserqualität eines Pools kann dazu führen, Infektionen auszulösen.

Mein Rat: Wenn sie am Montag - also übermorgen - wiederkommt, sofort zum Doc!!! Notfalls als Notfall. Sollte sie sich eine Infektion eingehandelt haben, dann muss diese umgehend behandelt werden. Gründe dafür gibt es genügend: Mögliche Unfruchtbarkeit, Ping-Pong-Effekt etc. p. p.

Grüßle,

Ilwedritscheline

War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank an die Helfe-Elfe!

Es gab schon hin und wieder male wo sie mir gesagt hat, dass sie die pille mal nachnehmen musste weil sie es vergessen hatte und wir dann gebangt hatten. - Umsonst. Gott sei dank!

Diesmal konnte sie mir aber mit 100%iger Sicherheit sagen, dass sie die Pille nicht einmal vergessen hat oder nachnehmen musste.

Du hast mir jetzt die Situation ein wenig erträglicher gemacht, was nicht heißen soll, dass ich diese Nacht mal ruhig schlafen kann... Ich bin noch 16 und sowohl ich als auch sie haben schulisch noch einiges vor.. und dann passt das gar nicht. Das würde mein und ihr Leben zerstören..Wir sind doch auch nur Kinder..

Hab mit ihr gesprochen vorhin, zum Arzt will sie nicht, und schon gar nicht allein in einem fremden Land.. Ihrer Mutter von erzählen ist in dem Fall auch nicht unbedingt ratsam.. Ich werde versuchen, dass sie Anfang kommender Woche mit zum Arzt kommt und sich mal durchchecken lässt.. mich beunruhigt das total und tut mir auch verdammt leid, dass sie solche Schmerzen hat..

War diese Antwort hilfreich?

@ ilwedritscheline: Deine Fragen haben sich glaube ich auch mit der Antwort an Helfe-Elfe beantwortet oder?

Danke an alle die sich bisher hier beteiligt haben!

War diese Antwort hilfreich?

oops, @Delsalva. Jetzt, wo Du mal ein paar Hintergründe rausgelassen hast, kann ich Dich besser verstehen und nachvollziehen, was in Dir vorgeht. Du gehst ein vor Sorge und Dein Mädel traut sich nicht zum Arzt.

Und ja, Deine Liebste sollte unbedingt zum Doc gehen. Schmerzen im Unterleib und Ausfluss sind immer ein Indiz dafür, dass sich möglicherweise eine Infektion breit gemacht hat. Und die muss unbedingt behandelt werden. Während der Behandlung ist strikte Enthaltsamkeit angesagt, damit Du Dich nicht auch noch ansteckst und ihr - ohne es zu wollen - die Krankheitskeime immer wieder zurück gibst. Das nennt sich Ping-Pong-Effekt.

Grüßle und Kopf hoch. Das wird schon wieder.

Ilwe

War diese Antwort hilfreich?

Danke Ilwe!

Ja, die Situation war halt doch ein bisschen komplizierter als ich sie hier angegeben hatte..

Mir bleibt also jetzt nur noch das warten, und sie dann kommende Woche zum Arzt besuch zu "überreden"..

Das mit der Schwangerschaft ist für euch aber kein Thema mehr, oder?

Ich hoffe, dass es weder eine Schwangerschaft noch irgendwas ernstes ist, Richtung: Infektion oder ähnliches..

War diese Antwort hilfreich?

Gerne doch, @Delsalva :)

Hm, Du willst Deine Süße zum Arztbesuch überreden?! Das geht gar nicht. Wenn sie genauso eigenverantwortlich wie Du denkt, dann ist es keine Frage, dass sie zum Doc geht. Und zwar stand-de-pede. In Euer beider Interesse. Denn wenn sie etwas verschleppt, Dich damit ansteckt, sich selbst behandeln lässt, Dich aber außen vor lässt, werdet Ihr das Problem auf längere Zeit nicht los. Doch ich wiederhole mich, wenn ich auf den Ping-Pong-Effekt hinweise.

Das, was wir bis jetzt wissen, deutet eindeutig auf eine Infektion hin. Was es ist, können wir hier nicht eingrenzen, aber eine Schwangerschaft scheint es eher nicht zu sein. Sondern ein ernsthaftes Problem, das frau und man in den Griff bekommen können.

