Schlafcouch als Bett benutzen

In: Wohnen
Hallöchen Leute !
Ich habe eine ziemlich kleine 1-Zimmer Wohnung.. Mein Wohnzimmer bildet also auch mein Schlafzimmer..
Zwar habe ich noch eine kleine "Abtrennung" in meinem Zimmer aber es ist doch ziemlich klein..
Außerdem finde ich es ziemlich unschön wenn Gäste kommen und da ein Bett drin steht..
Deswegen dachte ich mir ich hole mir diese Schlafcouch Schlafkonzept
So kann ich das dann als couch und bett nehmen, spart platz und sieht schöner aus..
Jetzt wollt ich nur mal fragen wie das denn so ist für den Rücken? Hab gehört das soll ziemlich schlecht sein weils halt keine Matratze ist.. Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit ??? Ist das wirklich so schlimm? Oder wisst ihr eine Alternative?
Hallo,

diese Dinger sind in der Regel als Notbehelf für Besuch gedacht, der auch mal 'ne Nacht auf einer leicht unebenen Fläche schlafen kann. Wenn Du die Couch regelmässig auch als Bett nutzen möchtest, solltest Du nicht online kaufen sondern das Dingens auf jeden Fall vorher probesitzen bzw. -liegen.

Dadurch lassen sich ggf. spätere Sitzmulden, die dann beim Schlafen stören würden, zwar nicht vermeiden aber wenigstens "erahnen" (beim drauf sitzen ruhig mal hüpfen, da merkt man meist schon was...)

Gutes Gelingen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo, bei dem Sofa auf dem Foto steht doch, dass man zwischen 5 verschiedenen Matratzenqualitäten entscheiden kann. Mir würde das Teil auf jeden Fall in einer 1-Zimmer-Wohnung zusagen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Fatzel, 23.12.2011)
Hallo, bei dem Sofa auf dem Foto steht doch, dass man zwischen 5 verschiedenen Matratzenqualitäten entscheiden kann...

Das stimmt, nur ist außer deutlichen Preisunterschieden wenig über die Unterschiede der Matratzen zu erkennen...

Damit wären wir wieder bei: ausprobieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hätte ein Schlafsofa von Schwedischen Möbelhaus mit Lattenrost übergangsweise nach dem Umzug für 3 Monate allerdings mit einer ganz normlen Martaze.

Fazit nach den 3 Monaten? Matraze lebt noch Sofa (ok zur ehrenrettungj von ihm es war schon 10 jahre halt) nicht mehr. Ich lag genau zwischen rücken und sitzfläche (konnte man ausklappen) auf den Stallträger war nicht wirklich gemütlich und ich war heil froh wie ich mein Bett wieder hätte.

Ich hätte aber ne idee :) Es gibt schöne Einzel betten mit Rahmen drum rum wen du schlafen willst bettdecke
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es wurde ja nach Couch und Bett in einem gefragt und dafür ist das Modell bestens geeignet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich find den Tipp von Nomi super. So habe ich es in meinem Jugendzimmer auch gemacht, als ich noch kein Futonbett hatte und Freundinnen zu Besuch kamen.
Meine Mutter hatte aus ihrer Jugend sogar noch solche Kissenrollen, 1 lange und 2 kurze, die demnach super ein Sofa nachbildeten, Decke drüber; fertig.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo,

Ich wohne auch seit kurzem in einer 1-Zimmer Wohnung.
Ich musste auch eine Schlaf-Couch Lösung finden und habe mich für dieses hier entschieden.
Bei dem Bett kann man zwischen verschiedenen Matratzen wählen, was ein großer Vorteil ist. Das Bett ist darauf ausgelegt, dass es täglich zum Schlafen verwendet wird und nicht nur wenn Gäste da sind. Habe schon schmerzhafte Erfahrungen mit Gästeschlafsofas gemacht und ich finde es super, dass man da zwischen den Matratzenstärken wählen kann.

Also das war meine Erfahrung zu dem Thema.
Probieren etc. musst du das selber, du musst ja darauf liegen :) .
Mein Tipp ist halt, dass du vielleicht nach Sofas ausschau halten solltest wo das ausziehbare Bett für den täglichen Gebrauch geeignet ist, bzw umbedingt das Bett testen bevor du das Sofa kaufst, das kann ziemlich in den Rücken gehen ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hei,

schau mal bei Ikea, dort gibt es ein sogenanntes Tagebett. An sich ist das ein normales Bett, nur, dass es eine Rückenlehne gibt, die man mit Kissen abpolstert. Gerade zum Fernsehen superbequem, zum Schlafen allemal, (hatte ich in meinem Jugendzimmer und in meiner ersten Wohnung :) )
Hat sich jetzt meine Schwester untern Nagel gerissen, nachdem ich zu meinem Männe gezogen bin.


