Nadelspitze in Nähmaschine verloren?


Hallo ihr Muttis,
ich habe mich gestern ganz motiviert ans Nähen mit der Nähmaschiene gemacht. Dabei ist mir die nadel abgebrochen (wie das passiert ist frage ich mich auch noch, klang als ob die auf einmal auf etwas hartes getoßen ist, hatte vorher die Unterspule entfernt, kann es sein, dass ich die fals wieder eingesetzt hatte? habe eigentlich das Loch nach oben..)
Na ja, auf jedenfall kann ich jetzt die abgebrochene Spitze nicht mehr finden und ich befürchte, dass die irgendwo in der Nähmaschine ist und dass ich, wenn ich jetzt eine neue nadel einsetze und weiternähe noch mehr kaputt mache - kann das überhaupt sein?
Sorrry, hab echt gar keine Ahnung von Nähmaschinen... die Anleitung hat mir bis jetzt weitergeholfen, aber jetzt stehe ich echt vor einem Rätsel, vielleicht weiß einer von euch wo die Nadel sein könnte?
Vielen Dank schonmal!


Moin Schneiderle,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, wenn Dir die Nadel abgebrochen ist, dann müsste die Nadelspitze noch irgendwie mit dem Oberfaden verbunden sein. Also sprichwörtlich drin hängen. Dann wäre es einfach, die Spitze wieder zu finden: Einfach den Oberfaden vorsichtig rausziehen, dann kommt die Nadelspitze mit.

Ansonsten könnte sich die Nadelspitze in der Unterfadenspule verfangen haben. Wenn Du sie durch nachschauen nicht finden kannst, dann wäre das eher ein Fall für den Nähmaschinen-Doktor. Keinesfalls solltest Du einfach eine neue Nadel einsetzen und fröhlich weiter nähen.

Zum einen besteht dann die Gefahr, dass die nächste Nadelspitze abbricht. Zum anderen sehe ich das Problem, dass Deine Maschine sich weigert, überhaupt weiter zu nähen, weil sich ein Fremdkörper im Getriebe befindet.

Grüßle,

Egeria

Tante Edit fragt noch: Was heißt das: Du hast die Unterspule mit dem Loch nach oben eingesetzt? Die Unterspule rastet nur in einer einzigen Position hörbar ein. Das Einrasten zeigt Dir, dass sie richtig eingesetzt ist. Ergo kann die verlorene Nadelspitze überall sein, nur nicht da, wo sie auffindbar wäre.

Bearbeitet von Egeria am 18.12.2011 11:34:36


Die Nadelspitze kann sich aber auch noch im Stoff befinden, falls der Stoff besonders dick ist.


Zitat (aglaja @ 18.12.2011 15:42:52)
Die Nadelspitze kann sich aber auch noch im Stoff befinden, falls der Stoff besonders dick ist.

Das wäre der Idealfall @aglaja. Doch das wissen wir nicht. Die Infos zum aktuellen Fall sind ein bisschen dürftig :(

Grüßle,

Egeria

Du kannst auch mal mit dem Bürstchen durch die Spulenhalterung, also durch jenes runde Loch fahren. Wenn die Nadelspitze dich dort irgendwo versteckt hat, müsste sie damit ausfindig gemacht werden.
Gucke auch mal unter die Maschine, oder, wenn sie so ein angeschraubtes Teil hat das man aufmachen/ aufklappen kann (@ spulen! ich kenne den Fachausdruck nicht!). Vielleicht ist sie nämlich da durch- oder reingerutscht.

Oder: Unseren Fachmann @ spulen anschreiben mit einer "persönlichen Nachricht". Der kennt sich aus und hilft gerne.

@ schneiderle, sagst Du uns gelegentlich mal was die Lösung war? Wäre nett. :blumen:

Tante Edit sagt: Gucke mal beim Problem der Oben- und unterfäden, gleich oben auf der Seite von ""Nähen...", denn da ist gerade auch @ spulen aktiv gewesen.

Bearbeitet von dahlie am 19.12.2011 23:19:09


Ich hatte genau das selbe Problem an meiner brother-Nähmaschine und dachte auch dass die Nadelspitze in der Nähmaschine ist ,aber dann habe ich sie beim Wechseln des Fadens gefunden. Sie hing an dem Faden fest und hatte sich dort verhakt. Überprüf doch mal ob es bei dir auch de Fall ist,
Viele Grüße deine Nähverrückte ^_^


Guter Tipp, aber diie TE hat sicher vor knapp 7 Jahren schon eine Lösung gefunden - oder das Ganze aufgesteckt. -_-



Kostenloser Newsletter