Edelstahlschüssel färbte schwarz ab - giftig?


Der Film Plastic Planet machte mich ganz wahnsinnig, sodass ich sämtliches Plastik meide. Ich habe mir nun auch Rührschüsseln von Ikea aus Edelstahl statt Plastik für's Mixen gekauft.

Als ich den Kuchen nun ins Rohr schob, sah ich dass meine Finger ganz schwarz waren (obwohl vorher in Geschirrspüler) - kann man den Kuchen jetzt essen? Ist das Schwarz bedenklich?? :(


ERst mal: Willkommen bei FM :blumen:

"Als ich den Kuchen nun ins Rohr schob, sah ich dass meine Finger ganz schwarz waren (obwohl vorher in Geschirrspüler) "
Was haben Deine Finger im Geschirrspüler gemacht?! :blink: :blink:


http://www.parents.at/forum/showthread.php?p=12773702

Hier hat venice die exakt gleiche Frage wenig später gestellt. Ist das irgend ne komische Masche? :pfeifen: :blink:


Und Edelstahl verhält sich nicht so, dass es mit irgendwelchen normalen Backzutaten reagiert, wenn das passiert ist, war es sicher ein anderes Metall, und kein Edelstahl, IKEA-Schrott halt. Kauf lieber wieder Plastik-Schüsseln

Den gleichen Gedanken hatte ich auch, habe hier Edelstahl Schüsseln im Dauergebrauch, aber schwarz abfärben tun die nie nicht. Und die sind schon in allen Varianten verwendet worden, also mit Salzigem, Sauren etc.


Das jemand die gleiche Frage in mehreren Foren stellt liegt wohl daran , das man sich so schneller Antwort erhofft.

Ich würde die Schüsseln entsorgen, Inhalt auch, denn wenn man die Zusammensetzung vom Material nicht kennt, kann man nicht ausschließen das es was ungesundes ist.

Und beim nächsten mal lieber was mehr investieren.


Ich werde ja wohl lesen können, was auf dem Produkt oben stand - hier noch mal für alle Besserwisser - Ikea hat Edelstahl: http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/16968300/
Es ist eine größere, rundere Schüssel als abgebildet, aber aus derselben Produktlinie.

Und meine Finger waren schwarz, ich träum ja nicht. Beim Halten der Schüssel, bin extra nochmals außen ein paar mal drübergefahren und meine Finger waren wieder schwarz.

Ikea hat sonst super Produkte, aber da muss ich wohl bei der Reklamation nachfragen.

Und ENTSCHULDIGUNG - wird man strafrechtlich geahndet, wenn man in mehreren Foren dieselbe Frage stellt?!?!?!? :blink: Vielleicht erwarte ich mehr Antworten!? Von euren ist eh keine verwertbar, wie man sieht .... :labern:


Sehr freundlich!!!
Das erübrigt das man sich weiter Gedanken macht! :labern:


Zitat (Pumukel77 @ 07.11.2011 10:29:05)
Sehr freundlich!!!
Das erübrigt das man sich weiter Gedanken macht! :labern:

Genau ! :hänseln:

Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl.

Es gibt da die unterschiedlichsten "Kompositionen" und alles läuft irgendwie unter "Edelstahl".
"Edelstahl" ist ein Sammelbegriff!

Da das Ding vorher im Geschirrspüler war und der Reiniger dort sicherlich nicht besonders sanft ist könnte ich mir vorstellen, dass durch den Reiniger eine Reaktion an der Behälteroberfläche ausgelöst wurde (zwischen dem Bechermaterial und der Reinigungslauge). Das dabei entstandene Produkt wurde (möglicherweise mit Unterstützung des Schweisses) an die Finger übertragen.

Interessant zu wissen wäre nun, ob dieser Becher überhaupt in die Spülmaschine durfte oder ob Handwäsche angesagt ist.

Gruß

Highlander


Leute, es ist nicht verboten in anderen Foren die identische Frage zu stellen.

Das Edelstahlt einfach so abfärbt ist allerdings seltsam, zumal die Schüssel ja schon in der Spülmaschine war. Evtl. waren/sind es Produktionsrückstände, die noch nicht ganz weg sind. Ich würde die Schüssel mal gründlichst von Hand spülen. Wenn sie dann immer noch so einfach abfärbt würde ich sie reklamieren. Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl. Da gibts sicher auch irgendwelche Billigmischungen. Irgendwie müssen sich ja auch die gewaltigen Preisunterschiede bei den Edelstahlschüsseln begründen. kauft mal ne Edelstahlschüssel von Rösle. Was die kostet, mein lieber Schwan. :wacko: :wacko: :wacko:


Hallo Venice,

Dein Artikel ist zwar schön eine Weile her aber dennoch interessiert mich, ob Du das Problem lösen konntest. Ich habe mir nämlich am letzten Donnerstag die große HP Küchenmaschine 5KSM7580XE von gekauft und habe nun das Problem, dass die Edelstahlschüssel abfärbt - und zwar bei fetthaltigen Teigen wie Plätzchen - oder Kuchenteige. Wenn ich die Schüssel spüle, ist sie zwar beim zweiten mal scheinbar sauber und das Geschirrtuch ohne Flecken, sobald sie jedoch erneut mit Fett oder Öl in Berührung kommt, sind die Teige mit grauschwarzen Schlieren durchzogen und somit ungenießbar. Es wäre sehr nett, wenn Du Dich melden würdest.

Liebe Grüße und einen schönen Abend
Inga


Wenn ich für viel Geld eine Kitchen Aid-Küchenmaschine gekauft hätte und die Edelstahl-Rührenschüssel würde so reagieren, wäre mein nächster Gang zurück ins Geschäft, um die Reklamation, besser noch sofortige Rücknahme der Küchenmaschine einzuleiten.


danke für den Tipp, nur halt leider nicht zu meiner Frage - auf den Umtausch bin auch schon selbst gekommen. :pfeifen:

Noch einen schönen Abend


Hallo! Was hält dich denn vom Umtausch ab? :). Der Drang des Backens (das ich durchaus verstehen könnte) :D

Ich würde nichts weiter bzgl. Reinigung versuchen, sondern die Küchenmaschine zurückbringen. Liest sich irgendwie nach Materialfehler.


Hallo IngaB2,

lies mal hier, das wird dir sehr wahrscheinlich helfen. Lies dir aber alle Seiten durch:

Edelstahlschüssel der KA färbt


Zitat (IngaB2 @ 11.12.2017 17:15:00)
Hallo Venice,

Dein Artikel ist zwar schön eine Weile her aber dennoch interessiert mich, ob Du das Problem lösen konntest.

Da es schon etwa 5 1/2 Jahre her ist, dass die TE hier bei FM im Forum was geschrieben hat, ist es unwahrscheinlich, dass sie dir antworten wird. :sarkastisch:

Zitat (IngaB2 @ 11.12.2017 19:49:00)
danke für den Tipp, nur halt leider nicht zu meiner Frage - auf den Umtausch bin auch schon selbst gekommen. :pfeifen:

Noch einen schönen Abend

Wenn Du schon selbst da drauf gekommen bist, warum schreitest Du dann nicht auch zur Tat?

Bei dem teuren Teil würde ich mich nicht auf irgendwelche Experimente und möglicherweise vage Tipps einlassen!

:daumenhoch: :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter