Nachts Zähneknirschen?


Hallo Muttis,
ich war letztens beim Zahnarzt und er hatte mich gefragt, ob ich mit den Zähnen knirsche. Die Frage hatte er mir schon letztes Jahr gestellt und ich hab sie wie auch dieses Jahr verneint.
Gerade hatte ich darüber per Zufall was gelesen und mich etwas näher Informiert.

Mir ist aufgefallen, wenn es kalt ist und ich sehr früh raus muss, dann habe oder hatte ich morgens oft Kieferprobleme. Ich bekam den Mund nicht richtig auf, der Kiefer knackte oder es fühlte sich an als wäre der Unterkiefer ausgerenkt. :unsure: Über Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen kann ich mich aber nicht beklagen.
Jetzt weiß ich nicht, ob diese Kieferprobleme vom Knirschen kommen oder einen anderen Ursprung hatten. Ich kann das auch selbst schlecht feststellen, da ich alleine wohne.

Kann man das irgendwie feststellen als Alleinstehender? :D
Wenn nicht, kann ich trotzdem eine Knirschschiene bekommen? der Zahnarzt hatte mich ja nun schon 2 mal drauf angesprochen.

Und hat jemand eine Knirschschiene oder hat damit schon Erfahrungen gehabt und kann darüber vielleicht etwas sagen?


Hallo Cyda,
von einer Bekannte weiß ich, dass sie nachts eine Schiene tragen muss. Bei ihr wurde nämlich eine Kieferfehlstellung festgestellt - sie knirscht nachts auch mit den Zähnen - und hilft ihr die Schiene insofern schon, dass die Zähnen nicht unnötig "abnutzen". Sie kann den Mund auch nicht sehr weit öffnen. Bei ihr kommen allerdings schon auch Rückenprobleme dazu. Hängt irgendwie schon zusammen :( Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen, aber würde ich dir empfehlen das durch eine Kiefermessung klären zu lassen.
Zähneknirschen könnte auch psychische Ursache haben ... wenn man sozusagen nachts Probleme wälzt und die durch das Knirschen irgendwie "verarbeitet".
Müsste eigentlich nicht schwer zu klären sein, was die Ursache sein könnte, denke ich mal.


Mein Zahnarzt nennt das Teil Beißschiene.
Vielleicht hilft dir dies bei der Onlinesuche.


Ich knirsche ein bisschen, beiße aber nachts die Zähne zusammen. So stark, dass ich mir schon Zähne kaputt gebissen habe. Mein Mann hat mich übrigens noch nicht knirschen gehört.
Bei mir ist das auf jeden Fall stressbedingt. Ich habe dadurch Nackenverspannungen und Spannungskopfschmerzen.

Ich habe eine Beißerschiene, die verhindert, dass die Schäden an den Zähnen zu groß werden.

An deiner Stelle würde ich mir eine vom Zahnarzt machen lassen. Es wird schon seinen Grund haben, dass er dich darauf anspricht. Vermutlich hast du erste Abnutzungserscheinungen an den Zähnen.

Die Schiene stört kaum. Du wirst schon nach ein paar Tagen sehen können, ob dein Zahnarzt recht hat. Auf meiner Schiene sind "Kratzspuren".


Hallo, ok dann werde ich für diese Woche gleich mal einen Termin machen. Wie lange dauert es denn etwa, bis die Schiene fertig ist von den ersten Gebiss abdrücken an?


Hallo Cyda,

mein Freund knirscht auch mit den Zähnen. Ich habe ein Iphone und da gibt es eine App die nennt sich "Sleep Talk". Das Teil nimmt nur dann Nachts auf, wenn Geräusche zu hören sind. Ich habe damit das Knirschen meines Freundes aufgenommen. Gibt es auch für andere Smartphones.

Vielleicht ist das ja was für dich. Wenn du selber kein Smartphone hast, kannst du dir ja vielleicht eins leihen ;-) Das App kostet beim Iphone 80 cent. Lohnt sich!

Viele Grüße
Laura


Es gibt Menschen, die fressen alles in sich hinein. :huh:
Wenn man sich erwischt, Zähne zusammengebissen und die Luft angehalten um kniflige Arbeit zu erledigen, ist man ein Knirscher.
Das hört manchmal der Partner. Oft ist die Partnerschaften nicht in Ordnung, dazu beruflicher Streß und alles wird dann nachts 'durchgekaut'.
Genau die Spuren hat Dein / Euer Zahnarzt an den Zähnen gesehen.
Das müßt Ihr ernst nehmen. :angry:
Erst zerknirscht Ihr die Zähne danach macht sich der Kreislauf mit Bluthochdruck bemerkbar.
Die Schiene wird vom Zahnarzt abgeformt und vom Dentallabor aus Zyanometakrylat [ © Plexiglas ] gefertigt.
Der Druck auf die Zähne bleibt aber bestehen. Zwei oder vielleicht auch noch ein drittes Mal kann die Schiene geflickt werden. Dann ist eine Neue fällig.
Besser wäre es aber mal Euer Leben und Eure Einstellung dazu zu überprüfen.
Bei Sport, Boxen oder anderem, kann der Streß abgebaut werden. Spazierengehen, z.B. die Zeitung abbestellen.
Einen Spaziergang zum Kiosk um die Zeitung zu holen. Ein Stück weiter das Auto geparkt.
Das bringt dem Kreislauf und der Psyche Erleichterung. Wie schön wenn das Auto morgens erst vom Schnee oder dem Eis befreit werden muß. Ihr kommt ins Schwitzen und könnt dabei ein bißchen schimpfen, das befreit die Seele nur ein kleines bißchen, aber es hilft.
Die Knirsch-Schiene ist das erste Warnsignal.
Also abends ein halbes Glas Rotwein und der Natur, Himmel, Wolken oder jetzt abends die Sterne ansehen und die Gedanken fliegen lassen.

Wie stand bei, vermutlich Erich Kästner : Sorge und Streß kanns Du nicht ertränken. Die Sorgen können gut schwimmen. Zum Streß kommt nur noch der Kater dazu.

Ein richtiger Hund ist da auch hilfreich. Der will raus bei Schnee, Regen und starkem Wind.
Das ist für uns genau das richtige.

:advent: :advent: :advent:


5 Seiten Voll-Info gibts über die Suchfunktion.

Mein Tipp: Eine individuelle Funktionsanalyse bei einem Zahnarzt , der auf cranio-mandibuläre Dysfunktionen "spezialisiert" bzw. eine Facharztausbildung hat.
Eine "Beissschiene" kann jeder Feld-Wald und Wiesen Zahnarzt verabreichen.
Diese können Beschwerden sogar verschlimmern... !
Beigleitend zu einer Schienentherapie, empfiehlt man dazu Mediziner diverser Fachrichtungen. ;)

Alles Gute für Dich :blumen:

Bearbeitet von Goodale am 11.12.2011 18:02:10

Ich habe auch eine "Michigan-Schiene" so heisst es wohl fachmännisch und bin damit echt gut zufrieden, ich habe schon meine dritte schiene, die ersten beiden habe ich durchgekaut und sie bekamen löcher an den eckzähnen. Ich habe es daran gemerkt, dass ich morgens oft Beissspuren an der Innenseite meiner Wangen hatte, manchmal richtige wunden.Das hat sich alles erledigt.



Kostenloser Newsletter