Warum stinkt das Wasser im Weinfass so faulig?


Im 4 Monaten habe ich mir ein halbes aufgearbeitetes Barique Weinfass für meinen Garten gekauft. Es steht unter dem Gartenwasserhahn und ist immer mit frischem Grundwasser gefüllt. Das sieht sehr dekorativ aus und ist auch zum Befüllen der Gießkannen sehr zweckmäßig. Zunächst roch es sehr nach Wein, da im Holz noch Rückstände vom darin gelagerten Rotwein sind. Nach 2 - 3 Tagen sieht es an den Rändern weiß aus, als wenn es gärt. Das Wasser wird trübe und beginnt zunehmend faulig zu riechen. Wenn ich dann die Gießkanne eintauche, stinken auch meine Hände. Echt ekelig! Bisher habe ich das Fass dann 1x wöchentlich ausgeleert und neues Wasser eingelassen, da der Geruch nicht auszuhalten ist. Auf Dauer ist das aber kein Zustand. Wir haben schon Backpulver zugesetzt und das Fass damit einige Tage stehen lassen, aber das hat nichts genutzt. Wer kann mir einen Rat geben, wie ich das Geruchsproblem bekämpfen kann?


hmmm ich denke das der alte wein daran schuld ist... der sitzt in den holzpore... aber wie du den da raus bekommst... das weiss ich leider auch nicht... vielleicht durch lakieren.....

Sille


klinkt vielleicht ziemlich doof, doch ich würde versuchen es irgendwie auszukochen.

hast du vielleicht einen Waschkessel? :(


Ich bin auch davon überzeugt, das das Gären mit dem Weinrückständen im Holz zu tun hat, aber lackieren darf man das Fass nicht, dann wird es undicht.


du könntest ein zweites fass ins holzfass stellen, ein schlankeres in dem dann das wasser ist. wie groß ist denn das weinfass? 250 l? dann könnte das hier <KLICK> reinpassen. von der seite ist es nicht zu sehen und den rand oben könnte man verkleiden.


Also mit dem Auskochen, das halte ich für schlecht umsetzbar, dafür ist das Fass zu groß. Und ein Kunststoff-Fass in mein schönes Holzfass stellen - das gefiele mir dann doch nicht so gut! Außerdem darf das Holz im Fass nicht trocken werden, dann wird es undicht. Es muss doch noch eine andere Lösung geben!


Zitat (Küstenfee @ 30.09.2011 13:12:12)
du könntest ein zweites fass ins holzfass stellen, ein schlankeres in dem dann das wasser ist. wie groß ist denn das weinfass? 250 l? dann könnte das hier <KLICK> reinpassen. von der seite ist es nicht zu sehen und den rand oben könnte man verkleiden.

Hab zwar keine Ahnung davon, aber diese Idee find ich genial..., aber riechen würde es doch trotzdem oder?

wenn das fass gut trocken ist wird da wohl nichts mehr riechen


Zitat (Gartenfee @ 30.09.2011 13:33:36)
Also mit dem Auskochen, das halte ich für schlecht umsetzbar, dafür ist das Fass zu groß.

na dann bleibt dir eigentlich nur noch alles komplett mehrmals aus schrubben übrig.
und am besten mit heißen Wasser, so heiß wie es nur möglich ist.

hast du ein Swimmingpool?
versuche mal den Gartenschlauch ans heiße Wasser an zu schließen.

raus muß alles erstmal, sonnst kannst du den schick vergessen. :trösten:

viel Glück. :trösten: :wub:

Versuch es mit Pech,denn schon früher wurden Holzfässer ausgepicht.
Hast du in deiner nähe einen Schäffler ( Fassmacher, Böttcher) der kann dir weiterhelfen.


Oje, wer hat schon in der Nähe einen Fassmacher? :mellow: ich find die Idee mit dem Fass im Fass sehr gut. Du kannst vielleicht das innere Fass irgendwie verkleiden am oberen Rand, damit das nicht so zu sehen ist...?
:blumen:


Vielen Dank, auf die Idee, einen Fassmacher zu fragen, hätte ich eigentlich auch kommen können. Zunächst werde ich dort, wo ich das Fass bestellt habe, mal nachfragen. Wenn man mir da auch nicht helfen kann, werde ich mich im Internet mal auf die Suche nach einem Fassmacher begeben. Werde dann berichten.


Hm,ein Barique Fass ist ja unbehandelt.Vielleicht liegt es daran.

Abdichten mit Pech ist ein guter Tip.Gibt es in deiner Nähe evtl. einen
Bootsvertrieb oder einen Laden der Zubehör für Boote anbietet ?


Wird Wein nicht auch irgendwie mit Schwefel behandelt, um ihm "flaschensicher" zu machen?
"Die Fässer ausschwefeln" oder so?
Vielleicht liegt der Geruch an Schwefelrückständen, die sich sicher auch an den Holzwänden des Fasses niederschlagen. :unsure:

Bearbeitet von Cuniculus am 01.10.2011 04:23:06


also ich würde mal bei einem winzer nachfragen, was der so meint.....oder bei dem, wo du das fass her hast....

Sille


Ich habe vom Händler auf meine Nachfrage jetzt die Antwort bekommen, dass ich Natron nehmen soll. Danach müsste sich das Problem erledigt haben. Da ich das ja bereits versucht hatte und es nichts gebracht hat, ist dieser Tipp leider auch nicht hilfreich.



Kostenloser Newsletter