Braune Weingläser nur für Rheinwein?


An Weihnachten habe ich viele liebe Gäste, teils Verwandte, teils Freunde eingeladen. Ich habe eine große Wohnung und einen sehr langen Tisch und los gehts.

Nun meine Frage: Aus dem Nachlass einer Oma besitze ich etwa 20 Weingläser, das sind sogenannte "Römer", sie sind ziemlich niedrig und stabil und haben einen braunen, geriffelten Fuß.

Nun meinte gestern eine Bekannte, in solchen Gläsern könne man Gästen, wenn überhaupt, nur weissen Rheinwein anbieten. "Braun" stehe für Rhein-, "Grün" für Moselwein. (Diese Bekannte ist jedoch schon 30 Jahre älter als ich, aber ziemlich "beschlagen" in Benimm-Dingen.)
Für Rotwein, der bei mir meistens gewünscht ist, seien die Gläser ein absolutes "No-Go".

Ich hasse persönlich aber diese schicken Ballongläser mit den hohen,dünnen Stielen. Die kippen bei mir dauernd um, hinterlassen Rotweinflecken oder zerbrechen im Eifer des Gefechtes. damit hatte ich schon sooo viel Ärger!
Kann ich wirklich nicht meine altmodischen Römer aufdecken?


Ach, liebe @Fleur, laß Dich nicht beirren!- Stell die Römer auf den Tisch, und falls Jemand Anstoß nehmen sollte an der Farbe, sagst Du, das seien Erbstücke, somit "antik", und die hast Du aus Sentimentalität auf den Tisch gestellt.- Sei versichert, wenn der Wein, gleich welcher Farbe, gut ist, ist's den Gästen egal, woraus sie trinken.- Ich habe Gläser für jedes Gesöff speziell.- Auch diese langstieligen Pokale.- Kommt furchtbar gut, wenn so ein angesäuselter Dödel während des Redens dauernd mit dem Glas auf den Tisch klopft...!- Die Dinger kommen nur noch bei seriösen ;) , ruhigen Leute auf den Tisch.

Mach Dir doch nicht unnütz einen Kopf.- Lieben Gruß...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 15.12.2011 13:51:53


Hallo Fleur,

also muss ich erst mal sagen Römer sind nicht altmodisch, viele sind eben nur neidisch auf solche Gläser.
Du kannst aus ihnen Weiß-und Rotwein trinken, ich habe auch 6 Stk. in giftgrün. Bei mir kommen die höchst selten mal auf den Tisch, da ich immer Angst habe sie zerbrechen. Ich bin der Meinung so was kommt nie aus der Mode, man muss nur den passend eingedeckten Tisch dazu haben und Rheinwein habe ich noch nie draus getrunken.
Römer sind handgefertigt und deswegen auch nie das billigste Glas.
Wünsche dir einen schönen festlich gedeckten Tisch mit lieben Gästen. :blumen:


Da auch ich gebürtig aus einer sogenannten "Weingegend" bin, ist mir die Regel "braunstielige Römer" für Rheinwein und "grünstielige Römer" für Moselwein auch bekannt. Jedoch wurde diese Regel eigentlich nicht so extrem ernst genommen. Es wurde auch Rotwein aus grün- oder braunstieligen Römern getrunken. Und in der Gastronomie hielt man es so, daß die verschiedenen Geschmacksrichtungen - trocken, halbtrocken oder süß - schon in Römer mit unterschiedlichen Farben gefüllt wurden, damit die Bedienung gleich wußte, welcher Wein für welchen Gast bestimmt war. Leider findet man die Römer in der Gastronomie z. B. an Rhein, Nahe, Ahr und Mosel nur noch sehr selten, meist hat man auch in den Lokalitäten heute auch schon auf die 08/15 Gläser umgestellt. Kein Wunder auch, geht da mal was zu Bruch, ist die Neuanschaffung entschieden billiger als der Neukauf von Römern!
Also, wenn der Tisch entsprechend gedeckt ist, sollten die Römer - gleich welcher Farbe - einen Ehrenplatz auf der Tafel erhalten, denn nicht jeder hat solche schönen Teile zu Hause. Aber die meisten haben die "der derzeitigen Mode" entsprechenden Gläser und die machen die Tafel sicher nicht unbedingt zum Hingucker!
Ich hab auch noch einige der alten Schätzchen und ich benutze sie immer wieder mal. Meist ist der jeweilige Besuch sehr erstaunt und fragt, wo man die Gläser denn heute noch bekommen kann.

Murmeltier


Fleur :blumen: Du kannst die Römer ruhig verwenden, sieht halt nicht so passend aus z.B. für Rotwein bei braunem Stiel, aber lieber unpassende Gläser als den billigsten Wein, oder ?

Ich mag diese langstieligen Gläser auch nicht, die sehen nur toll aus und das war´s auch schon.
Tipp: in vielen Supermärkten findet man jetzt Sondertische mit Gläsern und Geschirr. Ich habe mir da schon des öfteren einfache, tiefere Gläser gekauft - ohne Schnickschnack und basta. Die halten was aus
(viele von meinen hochwertigeren haben sogar ihren Fuß beim Umkippen eingebüßt) und passen zu jeder festlich gedeckten Tafel.

Allen noch einen kuscheligen Rest-Nachmittag und Abend ! :blumen:


Hallo,Fleur ! :blumen:

Du kannst die Römer ruhig nehmen.Die "normalen" Weingläser kippen in der Tat schnell um,da hast du völlig Recht . :wub:
Ich trinke Wein sogar aus Wassergläsern,weil die so schön fest stehen. *schäm* *schäm* *schäm* *schäm*

Aaalles Liebe :blumen:
Pompe

Bearbeitet von Pompe am 15.12.2011 15:54:54


Zitat (Pompe @ 15.12.2011 15:54:33)
Ich trinke Wein sogar aus Wassergläsern,weil die so schön fest stehen.

Mönsch Pompe :martinis: hab ich auch schon gemacht. Und hat sogar gut daraus geschmeckt :D

Zu Festlichkeiten stelle ich allerdings auch gute Gläser hin. Und wenn die mal wackeln, weil einer an den Tisch kommt, bleibt mein Herz stehen :wacko:
Römergläser habe ich nicht, aber würde sie auch hinstellen, egal welche Farbe des Glases oder des Weines. Bin ja kein Weinkenner, hauptsache es mundet ;)

Danke für eure lieben Antworten.
Dann decke ich mal die Römer auf und denke an Weihnachten auch an die lieben Vorfahren, die sicher auch schon daraus tranken. :wub:


Ganz egal, hauptsache der Wein mundet =)


Hat wunderbar auch aus den braunen Gläsern gemundet!


Zitat (Fleur @ 05.01.2012 11:46:39)
Hat wunderbar auch aus den braunen Gläsern gemundet!

sehr gut, solche benimmkriterien kennt doch sowieso fast niemand, das ist ja schon sehr ausgefallen :D :D :D

Hallo,

hier findet ihr ein paar Infos zu dem Thema, welches Weinglas zu welchem Wein passt, ist zwar auf Spiegelau Weingläser bezogen, kann man aber auch auf andere Formen übertragen :)

LG und Prost
*** Link wurde entfernt ***



Kostenloser Newsletter