Feuchtigkeit in/an Elektrogeräten und an Papier


Mich hat ein Notruf meines Bruders erreicht. Er lebt zur Zeit in Afrika. Sein Hab und Gut wurde in Seekisten ums Cap verschifft. Dabei sind einige
Dinge durchnässt worden. So z.B. seine ganzen gesammelten medizinischen Unterlagen (Aktenordner, Zeitschriften, Bücher) und viele Elektrogeräte (Z.B. Bohrmaschine)
Wie bekommt man solche Dinge wieder trocken und vor allem: Wie bekommt man den Modergeruch aus dem Papier? Habe versprochen, mich schlau zu machen (in Deutschland funktioniert die Infobörse einfach besser und vor allem regelmäßig).
Wer kann mir Tipps geben? Tausend Dank! Marita


Mir ist neu, dass Cargogesellschaften Fracht in Holzkisten verschiffen. Normalerweise wird alles in wasserdichte Metallkisten mit Holzwolle usw. sorgsam verpackt.

Bücher, Zeitschriften die feucht wurden, müssen feucht eingefroren werden. Sind sie trocken, müssen sie wieder angefeuchtet werden. Dies ist eine teure Spezialaufgabe für Spezialisten. Vielleicht mal eine Bibliothek befragen.

Elektrogeräte kannst nur trocknen lassen, und dann ausprobieren. Gehn sie nicht, kannst mal den Versuch starten, sie stromlos in fliessendem Wasser zu reinigen. Dies gilt nicht für Elektronik. Bei Elektronikgeräten zerfrisst das Salzwasser die Platinen.

Grundsätzlich muss die Cargofirma für den Schaden aufkommen, bzw. deren Versicherung. Das hat mit nichts unvorhergesehen Schäden zu tun, sondern ist ein Mangel an der Verpackung. Deswegen kann es sein, dass sich die Versicherung der Cargofirma weigert Versicherungsschutz zu gewähren.

Deshalb nicht nachlassen, Ansprechpartner für euch ist die Cargo, nicht deren Versicherung.

Viel Glück.

Labens


Vielen Dank für die schnelle Antwort! Klar, dass die Versicherung, oder die Versicherung der Transportfirm eintritt! Aber mitten in Afrika nützt es wenig, wenn man so schnell nicht an Ersatz kommt. Die gute Hilti oder Bosch ist halt nicht durch Chinasch... zu ersetzen.
Das war leider kein Transport von Europa nach Afrika, sondern von einem afrikanischem Land in ein anderes.

Und die pers./beruflichen Aufzeichnungen sind durch Geld überhaupt nicht zu ersetzen. Bei dem Papierkram geht es
hauptsächlich um den schlechten Geruch :( Die Sonne hat`s getrocknet und Schimmel ist wohl auch nicht viel. Spezialfirmen gibt es dort leider nicht. Wir sind schon froh, wenn da Internet mal einige Tage hintereinander funktioniert.
Gruß, Marita


Hier stand neulich ein Tipp das man muffige Bücher mit Waschpulver entmüffeln kann.

Den Tipp find ich grad nicht, aber das , könnte weiter helfen.


Kram und wühl...doch noch gefunden: hier :D

Links neben dem Tipp erscheinen dann auch noch ähnliche Tipp´s. Was bei Büchern gut, sollte bei Unterlagen nur billig sein....

Bearbeitet von Pumukel77 am 01.10.2011 23:22:16


Danke! Da steht ja eine ganze Menge! Gruß, Marita


Gern geschehen :blumen:



Kostenloser Newsletter