Weiße Bohnen einweichen: wie macht ihr das so?


Viele Hülsenfrüchte müssen ja eingeweicht werden. Ich stand diesmal wieder da, ich habe weiße Bohnen eingeweicht... ein Kochbuch sagt mit Natron einweichen, auf der Verpackung steht 6 Stunden einweichen in kalten Wasser, auf der anderen noch angebrochen Tüte steht aber wieder 8 Stunden... usw... irgendwie verwirrend...

wie haltet ihr das so?


Huhu@Nachi: ich weiche die über Nacht ein.- Kommen in kaltes Wasser (gut bedeckt), und auf die Schüssel gebe ich einen Holzteller.- Mit 8 Stunden bist Du auf der sicheren Seite!- Und ich koche die dann weich ohne Salz.

Viel Erfolg, und gut Tön'... rofl musikalische Grüße...Isi


Bei mir weichen Sie auch über Nacht. Und bislang wurde noch keine zu weich :D


Am besten über Nacht einweichen,und ohne Salz etwa 1 Stunde weich kochen ;)


meine haben so gut 12 Stunden gebadet, was mich immer wundert das der selbe Hersteller zwei angaben macht.... das mit dem Natron mache ich selbst auch, da das schon meine Mutter so gemacht hat...


Statt einweichen koche ich die Hülsenfrüchte (Schälerbsen, weiße und braune Bohnen, Linsen) im Schnellkochtopf bis der Höchstdruck erreicht ist und lasse den Topf bequem auf der Platte abkühlen. Bis der Überdruck weg ist, sind die Sachen fast weich; Schälerbsen sogar butterweich, aber das brauche ich auch für meine original-niederländische Erbsensuppe. Das kann ich vormittags machen, wenn ich etwa für mittags entsprechendes geplant habe.


@Nachi: das Einweichen über Nacht ist echt wichtig :rolleyes: !- Denn erst dadurch bekommen die Bohnen den richtigen Nachhall rofl

Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen....Isi


@dahlie: Schätzelein, Schälerbsen haben ja auch keine Schale(Hülse) mehr.... ;)

Liebe Grüße...Isi


Stimmt,Isi, aber für meine sämige Erbsensuppe brauche ich die matschig, und das geht so am besten; ich habe es auch anders versucht. Denn sie sollen ja kaputtgehen... Eine solche Erbsensuppe darf einfach kein Wasser mehr zeigen, und keine erkennbaren Erbsen. ;) Lecker!! Bald ist das wieder angesagt, wenn das Wetter so weitermacht. :sabber:


hallo Nachi. :wub:
habe mal vor sehr langer zeit gelesen, das man sie in einen dicken Steintopf auf den Herd gestellt hat und zwar an der äußersten stelle so das der Topf nur ganz langsam und wenig warm wurde.
was sogar über 24 h so gemacht wurde............. :o

also mal kurz: ich habe es gemacht, mit diesen Einweichwasser auch gekocht.
ich habe nie wieder so leckere weißen Bohnen gegessen, wie damals als ich noch einen richtigen Herd besaß.

nun mit den E-Herden und oder Gasherden................ geht ja sowieso nicht mehr. :(

aber wer noch einen Ofen hat der könnte es ja mal dort machen, wenn er dann später wieder langsam erkaltet.
;) ha ich habe ja wieder einen. :wub: :sabber:
ich esse dieses Jahr mal wieder, leckere weiße Bohnen. :sabber: :sabber:


@dahlie: das sollte keine Wertbeimessungsgrundlage für Deine Erbsensuppe sein, Sternenblümchen!- ICH koche zwar keine "holländische" Erbsensuppe, aber verwende auch die Schälerbsen für meine.- Mit den Hülsen der Erbsen habe ich nämlich so meine Probleme.- Und meine Erbsensuppe, und auch weiße Bohnensuppe, hat bis dato auch noch Jeder/m geschmeckt.

Liebe Grüße...Isi



Kostenloser Newsletter