Edit: Link So ähnlich sah meines aus, gibts aber noch in verschiedenen Ausführungen.

Bearbeitet von Craban am 24.12.2011 01:44:58
Gefällt dir dieser Beitrag?
Was mich bei den angesprochenen Bettsofas stört, daß bei keinem angegeben ist, aus welchem Material die Liegefläche besteht. Tatsache ist, daß eine Schaumstoffsitz- bzw. Liegefläche sich nicht eignet, um darauf dauerhaft zu schlafen. Der Schaumstoff liegt sich mehr oder weniger schnell durch und ist außerdem auf Dauer unhygienisch, da man ja im Schlaf schwitzt und die so entstehende Feuchtigkeit nicht so leicht aus dem Schaumstoff entweicht.
Ich empfehle Dir, Dich in einem normalen Möbelhaus nach einem Schlafsofa mit Federkernpolsterung - auch in der Rückenlehne - umzuschauen. Bei ausgeklappter Liegefläche ist sodann eine rückenfreundliche Liegefläche garantiert vorhanden. Diese Schlafcouchen haben einen ausreichend großen Bettkasten, so daß Du Dein Bettzeug gut darin unterbringen kannst und am Tag wird das Bett zu einem schönen Sitzmöbel, da ja auch noch zusätzliche lose Rücken- und Armlehnkissen vorhanden sind.
Ich habe vor drei Jahren ein solches Sofa für unser Gästezimmer gekauft und unser regelmäßiger Besuch schläft nach eigenen Aussagen immer sehr gut auf dem Sofa. Ich selbst hab auch schon mehrfach darauf geschlafen und meinem "Problem"-Rücken ist es gut bekommen. Der Preis betrug übrigens ca. 500,-- €. Sofa war im Angebot!

Murmeltier
Gefällt dir dieser Beitrag?
Moin @Jenni,

vielleicht solltest Du aus einer anderen Richtung - einem anderen Blickwinkel - an das Problem rangehen. Hast Du schon mal drüber nachgedacht, Dir ein Schrankbett anzuschaffen? Tante Google wirft Dir zu diesem Stichwort Einiges an Vorschlägen aus.

Doch auch hier gilt - wie bereits mehrfach vorgeschlagen - erstmal probe-liegen, ehe frau sich für etwas entscheidet. Mit einem Problem-Rücken ist nicht gut Kirschen essen. Es ergibt ja keinen Sinn, eine schicke Schlafkautsch anzuschaffen, wenn frau morgens wie gerädert aus dem Bett krabbelt. Ich kann mich den VorschreiberInnen insofern nur anschließen.

Mein Problem-Rücken fühlt sich im Wasserbett am wohlsten. Doch das fällt aus Platzgründen bei Dir ja wohl flach. Obwohl: Auch ein solches Möbelstück würde sich attraktiv tageslichttauglich verpacken lassen. Ein paar Kissen drauf und eine originelle

Kurz zum Prinzip des Wasserbetts, ohne Dich in diese Richtung lenken zu wollen, sondern rein informativ: Im Wasserbett - gleich welcher Ausführung (free-flow oder gebremst) - sinken die schwersten Teile am tiefsten ein. Also Schultergürtel und Hüftgürtel. Das führt dazu, dass die Wirbelsäule straight - also komplett gerade und natürlich - gelagert wird. Damit sind Verspannungen ausgeschlossen und ein erholsamer Schlaf garantiert.

Saisonale Grüße,

Egeria
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich finds auch ganz schön, aber ich weiss nicht obs wirklich so gut für den Rücken ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Was mich persönlich von einem Couch-Bett abhalten würde, wäre das ewige Auf- und Abbauen. Morgens Bettzeug ab und Couch bauen, am Abend dann das gleich Spiel andersherum. Da gelobe ich mir doch mein einfaches Bett.