Denn: Einen Arzt ihres Vertrauens muss sie haben. Nur so kommt sie an die Pille heran, da diese verschreibungspflichtig ist. Ein gangbarer Umweg wäre, dass sie sich zur Routine-Kontrolle oder Krebsvorsorge anmeldet. Ärzte, die die Pille verschreiben, geben oft nur ein Viertel-Jahres-Rezept heraus, damit sie die Patientin regelmäßig auf dem Untersuchungsstuhl haben und kontrollieren können. Gerade, wenn die Patientin noch so jung ist. Ich unterstelle einfach mal, dass Deine Freundin in etwa in Deinem Alter ist. Dann wird das Problem bereits bei erstem Augenschein ruchbar. Denn: Infektionen sind olfaktorisch durchaus wahrnehmbar. Sie riechen in der Regel recht übel. Besser wäre es natürlich, wenn sie in ihrer Praxis anruft und mitteilt, dass sie befürchtet, sich eine Infektion eingefangen zu haben. Dann bekommt sie auch schneller einen Termin. Und damit die Chance, die Geschichte schnellstmöglich zu bearbeiten. In Euer beider Interesse.

So, welche Engelszungen muss ich jetzt noch ausfahren, um Deine Liebste sofort und ohne Umwege zum Arzt zu schicken?! Als Notfall muss sie in jeder Praxis sofort angenommen werden. Da zieht auch der Hinweis auf die eventuell fehlende Überweisung vom Hausarzt nicht. Der Doc ist verpflichtet, sie sofort mit rein zu nehmen. Stichwort: Notfall und Schmerzen.

Grüßle,

Ilwe

War diese Antwort hilfreich?

Ja genau, sie ist auch 16..

Ich spreche dann mal gleich morgen mit ihr!
Sie ist ja nicht dumm und eigentlich sehr vernünftig, deshalb müsste das kein Problem sein, sie durchchecken zu lassen.. Nur dass sie in Spanien jetzt nicht unbedingt dahin will, zu nem wildfremden doc, kann ich ja auch voll nachvollziehen.. aber zu ihrer Frauenärztin wird sie sicherlich gehen! Sie hat sich diese Ärztin ja schließlich selbst ausgesucht...

Ich versuch dann mal jetzt hier in ruhe etwas Schlaf zu bekommen..

Vielen Dank nochmal an Ilwe! Ich halte euch aufm laufenden :)

Lg

DelSalva

War diese Antwort hilfreich?

Moin DelSalva,

hoffe, Du hast ein Mützchen Schlaf gefunden.

Also, ich habe Deinen Eingangs-Post nochmals gelesen. ......................gelöscht, Grund siehe unten

Fazit: Deine Süße muss sich umgehend in die Hände eines Arztes begeben. Solltest Du die Ärztin Deiner Freundin kennen, dann würde ich Dir raten, selbst in der Praxis anzurufen, die Situation zu schildern und einen Notfall-Termin für sie zu vereinbaren. Optimal wäre es, wenn Du sie morgen am Flughafen abholen und sie direkt zum Arzt-Termin eskortieren könntest. Ich denke mal, dass es für Dich eine Ehrensache wäre, im Wartezimmer der Ärztin zu sitzen, während sie behandelt wird. Wenn sie es möchte und zulässt, kannst Du natürlich auch mit in die Sprechstunde gehen. Das ist mittlerweile nicht mehr unüblich, dass auch Männer sich für die Belange ihrer Frauen interessieren.

Was die offensichtlich mitreisende Mama bzw. Familie betrifft: Denen kannst Du ja vermitteln, dass Du Dich wahnsinnig darüber freust, Deine Süße wieder zu sehen und mit ihr ein Eis essen gehen willst und sie somit sofort entführst. Dass Du sie dann aber gleich bei der Ärztin ablieferst, musst Du ja nicht unbedingt breit treten. So wäre auch eine gewisse Diskretion gewährleistet.

Grüßle und alles Gute für Euch beide,

Ilwe

Bearbeitet von Die Außerirdische am 01.09.2011 15:43:12

War diese Antwort hilfreich?

;) auch in spanien gibt kompetente aerzte, wo ist das problem¿? in einem notfall sollte einem das doch egal sein.
so verliert sie nur wertvolle zeit, wenn sie noch in spanien ist, ab ins Hospital.

gute besserung¡!

War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank nochmal an alle die sich bisher hier beteiligt haben. Besonders an Ilwe für zahlreiche Informationen.

Wie wir genau weiter verfahren, wird sich dann heute Abend rausstellen. Da werde ich nämlich mit ihr telefonieren..

