"Zier"-Schachtelhalm... wie Ableger einpflanzen?


Guten Abend, Ihr Lieben!

In einem Floristen-Strauß, den ich geschenkt bekam, waren auch zwei "Schachtelhalme".- Ich mag die Dinger ja irgendwie, als Deko in Sträußen, oder auch als Stilleben in einer Schale "gepflanzt".- NICHT dieses Kroppszoichs im Garten versteht sich.
Einer dieser Halme hat nun Wurzeln getrieben, und ich würde den gern einpflanzen.- Bin mir nun nur nicht ganz schlüssig, worin, resp., wie.

Hat das schon mal Jemand von Euch versucht?- Tipps sind Willkommen.- Bevor ich die Tante Gockel frage, seid Ihr ja stets meine erste Wahl.

Danke schon mal im voraus...liebe Grüße...die Isi :blumen:


also Isi, mal ganz ehrlich:
es ist dieses

Zitat
- NICHT dieses Kroppszoichs im Garten versteht sich.

weil es aber möglicher weise sich ausleben konnte und es dir so gefällt bleibt es das absolut gleiche!

also Pflanze sie ein und du hast genug nächstes Jahr davon im Garten, von diesem Kroppszoichs :pfeifen: :hihi:

Also ich würde das einfach in einen Topf pflanzen und schauen was passiert .

Wächst Dein "Ableger" an und überlebt den Winter ,kannst Du im nächsten Jahr immer noch entscheiden,was Du damit machst .


Hallo Isi :blumen: Du bist nach meinem Geschmack...ich versuche auch, von allem und jedem Ableger zu ziehen -
bei Pflanzen gelingt es mir auch meistens ;)

Stimme Pinguin :blumen: zu, in einen (nicht zu großen) Topf - Erde/Sandgemisch - setzen und sich dran freuen, wie er wächst.
Hell würde ich Schachtelhalm stellen. Ich versuche es übrigens mit Schafgarbe z. Z., bis jetzt tut sich da noch nix...
Ist vllt. doch eher was für´s Beet ?


@gitti2810:liebe Gitti, das, was ich meine, ist halt eine Zier-Variante vom "gemeinen Ackerschachtelhalm".- Denn DEN meinte ich mit Kroppszoichs, und DEN würde ich gewiss auch nicht 'züchten'.- Ich mag ja in Deinen Augen als naiv erscheinen (was ich jedoch nicht bin ;) ), aber ich suche nach einer Kultivierungs-Anleitung für "Snake Grass", denn so heißt diese Sorte.- Habe eben mal bei dem Blumenlieferanten nachgeschaut, von dem der gelieferte Blumenstrauß stammte, um den Namen zu erfahren.- Nur endet jede weitere Suche bei 'snake grass' = Ackerschachtelhalm...
Die von mir erwähnte Sorte wurde übrigens vergangenes Jahr hier irgendwo in einem exclusiven Blumenladen für € 6,50/Töpfchen angeboten.

Vielleicht ist das nun aussagekräftiger...

Liebe Grüße...Isi


Meinst du diesen hier?


@mwh: Jajajaja!- danke Dir; Du hast ein Herz für Jemanden, wie mich, die so lange sucht, bis sie's gefunden hat.- Aber diesmal leider nicht so schnell fündig wurde.- Damit kann ich ja nun eher 'was anfangen...

Lieben Gruß...Isi


Hallo Isi :)

Und hast Du schon entschieden ,was Du nun machst ?

Direkt in den garten oder doch lieber erst in einen Topf pflanzen und schauen was dann passiert ?


@Pinguin: haaa...ich bin doch clever ;) !- Ein zweiter "Halm" hatte im Wasser ausgetrieben.- Somit halte ich nun erstmal den einen bewurzelten Trieb im Wasser, und den anderen habe ich in ein Erde/Sand-Gemisch geplanzt.- Das Töpfchen damit steht auf einem Untersetzer mit Wasser.- Mal abwarten, was so geschieht.- In den Garten will ich das erst im Frühjahr setzen.- Vielleicht bewurzelt aber noch ein "Halmabschnitt", dann kann das ja auch noch jetzt testen.

Werde berichten... :) mich fasziniert an sich ja immer wieder, wenn manche Blätter oder auch abgevbrochenen Zweiglein im Wasser irgendwann bewurzeln.- Habe ich auch jetzt mit zwei GLOXINIEN-Blättern ausprobiert.- Und das hat geklappt (normalerweise werden die über Ableger vermehrt).- Die haben schon nette Würzelchen bekommen, und werden bald eingepflanzt.- Hatte ich vergangenes Jahr eine Gloxinie über den Winter in der Küche hochgepäppelt, und die war zum "Hochstämmchen" mutiert.- Mit unzähligen Blüten und Ablegern.- Davon habe ich auch Fotos, aber...das alte Lied... :heul:

Liebe Grüße...Isi :blumen:


Info zum Experiment: das Kraut hat im Sand-Erde-Gemisch bis vergangene Woche Bedenkzeit gehabt.- Nun ist der Insider-Versuch von mir beendet worden, und das eingetrocknete Gedöns ist in der braunen Tonne gelandet.- Bleibt nun noch abzuwarten, wie sich der Außen-Versuch im Teichschlamm bewährt.

Eines kann ich jedoch für alle Versuche sagen: das Zeug stinkt, wenn's 'ne zeitlang im Wasser gestanden hat.- Naja, nicht umsonst macht man davon "Jauche-Sud" gegen Schädlinge.

Gruß...IsiLangmut

P.S.: die Gloxinien Blätter haben am unteren Ende neue Mini-Blatt-Triebe im Wasser gebildet.- Laut Fachbuch geht das angeblich nicht.- Ist aber so!- Die werde ich mal ganz vorsichtig einpflanzen Morgen.
Bericht folgt.


Schachtelhalm wächst oder wuchs bei uns immer am Rande von Bächen, also sehr nass. Ist auch heute noch ein Teichgewächs. Schachtelhalm in der Naturmedizin wird als reich an Calcium gelobt, also in den _Wechseljahren, für die Knochen, und harntreibend ausserdem.
Schade........

Bearbeitet von Nordstern am 03.12.2011 18:45:47



Kostenloser Newsletter