Allerdings kann ich die Überlegung bei einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung schon nachvollziehen. Wobei ich den Vorschlag mit dem normalen Bett, dass mit einer Tagesdecke und Kissen als Sofa hergerichtet wird besser finde, als eine Schlafcouch. Denn ich denke, dass hier wirklich eine bessere Matratzenqualität erreicht werden kann - je älter man wird, umso mehr schätzt man eine hochkarätige Matratze!

Liebe Grüße,
WiBe
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (WiBe, 31.12.2011)
... je älter man wird, umso mehr schätzt man eine hochkarätige Matratze!

Wie wahr, wie wahr @WiBe,

in der Jugend merkt man das noch nicht so, wenn die Schlafunterlage nicht das Optimale ist. Da findet man auch zelten noch schick. Egal, wie unbequem es sein mag. Doch wenn man dann ins "Metallene Zeitalter" kommt (Gold in der Schnauze, Silber im Haar und Blei in den Knochen [geflügeltes BonMot der Fernseh-Entertainer in den 1970er Jahren]), sucht man sich die Matratze schon sorgfältiger aus.

Zurück zum Thema: Beim surfen durchs www habe ich etliche Schlafkautschen gefunden, die mit bis zu sieben unterschiedlichen Matratzen-Typen bestückt werden konnten. Ist natürlich auch eine Preisfrage. Der Eine schläft auf einer harten Unterlage besser, der Andere braucht eine weiche Unterlage. Dennoch sollte man vor dem Kauf unbedingt probeliegen. Es gab durchaus auch Angebote, das Schlafmöbel eine Woche bei sich zu Hause zu testen, ehe man es kauft - oder auch nicht. Das wäre meine Empfehlung an @Jenni.

Grüßle,

Egeria
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hatte in meiner 1-Zimmer-Wohnung auch erst eine Schlafcouch. Aber es war nach einer Weile wirklich unbequem und auch lästig. Ich bin irgendwann auf die schon vorgeschlagene Tagesbett-Variante umgestiegen, hab mir so ein ähnliches Bett wie von Egeria vorgeschlagen bei IKEA gekauft, das TROMSNES (Gibt's leider nicht mehr im Sortiment, aber auf ebay und Konsorten). Ordentlicher Lattenrost, eine gute Matratze drauf, eine schöne Tagesdecke, bunte Kissenrollen und fertig war das Sofa tagsüber. Das Bettzeug kam solange unten in zwei Holzschubladen die noch von meinem alten Kinderbett übrig waren.

Der Vorteil ist auch, dass du dann später in einer größeren Wohnung schon ein richtiges Bett hast. Das Tromsnes ist zweimal mit mir umgezogen und steht heute bei uns im Arbeitszimmer. Da lese ich oft, während mein Mann am Computer sitzt und wenn wir einen Gast haben, hat er eine bequeme Schlafmöglichkeit und muss nicht auf irgendeiner unbequemen Couch schlafen.

Bearbeitet von witch_abroad am 01.01.2012 16:48:19
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich schlafe selber seit ca 7 1/2 Jahren auf einer Schlafcouch und wache regelmäßig mit Rückenschmerzen auf. Außerdem ist so eine Schlafcouch (meine hat eine feststehende Liegefläche von ca 80cm Breite) auf Dauer für mich und Herzi doch seeehr kuschelig.
Ein "richtiges" Bett kann ich leider aus Platzgründen nicht kaufen.

Mir war bei der Auswahl einer neuen Couch vorallem wichtig, daß ich vernünftige Lattenroste und Matratzen habe, die ich ggfs auch komplett austauschen kann. Und ich möchte unbedingt 2 Matratzen haben. Außerdem wollte ich unkompliziert die Bettwäsche verstauen können.

Über solche Sachen solltest du dir auf jeden Fall im Vorfeld Gedanken machen und ggfs lieber ein paar Euronen mehr investieren!

Meine Wahl ist auf ein SiWo-Sofa gefallen und wenn demnächst wieder etwas Ruhe eingekehrt ist werden wir es, mit leichten Veränderungen, bauen.

:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
GesperrtNeues ThemaUmfrage

Passende Themen
Kinder im Elternbett?? Katzenjammer :o(: Katze pinkelt überall hin... Ich werde Dich immer lieben... Boah... *Geierpellekrieg* Wasserbett: Wer hat eins oder hatte eins? Spinne im Bett elektrosmog und metall im schlafbereich: wirklich sooo gefährlich ? juhuuu, mein hightechbettchen ist angekommen Schimmel: Schimmel, Vermieterin will das ich in Vo