@ VIVAESPAÑA : Klar gibt es in Spanien viele kompetente und gute Ärzte! Das wollte ich auch keinesfalls in frage stellen oder ähnliches.. Aber das würde im Urlaub mit ihrer Mutter 1. auf keinen Fall diskret laufen können und 2. ist das Thema, bzw. diese Art von Untersuchung für sie ziemlich intim und würde deshalb lieber zur Ärztin ihres Vertrauens gehen,... Ob das unbedingt logisch ist, lässt sich natürlich streiten, ich zumindest stehe aber völlig dahinter, dass sie das nicht gern hätte...


Lg


DelSalva :winkewinke:

War diese Antwort hilfreich?

@delsalve

erstmal: gern geschenen.
........................gelöscht, Grund siehe unten


Ein Termin beim Gynäöologen macht Sinn - eine Inaugenscheinnahme und ein Abstrich und der Arzt dürfte sehr schnell wissen was ihr fehlt.
Wenn sie seit Juli beim Hausarzt war, lasst euch erst eine Überweisung geben.
Ansonsten ist eine Überweisung nicht nötig und der Gyäkologe kann sie ggf. auch zu anderen Ärzten überweisen - es ist ein Irrglaube vieler, dass dies nur dem Allgemeinmediziner möglich ist.
Viele Gynäkologen freuen sich insbesondere bei jungen Paaren, wenn der Partner mitkommt und beraten dann speziell in Bezug auf Verhütung usw.
Wenn ihr das beide wollt spricht nichts gegen einen gemeinsamen Besuch beim Doc.

Gut wäre, wenn sie morgen zu einem ginge - ein Notfallprogramm halte icvh jedoch für übertrieben.
Bald wisst ihr mehr - bis dahin ruhig Blut :-)


Alles gute und bis bald

Helfe-Elfe

Bearbeitet von Die Außerirdische am 01.09.2011 15:44:36

War diese Antwort hilfreich?

ich bin offen gestanden etwas verwirrt, warum sich deine Freundin nicht ihrer Mutter anvertraut, dazu sind Mütter doch da, oder ???

War diese Antwort hilfreich?

Es hat leider nicht jeder ein offenes und vertrauensvollen Verhältnis zu seinen Eltern. Dazu kommt, dass das Mädel gerade mal 16 Jahre alt ist.....ich kann die Hemmung gut nachvollziehen. :trösten:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Agnetha @ 28.08.2011 20:02:38)
ich bin offen gestanden etwas verwirrt, warum sich deine Freundin nicht ihrer Mutter anvertraut, dazu sind Mütter doch da, oder ???

Meine Mutter war / ist in solchen Sachen auch nicht meine Kontaktperson. Ich gehe lieber gleich zum Gyn oder spreche mit einer Freundin darüber.
Ich wurde auch etwas verklemmt aufgeklärt und da traute ich mich nicht, das Thema anzusprechen.
Vielleicht geht es seiner Freundin ähnlich...

(Mittlerweile hat sich das ein bisschen gelockert)
War diese Antwort hilfreich?

Ich merke, wir kommen hier langsam vom "Kern" ab.. ^_^

@ Helfe-Elfe: Ich denke, dass sie zu ihrer Ärztin geht, wird wohl kein Problem sein :) Aber dass es direkt morgen geschehen wird, schließe ich denke ich mal aus.. :/ Dienstag wird es bestimmt möglich sein :)

Danke für weitere Meinungen, ihr habt mich alle echt beruhigt. :)

War diese Antwort hilfreich?

Ja sicher, der Besuch beim Gyn ist immer etwas delikat. Schließlich muss sich frau in einer Weise präsentieren, die normalerweise nur dem Liebsten vorbehalten ist. Doch sollte man bedenken, dass Deine Süße ein Problem hat, das in Euer beider Interesse alsbald gelöst werden sollte. Dafür ist der Gyn da. Er verdient sogar sein Geld damit.

Grüßle und alles Gute für Euch beide,

Ilwe

War diese Antwort hilfreich?

und, wie schauts aus? Gibt es schon Neuigkeiten? :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Moin DelSalva,

ich bin auch neugierig, wie es bei Euch ausschaut. Wann hat Deine Süße ihren Arzttermin?

Grüßle,

Ilwe

War diese Antwort hilfreich?

Hallo..

