Regnerischer Winter-krauses Haar


An alle Krausköpfe: Wie schafft Ihr es, bei diesem ewigen Nieselwetter Facon in Euren Haaren zu bewahren?
Ich wusch mir heute morgten die Haare, mit Glättungsschampoo und -kurspülung, sieht wunderbar glänzend aus, muss aber heute nachm. wieder nach draußen und weiss, dass alles wieder krisselig und stumpf, bzw. bei "Mütze" platt wird.

Ich kann es bald nicht mehr hören,du mit deinen schönen Locken, ich wollte ich hätte so welche usw.
Schöne glänzende Locken sind wirklich was Wunderschönes, aber das ist bei uns "Naturgelockten" harte Arbeit, normalerweise hat man nämlich eine störrische, krause und stumpfe Haarmasse auf dem Kopf, der man nur mit List und Tücke Glanz und Geschmeidigkeit abgewinnen kann.

Bearbeitet von Fleur am 09.01.2012 10:44:27


Hallo Fleur ich :trösten: Dich mal

Hast Du Locken möchtest Du glattes Haar, hast Du glattes Haar, möchtest Du Locken.

Das kenne ich.

Mir geht es genauso. Wenn es neblig ist oder regnet oder im Sommer heiß und ich schwitze auf dem Kopf werden die Haare wellig und liegen nicht mehr. Das kann ich auch absolut nicht haben.

Da kannst Du nur wenn Du ins Haus kommst Deine Haare fönen.

Du könntest Dir ein Tuch oder einen Hut aufsetzen. Dann hast Du das Problem, die Haare sind angeklatscht. Das ist auch nicht das Wahre.

Bearbeitet von Kati am 09.01.2012 11:35:20


Gerade jetzt halt meine Frisur frisch gefönt vom Badezimmer bis zur Haustüre.

Da kann ich kämmen, was ich will, die Haare stehen nach ein paar Minuten fluffig zu Berge.

Da fackel ich gar nicht mehr lange rum. Die Haare werden hochgesteckt. Zwacke / Klemme rein und fertig ist.


Das Problem kenn ich leider auch;)
Warum kann man nicht einfach mal mit dem zufrieden sein, was man hat? ;-)
Ich habe von Natur aus leichte Locken, aber leider nicht so schöne, dass ich die Haare ohne viel Aufwand auch lockig tragen kann.
Daher werden sie meist doch mit Glättungshampoo, Föhn und Glätteisen bearbeitet und in glatter Variante ausgeführt.
Bei dem aktuellen Wetter hält die glatte Haarpracht leider nicht lang und die Haare fangen direkt wieder an, sich zu kräuseln.
Da hilft nur eins: Haare zusammen - Zopf und gut ist:)


die methode von rudirabe praktizier ich auch - haargummi drum und fertig. einfach im billigladen ne großpackung davon kaufen und in jede tasche packen. damit ist man dann immer gerüstet...... :augenzwinkern:


Ich sehe zu, dass meine haare frisch gewaschen sind und benutze nur etwas lockenzeug auf ölbasis. Wenn das alles sitzt höre ich schlagartig auf, mir gedanken um das kopfgemüse zu machen. Siehe da : es klappt!
Bei regen etc kann ich eh machen was ich will. Nicht mal glätteisen hat den gewünschten effekt.


Bei mir reichten die Bezeichnungen für meine Naturlocken von"Kruse Hoore, kruse Senn" bis hin:"Du hast ja richtige Putzwoll-Häärchen"...
Die Spötter wären jedoch Heute froh, wenn sie überhaupt noch "Hoore om Kopp" hätten.- Oder halt keinen tgl. zu waschenden "Klätschkopp".

Bei mir kommt weder Föhn noch Glätteisen oder Lockenverwickler an's Werk.- Die Haare werden gewaschen, geknetet und aus die Maus!- Wenn's mir zu wüst auf der Omme aussieht, mache ich Flechtkunst-Experimente, oder zwirble die Haarsträhnen mit Bändern.- Ansonsten gibt's den guten alten Dutt, vornehmer "Chignon" genannt, und das Kraushaar wird an den Kopf ge"ölt".

Man sollte zu sich und seinem natürlichen Haar stehen.- Genauso, wie man andere Schönheitsfehlerchen positiv werten sollte.- Mir ist ziemlich schnurz, ob ich Anderen gefalle.- In erster Linie muß ICH mich mit/in mir wohlfühlen.

Liebe Grüße...Isi :)


Liebe Fleur, ich fühle mit Dir! :trösten:
Hab auch solch "allseits bewunderte" Naturlocken bis Krause. Es nervt, wenn man oft aussieht wie ein gebrauchter Wischmop. Und besonders das Nieselwetter ist dem zuträglich....... :heul:

Ich benutze meist Olivenöl ( nach der Haartrocknung, mögl. ohne Fön) oder einen guten Schluck meiner besten Bodylotion. Wird ganz leicht eingeknetet oder eingestrichen. Wenn absolut nix geht ist wirklich das gute alte Haargummi die letzte Lösung. Da gibt´s doch schön verzierte Teile. Kann man auch selber nähen und selbst gestalten.

Aber ungebunden gefällt mir mein Haarschopf auch immer noch am besten!

AufbesserWetterhoff,
moirita :blumen:


Ich habe zwar keine Locken aber könnte es vielleicht etwas bringen ab und an Olivenöl ins Haar einzumassieren (das Auswaschen ist etwas nervig, aber es lohnt sich). Jedenfalls soll das generell bei trockenen Haare helfen. Vielleicht ist das ja auch bei Locken der Fall.


Hallo, @sannchen: ich habe von einen teuren Haarpflegeserie ein Glanz-Styling-Spray, das auch speziell trockenes Haar 'besänftigen' soll.- Dieses Spray enthält einen Anteil Olivenöl...und das stinkt mir ganz gewaltig...im wahrsten Sinne des Wortes.- Und selbst bei sparsamster Anwendung fällt das Haar zusammen.
Dann hat man keine "Trocken-Antennen" mehr, sondern gut geölte...die zudem stinken.

Näää..muß ich nicht haben :blink: ...lieben Gruß...IsiLangmut

Bearbeitet von IsiLangmut am 26.01.2012 16:04:57


Irgendwann wurde irgendwo in dieser Abteiliung "Kosmetik" die Linie eines gewisssen John Friday (oder ählich) bei dm empfohlen, gegen trockene Haare. @ Isi, warst Du das? - Das hat sich bei mir bewährt (möchte jetzt nicht aufstehen um das spezielle Produkt zu benennen) - das ist zwar nicht gerade billig, aber sehr ergiebig.
Lohnt sich evtl. bei Dir auch; ausprobieren halt.


Huhu,@dahlie, den Tipp hatte ich auch bestätigt, wenn ich nicht irre.- Die Produkte von John Frieda sind wirklich sehr gut.- Ich benutze u.a. auch Frederic Fekkai-Produkte.- Aus der Serie ist auch "Glossing" Brillanter Glanz, ohne Beschweren mit diesem o.e. Olivenölzusatz.- Ist noch einen Ticken teurer, als J.F., aber sehr ergiebig, und meine Haare danken es mir.

Liebe Grüße...IsiLangmut


Danke für Eure Tipps.
Bin gespannt, ob ich mit den Produkten zurechtkomme.
Ein wenig hilft auch ein guter Haarschnitt, der das Gekrissel wenigstens etwas in Form fallen lässt.
Zur Zeit arbeite ich viel mit einem frisch angeschafften Lockenstab, der ist m.E. schonender und effektiver als ein Glätteisen.



Kostenloser Newsletter