Wie krieg ich meine Vorhänge an die alten Schienen


Ich bin vor kurzem in eine Wohnung umgezogen mit so ganz alten metallischen Vorhangsschienen.
Leider habe ich nicht die leisteste Ahnung wie diese Scheinen heißen, noch wie das "Zuberhör" dafür heißt.
Jede dieser Schienen hat solche "Stopper" an den Enden, aber was kommt dazwischen, so dass ich meine Vorhänge dran bringen kann?

Das sieht mir alles sehr alt aus, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen und erklären, wie diese Teile überhaupt funktionieren. Ich finde im Netzt keine Anhaltspunkte dazu...

Ich hab mal zwei Fotos dazu gemacht, denn Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte:
http://dl.dropbox.com/u/410160/Vorhang/IMG_2241.JPG
http://dl.dropbox.com/u/410160/Vorhang/IMG_2243.JPG

Ich wäre soooo dankbar, wenn mir jemand helfen könnte. Ich hab da echt überhaupt keinen Plan :/


Hallo beinball :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Muttis"

Die Stopper sind dazu da, dass die Gardine nicht am Ende herausrollt, da sie in diesen Schienen auf Rollen läuft. Du brauchst für die Schiene Rollen für Deine Gardinen, die Du in jedem Haushalts bzw. Gardinengeschäft bekommen kannst.

Diese Rollen werden ins Kräuselband der Gardine in regelmäßigen Abständen eingehakt und danach wird die Gardine mit den Rollen in die Schiene geschoben (gerollt) :blumen:


Lt. Bilder sind die uralten Dinger gemeint, wo die Rollen nicht in den Schienen sondern auf den Metallschienen (sehen aus wie gaaanz kleine T-Träger) laufen, diese sind auf den Holzträger geschraubt und an den Schienen hängen dann die Rollen (die aussehen wie ein U mit Rollen an den Enden)...

Einfach bei Google *Gardinenrollen Metall* eingeben

Bearbeitet von baertel am 12.12.2011 16:54:03


Vielen vielen Dank, jetz weiß ich was ich da reinhängen kann! Geilomat! :D



Kostenloser Newsletter