Praktikum in einer KiTa


Hallo!
Ich bin in der neunten Klasse eines Gymnasiums und habe mich für ein Sozialpraktikum in einer Kindertagesstätte beworben.
Ich haben den Platz dort auch schon sicher, nur hat die Leiterin etwas von einen Führungszeugnis erzählt und dass ich mich nochmal seperat bei der Stadt für das Praktikum bewerben soll. Ich habe das nicht richitg verstanden. Vielleicht weiß jemand von euch, was es damit auf sich hat.
Lg


Hallo,

sowas ist per Ferndiagnose schwer zu beantworten.

Ist die KiTa eine städtische Einrichtung?

Hast Du Dich direkt bei der KiTa schriftlich beworben oder bist Du "einfach" vorbeigegangen?

SOllte Dir was unklar sein, dann frage doch mal bei der Leitering nach, notfalls in Begleitung Deines Lehrkörpers.

Gruß

Highlander


Meist ist die Stadt oder Gemeinde der Täger von Kindertagesstätten, d.h. dorthin muss auch die Bewerbung gehen.Ist ein ganz normaler Vorgang, brauchst dir also keine GEdanken machen.

Ein Führungszeugnis musst du beim Einwohnermeldeamt beantragen, es dauert in der REgel ein paar Wochen, bis du es zugeschickt bekommst (obwohl bei mir hats auch nur ne Woche gedauert). Du musst dafür eine GEbühr zahlen, weiß aber nicht mehr genau, wie viel das ist.
Ist ja auch verständlich, der Träger und auch die KiTa ansich will einfach wissen, wen sie auf die "Kinder" loslassen :hihi: .....auch das ist inzwischen bei den meisten Arbeitgebern gang und gäbe!!

Wünsch dir viel Spaß beim Praktikum!!


hallo emilia,

ich vermute mal, dass du das praktikum von der schule aus machen sollst. da gibt es dann normalerweise auch informationsschreiben für praktikumsstellen. frag doch mal bei dem lehrer, der es betreut, nach. wenn es nur ein kurzes praktikum ist, reicht ein solches schreiben von der schule vielleicht auch aus - so kenne ich es jedenfalls.
viel erfolg :blumen:


Hallo,

Das Führungszeugnis deshalb, weil kein Kinderschänder dort arbeiten soll, u.s.w.

Gruß Anne javascript:emoticon(':sabber:')


Das hat mit Kinderschändern nichts zu tun, sondern allgemein mit Straftaten/Vorstrafen.

Wie lange soll denn Dein Praktikum gehen?
Ich arbeite selber in einer staatlichen Einrichtung und es ist mir neu, daß für Praktika über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen ein Führungszeugnis vorliegen muß. Bei einem Jahrespraktikum sieht es allerdings anders aus, dann brauchst Du meist auch noch ein Gesundheitszeugnis.
Das Führungszeugnis beantragst Du beim Einwohnermeldeamt, es gibt das einfache und das erweiterte, also mußt Du Dich direkt beim EWA noch mal schlau machen. Die Kosten hierfür trägt eigentlich immer der Arbeitgeber, also unbedingt quittieren lassen und gut aufbewahren.


Ich kenne das auch nur so, dass man für ein zweiwöchiges Schüler-Praktikum kein Führungszeugnis benötigt.

Aber vielleicht hat sich das ja in den letzten Jahren geändert, denn meine Tochter hatte ihr Praktikum bereits vor 3 Jahren in einer KiTa absolviert und damals war es nicht vorgeschrieben.

Mein Vorschlag wäre, falls du nicht zu weit entfernt von der Einrichtung wohnst, einfach mal persönlich vorbeizuschauen und sich zu erkundigen (meine Tochter hatte damit gute Erfahrungen gemacht). Aber das bleibt ja Jedem selbst überlassen.

Bearbeitet von Skorpion1958 am 16.11.2011 16:10:22


bei uns kostet das Ausstellen eines Führungszeugnisses 13€



Kostenloser Newsletter