Also, ich komme mit keinen wirklich guten Neuigkeiten..
Das "Sekret" sei wohl doch nur eine kleine Schmierblutung, nur kam wohl deutlich weniger als "gewohnt" bei Pillendurchnahme und auch eine Woche verspätet als sonst.. Die Bauchschmerzen kommen auch heute noch, auch wenn nicht täglich..
Und trotz all dem, will Sie nicht zum Arzt.. Sie sagt das alles käme nur ne Woche später und die Bauchschmerzen würden auch nur kommen, weil sie psychisch zu der Zeit etwas mitgenommen war, da es ihren Opa gar nicht gut ging, und deshalb auch am Herzen operiert werden musste..

Ich habe natürlich alles versucht um sie immer wieder aufzubauen und war immer für sie da. Und dass diese Schmierblutung dann nicht kam, hat nochmal psychisch was ausgesetzt, was dann quasi wie ein Teufelskreis war.. Aber nun geht es - Gott sei Dank - ihrem Opa wieder gut, hatte aber Heute wieder Bauchschmerzen.. Ich kann sie trotzdem nicht dazu bringen irgendwie zum Arzt zu gehen...

Wir sind jetzt dabei verblieben, dass sie wartet bis ihre nächsten Tage kommen müssten in 8 Tagen ungefähr..
Wenn die diesmal nicht kommen UND/ODER ihre Bauchschmerzen nicht weg sind wird sie dahin gehen.. Damit bin ich ehrlich gesagt NICHT einverstanden, dass sie das so ins "Weitentfernte" rückt, aber was kann ich noch tun? Ich kann sie nicht Huckepack nehmen und dort hin zwingen... So gern ich das doch tun würde :( Habe schon unzählige Male versucht sie endlich dazu zu überzeugen, aber vergebens.. :(

War diese Antwort hilfreich?

Und, vielen herzlichen Dank nochmal an alle! Ihr seid echt klasse :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Delsalva,
mensch da hast du aber eine sture oder ängstliche Partnerin.

Hast du ihr angeboten sie zu begleiten oder zu einem Arzt zu gehen, der sie nicht regelmäßig behandelt?

Klingt ein bisschen nach Vogelstrauss (Kopf-in-den-Sand-steck / Verdrängungs-methode).
Letztlich kann es schließlich nicht schaden sich untersuchen zu lassen, nur nützen. Wie begründet sie denn, dass sie nicht gehen mag?

Schwer da aus der Ferne einen Rat zu erteilen, der am Ende auch was nützt.

War diese Antwort hilfreich?

Ja selbstverständlich <_< Als ich gesagt habe ich würde sogar gern mitkommen und und und.. War sie nur noch mehr verschreckt :D Und einen anderen Arzt lässt sie definitiv nicht ran..
Sie begründet es damit, dass es total unnötig wäre.. Sie hat sich ja ihre "ausreden" warum sie da nicht hinbraucht ja ziemlich schön dahin gelegt..

Ich hoffe nur, dass es wirklich so ist, wie sie es sagt.. :(

War diese Antwort hilfreich?

Och Menno :(

Das kann doch nicht ihr Ernst sein, dass sie sich nicht durchchecken lassen will :heul:

Da fällt mir - um ehrlich zu sein - auch nichts mehr ein, womit ich raten und helfen könnte :trösten:

Sie wird sich im Laufe ihres Lebens nichts desto trotz daran gewöhnen müssen, dass regelmäßige Arztbesuche einfach dazu gehören. Sicher, keine von uns Muttis geht wahrscheinlich gerne zum Gyn. Ich auch nicht. Doch es muss eben sein. Nicht zuletzt auch in Sachen Krebsvorsorge einmal jährlich. Darauf hat jede Frau ab dem 18. Lebensjahr ein Recht. Das ist eine Regeluntersuchung, die von der Krankenkasse übernommen wird.

Dennoch musste ich schmunzeln, als ich mir vorstellte, wie Du sie huckepack in die Praxis schleifst ;)

Kopf hoch, das wird sicherlich wieder. Meine Daumen und die großen Fußzehen und was sich sonst noch glückbringend drücken lässt, sind feste gedrückt. Autsch.

Grüßle,

Ilwe

War diese Antwort hilfreich?

Och Ilwe das ist sehr lieb :D Ja wer geht denn schon gern zum Arzt.. Ich! Wenns nicht grad der Zahnarzt ist :S :D

Angst hat sich wenigstens durch (und das kann man ihr auf jeden Fall lassen) gute Erklärungen, mit Psyche etc. verkleinert. Jetzt bleibt nur noch das Warten.. ca. eine Woche noch, und hoffen dass bis dahin alles so ist, wie es sein müsste..

Und wenn dann immer noch nicht alles so ist, dann wird Mission "Huckepack" definitiv durchgeführt. :ph34r:

War diese Antwort hilfreich?

