Phishingmails: Augen auf Mädels und Jungs


Genau. Und bloß nicht die Anhang-Datei öffnen!!!


Nee ich öffne den Anhang nicht, bin ja nicht lebensmüde :pfeifen: Glaub nicht das die echt ist, aber mir macht halt Sorgen wo die den korrekten Namen plus Adresse herhaben.


Du kaufst bestimmt irgendwo mal online ein? Du hast bestimmt mal an einem Gewinnspiel teilgenommen? Du hast mal Newsletter abonniert?

Adressen und Daten kannst du zu tausenden kaufen, ich würde wetten 50-70% der Händler, Gewinnspielanbieter etc pp verkaufen die Daten weiter. Gibst du irgendwo eine Adresse an, kannst du eigentlich fast sicher sein, sie taucht in irgendwelchen Datenkäufen irgendwann mal auf.


Genau.
Das ist kein "Beifang", sondern eher das Hauptgeschäft, gerade bei Gewinnspielen. :angry:


Ja ok, aber wie verbinden die seine Daten (Familienmitglied) mit meiner Mailadresse - Idioten die :ruege:

Also meint ihr ich brauch ebay nicht informieren?


Sterni1 was an 'löschen und ignorieren' hast Du denn nicht verstanden?


Und wenn es dir soooooooo wichtig ist und du immer noch schlaflose Nächte hast: wenn du in deinen ebay-account gehst (sicherheitshalber sei nochmal erwähnt: nicht aus einer Mail heraus in ebay gehen, sondern aktiv im Browser www.ebay.de eingeben und dort einloggen), findest du alle (alle!) Mails, die von ebay kommen. Ist diese nicht dabei, kommt sie auch nicht von ebay. Punkt. Aus.


ja ist ja gut :unsure: ,wollt nur auf Nr. sicher gehn


Die große Welle der Betrugs- und Spam-Mails scheint vor den Feiertagen wieder anzurollen.
Bitte beachtet, daß auch die Absenderadresse einer Mail relativ leicht gefälscht werden kann: BSI Info Also auch bei bekannten Absenderadressen Vorsicht mit Links in der Mail: wenn ihr mit dem Mauszeiger auf den Link geht und noch NICHT klickt, sollte z.B. unten links in der Statuszeile (Thunderbird) die Originaladresse stehen - wenn die in Asien sitzt, würde ich lieber nicht klicken... Selbst die eigene Mailadresse kann im Absender auftauchen: keine Panik, dann ist nicht unbedingt der Computer gehackt, wahrscheinlich ist die nur gefälscht. Die gesammelten Mails im Spam-Ordner lassen sich übrigens recht leicht durchsuchen, wenn ihr nach dem Absender sortiert: wenn dort "Ihr Gewinn", "Ihre" <sonstwas> oder "Hallo" <eigener Name> steht, könnt ihr die Mail bedenkenlos löschen :blumen:


Beliebt sind auch Betreff-Zeilen wie "Anwalt" , "Habe versucht, sie zu erreichen", "Rückruf", "Hallo, wichtige E-Mail/Info über ihr Konto", "Stornierung ihrer Bestellung vom" in Verbingung mit kryptischen Absenderadressen wie z.B. kauishnxfu@outlook.de oder xdcustgn@scrughun.irgendwas


Fies sind diese Mails, bei denen seriös klingende Namen angegeben werden und ein Betreff, der durchaus sein könnte.
Ich hatte schon öfter eine Mail, bei der ich dachte: Den Namen kenne ich, weil jemand *ungefähr* so hieß, mit dem ich mal studiert oder vor längerer Zeit zusammengearbeitet habe. Mit der Zeit verschwimmen Erinnerungen an konkrete Nachnamen und wenn es so halbwegs passt, wird man aufs Glatteis geführt. Gerade jetzt vor Weihnachten kommt es öfter mal vor, dass alte Bekannte mal wieder Kontakt aufnehmen wollen, da ist das nicht so abwegig. Man muss echt aufpassen.
Meist muss man nur mit dem Cursor auf den Namen gehen, dann sieht man die E-Mail-Adresse mit Buchstabensalat und das ist ein klares Zeichen, dass was nicht stimmt. Wenn da sowas steht wie "letzte Mahnung" ist der Fall auch klar.
Aber immer ist das nicht so. Es kam schon ein oder zweimal vor, dass ich Mails geöffnet habe, weil ich drauf reingefallen bin und dachte, sie kommt von jemandem, den ich tatsächlich kenne.
Spätenstens der Inhalt verrät dann, dass es doch Humbug war, aber man bleibt mit einem blöden Gefühl zurück, ob man damit nicht doch schon was aktiviert hat.


Zitat (Victoria Sponge @ 04.12.2018 11:52:04)
Es kam schon ein oder zweimal vor, dass ich Mails geöffnet habe, weil ich drauf reingefallen bin und dachte, sie kommt von jemandem, den ich tatsächlich kenne.
Spätenstens der Inhalt verrät dann, dass es doch Humbug war, aber man bleibt mit einem blöden Gefühl zurück, ob man damit nicht doch schon was aktiviert hat.

Du aktivierst erst etwas, wenn Du auf einen in der Mail vorhandenen Link klickst. Ansonsten sind die Mails zwar lästig aber harmlos.

Zitat (viertelvorsieben @ 04.12.2018 13:58:58)
Du aktivierst erst etwas, wenn Du auf einen in der Mail vorhandenen Link klickst. Ansonsten sind die Mails zwar lästig aber harmlos.

Noch etwas aufpassen bei im Mail eingebundenen Grafiken - bei Thunderbird müssen die normalerweise durch einen Klick extra akzeptiert werden, zu kontrollieren unter Extras / Einstellungen / Datenschutz, dann "externe Inhalte in Nachrichten erlauben" kontrollieren und den Schalter "Ausnahmen" daneben.
Wenn solche Grafiken aus einer externen Webseite nachgeladen werden, kann dieser Zugriff als Kontrolle benutzt werden, daß die Mail auch geöffnet wurde - dann kann der Mail gleich ein Schwung anderer mit ähnlichem Inhalt hinterher geschickt werden.. Deshalb sollte man auch nicht antworten, daß man keine Mails mehr will :pfeifen:


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!