Leiser Staubsauger für Tierhaare gesucht


Ich habe einen Hund, der extrem lärmempfindlich ist und jedesmal jaulend durch die Bude schießt, wenn wir den Staubsauger anmachen. Daher wollen wir uns einen von diesen extra leisen Staubsaugern anschaffen, der aber für Tierhaare geeignet sein muß. Hier habe ich zwei Staubsauger gefunden, die nicht lauter sein sollen als eine Unterhaltung, aber es geht aus den Beschreibungen nicht hervor, ob man die auch für Tierhaare einsetzen kann. Wir hatten schon den ein oder anderen Sauger, der die Haare nicht aus dem Teppich gekriegt hat und das bringt es ja dann auch nicht. Hat jemand Erfahrungen mit einem der Modelle in Verbindung mit Tierhaaren oder kann einen anderen starken, aber leisen Staubsauger empfehlen?


Es gibt Staubroller mit Akkuantrieb. So einen gab es auch mal beim Kaffeeröster.
Mit dem darf ich neben der Katze Haare aufnehmen, ohne daß die Katze sich unter dem Bett oder sonstwo,
einen sicheren Platz sucht. Die Haare werden besser als vom Staubsauber aufgenommen.
Selbst nach dem Saugen holt der Roller noch Katzenhaare aus dem Teppich. :applaus:
Wenn ich die Katze dagegen aus dem Schlafzimmer scheuchen muß, damit die sich nicht in die Gardiene wickelt,
schalte ich den Staubsauger kurz ein und lasse ihn neben der Tür stehen. :jupi:
Das Zimmer bleibt lange genug Katzenfrei.

Aber moderne Staubsauger verbrauchen weniger Watts und sind leise. Soll unter 65 dB sein.

Früher meinten viele Hausfrauen laut und viele Watts bringt Sauberkeit. Die Werbung hat das angeheitzt.

Habe es eben schnell kontrolliert : Katze ging von ihrer Decke auf das Bett und wollte eine Streicheleinheit haben.
rofl rofl


alter Wauwau hat eine Katze... :D


@ dahlie.

Zitat : alter Wauwau hat eine Katze...

NEIN

Ich habe keine Katze. A B E R . Immer wenn ich bei meiner :blumen: bin hat die Katze mich.

Eine Katze duldet die Menschen als notwendiges Personal.

:stuhlklopfen:

Bearbeitet von alter-techniker am 17.09.2011 14:00:27


Okay, alter wauwau.. Kannst Du bitte aufhören, mich zu hauen? :blumen:
Du hattest es so lieb beschrieben, wie Du es mit der Katze handhabst, dass ich eine gewisse Vertrautheit zwischen Euch spürte. Und da konnte ich mir den Kommentar nicht verkneifen. :pfeifen:


@ dahlie. Schau doch mal bitte genau auf den Smili.
Das Klopfen ist doch nur angedeutet. Die Geklopfte lacht doch.
:psst:



Kostenloser Newsletter