Hm, @DelSalva: Was mir einfach nicht eingeht ist die Tatsache, dass Deine Süße sich lieber den Bauch vor Schmerzen hält, als sich fachmännisch helfen zu lassen. Das beeinträchtigt sie doch auch in ihren übrigen und üblichen Tagesgeschäften. Das kann sie auch schachmatt setzen. Heftige Bauchschmerzen können durchaus auch mal zu einem Schwächeanfall mit nachfolgender Notfall-Krankenhaus-Aufnahme führen. Damit ist nicht zu spaßen. Sprich: Umkippen, bis der Notarzt kommt. Dann isses nicht mehr witzig.

Dennoch: Alles Gute für Euch beide und weiterhin Daumendrück. Shit, das tut langsam weh ;)

Grüßle,

Ilwe

Bearbeitet von ilwedritscheline am 01.09.2011 05:08:43

War diese Antwort hilfreich?

So.. Wieder mit ihr gesprochen! Doch sie begreift das einfach nicht.. :wallbash:

Sie rückt das noch weiter in die Ferne.. Sie wird NIE zum Arzt gehen.. :heul:

Starke Bauchschmerzen, unregelmäßige Schmierblutung mit weniger ausmaß als sonst und neu dazu gekommen Durchfall. Trotzdem bringen sie keine Zehn Pferde zum Arzt.. Ich versteh' das einfach nicht.. :(

War diese Antwort hilfreich?

Hm, @DelSalva, das hört sich aber gar nicht gut an. Lässt sich wenigstens eingrenzen, wo der Bauch rumort? ........................gelöscht, Grund siehe unten
Doch das aus der Ferne zu beurteilen ... das kann ich nicht, ich bin dazu medizinisch gar nicht in der Lage. Wenn es sich jedoch herausstellen sollte, dass das im Bereich des Möglichen liegt, könnte der Hotelbesitzer am Urlaubsort die Hütte dicht gemacht bekommen. Ist aber alles nur rein spekulativ.

Ich will jetzt keine Panik verbreiten, doch ich denke, Deine Sorge ist berechtigt. Ich mach mir ebenfalls Sorgen. Fakt ist, dass sie leidet. Fakt ist aber auch, dass sie ein ziemlich sturer Dickkopf zu sein scheint.

Grüßle,

Ilwe

P.S.: Dieser Gedanke ist jetzt etwas unfair, jedoch gut gemeint - im Interesse der Gesundheit Deiner Süßen: Wie gut verstehst Du Dich denn mit den Altvorderen Deiner Freundin? Wäre da vielleicht ein sanfter Druck zu machen?! Denn dass sie zum Doc sollte, ist wohl unstrittig. Und die Schwangerschafts-Geschichte muss da nicht unbedingt zur Sprache kommen. Der Durchfall wäre dann der Aufhänger. Und Durchfall kann auch der Hausarzt verarzten. Der gibt in der Regel ein Proben-Röhrchen mit, das mit Durchfall gefüllt und wieder abgegeben werden muss. Das wandert dann ins Labor und wird auf Bakterien und Keime untersucht. Also keine körperliche Untersuchung. Zwischenzeitlich versucht der Hausarzt dann, die Symptome erstzuversorgen. Was wirklich wirkt und hilft, kann er erst sagen, wenn das Ergebnis vom Labor vorliegt.

Bearbeitet von Die Außerirdische am 01.09.2011 15:47:09

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab ihr auch gesagt, dass ich doch auch mal mit ihrer Mutti reden könnte sobald ich sie sehe.. Sie weiß ganz genau, dass sie dann dahin geschliffen wird..! :angry: Aber die meinte zu mir: "Wenn du das machst, bin ich EXTREM Sauer!" -_-

Vielleicht mach ichs ja dann trotzdem :pfeifen:

Ich denk mir auch, es wäre so ideal, wenn sie vielleicht echt "umkippt", sie ins Krankenhaus kommt und dann durchgecheckt wird, ohne dass sie was ernsthaftes hat.. Das wäre wirklich Perfekt..

Vor ein Paar Stunden hatte sie wieder das letzte mal Bauchschmerzen.. Ich versteh das einfach nicht :(

War diese Antwort hilfreich?

Das gilt immer noch.

Und da alles gesagt wurde, was gesagt werden kann und darf, geht auch hier die Tür zu.

Bearbeitet von Die Außerirdische am 01.09.2011 15:49:11
War diese Antwort hilfreich?

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter