Warzen aller Art: Was kann man dagegen tun?


...ich weiß, aber vielleicht hat von Euch jemand Erfahrung mit der Beseitigung dieser kleinen Dingern...!!!!!!!! :angry:

Also, seit ein paar Wochen hat mein Kleiner (5) Dellwarzen, jetzt werden die immer mehr und als wir bei der Kinderärztin waren, meinte diese, das kommt von einem Virus und wenn dieser auskuriert ist, gehen die Warzen auch von alleine weg. :(
So weit so gut, aber es wird immer mehr und 2 meiner Bekannten haben die Dellwarzen bei deren Kindern operativ (Abgeschabt) entfernen lassen.

Hat jemand noch Tipps, wie man die los wird, eventuell Homopathie ??

VIelen Dank schon mal und viele Grüße

:rolleyes:


Hallo!

Probier's hier mal:

Hier klicken

Da gibt's eine Menge Erfahrungsberichte. Vielleicht hilft ja was. Viel Glück!!! :)

Grüssle,
Rausg'schmeckte

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 19.01.2005 20:50:34


Hi Urmeli,

Warzen gehen nicht weg durch beten, Homopathie, ignorieren, besprechen, Tinkturen, Pflaster.

Manchmal gehen sie von alleine weg, ist aber selten. Auch habe ich schon was von schwarzen Hähnen auf Friedhöfen gehört, die man opfern muß, aber damit habe ich jetzt keine eigene Erfahrung.

Nachdem ich obiges Programm bei meiner Jüngsten durchhatte, habe ich Wartner gekauft, das vereist. Und nach einer Woche fiel die Warze ab. Einfach so und ohne Ankündigung.

Valanice


Zitat (valanice @ 19.01.2005 - 20:48:30)
Manchmal gehen sie von alleine weg, ist aber selten. Auch habe ich schon was von schwarzen Hähnen auf Friedhöfen gehört, die man opfern muß, aber damit habe ich jetzt keine eigene Erfahrung.


:blink: :blink: :blink:

Ja alle Warzen die es gibt kommen durch einen Virus :(
auch ich hab erfahrungen machen dürfen..... also bei mir wurden die Warzen weggelasert und mein Köttel hatte sich Wasserwarzen aus der Jugendfreizeit mitgebracht als Mitbringsel <_< bei ihm wurden diese vereist bzw. mit pflastern betäubt und diese wurden dann abgescharbt. Aber er sagte das es nicht weh getan hat.


Nun was jetzt kommt mögen einige von Euch eklig finden.
Ich hatte als Kind auch Warzen an den Händen was mir auch sehr unangenem war. nun hatte mein Opa den Tip einfach morgens beim ersten mal auf die Toilette gehen drüber zu strullern. Zu erst dachte ich auch iiihhh so was mach ich doch nicht :o , aber als die Dinger gar nicht weggingen hab ich es doch mal gemacht. Und siehe da ein paar Tage später waren die weg. :D
Ob es nun einfach die Zeit war, das sie verschwinden oder es wirklich geholfen hatt kann ich nicht sagen, es hatt mich aber sehr beindruckt.
Gruß Tulpe :D


Ich hatte mal eine Warzen direckt an meinen Nase, und ein unter im Gesicht hatte jahren lang angst die zu entfernen.
Ungluckig war ich bis geht nicht mehr.
Nach 4 Jahren war ich es leit und habe mut gefast und bin zum Hautartzt gegangen.
Alles für mich gesehen was aus diesen Warzen werden kann.
Nach zwei Behandlungen die dauerten je 10 Minuten.
Ich würde jeden Raten gehe zum Hautartzt und lasse es entfernen, je kleiner die Warzen je schneller sind die weg.
Wenn ich zürück denke war die Jahren und Zeit damit rumzulaufen und uberlegen wie bekomme ich die weg viel schlimmer.


Moin, Moin,

einen Bindfaden nehmen, genau über der Warze einen Knoten in den Bindfaden machen, den Bindfaden "unter" einer Regenrinne vergraben (da wo das Rohr zuende ist, und das Regenwasser in die Erde läuft).

Dann nicht mehr dran denken, sobald der Faden verrottet ist, sind die Warzen weg!!

Bei mir hat es geklappt ;)

cu

Erzkanzler


das ist auch so ähnlich wie meine Mutter immer sagte:
bevor du ein Junge wirst, ist es vorbei. :lol:
Gruß Tulpe :D


Wie war das nochmal ??

Um Mitternacht ,bei Vollmond, mit einer toten Katze auf dem Friedhof ...

Beschwörungsformel.:
"Teufel holt Leiche,Leiche holt Katze, und Katze holt Warze" B)

Und bevor mir jetzt wieder jemand "mit Katze" kommt :(

So oder so ähnlich stehts in Tom Sawyer und Huckelberry Finn ;)


Hallo

Bin noch neu hier und habe aber schon viele Tipps und Anregungen von Euch bekommen.

Nun stelle ich meine erste Frage:

Mein Sohn hat Warzen, die ihm auch schon mal raus geschnitten wurden. Das möchte ich ihm ein zweites mal ersparen. Habt ihr noch gute Ideen wie man sie schmerzfrei weg bekommt? Im Moment probieren wir es mit Eigen-Urin…

Gruß Susi


Eigen-Urin? :huh: Ich lass das jetzt mal so im Raum stehen....

Ich hatte vor einem Jahr auch eine Warze direkt am Mittelfinger. Ich habe dieses Wartner-Mittel mehrfach ausprobiert, leider ist sie immer kurz drauf wieder durchgekommen. Dann habe ich Colomac-Tinktur probiert, die habe ich sehr lange benutzt und letztendlich habe ich sie auch damit besiegt, hat aber ewig gedauert. Ich vermute, dass es auch mit der Stelle zu tun hat, wo die Warze wächst, am Finger ist die Haut schliesslich dicker und unempfindlicher als anderswo, aber ich muss ehrlich sagen, beim nächsten Mal gehe ich zum Arzt, das geht am Schnellsten.

............................................................................................................................Eigen-Urin (IMG:http://www.planet-smilies.de/erstaunte/erstaunte_015.gif)


In der Apotheke gibt es ein homöopathisches Mittel:
Chelidonium Urtinktur
Dreimal täglich die Warze damit einpinseln.
Es kann ein paar Wochen dauern, aber sie verschwindet auf jeden Fall ohne Schneiden.


Hab meine am Fuß damals mit weißer Tafelkreide wegbekommen. Einfach morgens und abends draufreiben, abends Pflaster drauf und ruhig bissl mehr Kreide. Dadurch sind die ausgetrocknet und abgefallen. Dauert allerdings ne Weile.
Ansonsten vereisen mit Wartner?


ich hatte als kind 2 riesenwarzen an den knien, dann hat mir mein damaliger arzt so eine ätzende flüssigkeit gegeben. nach 2 wochen waren die dinger weg. weiss leider nicht mehr wie das zeugs hiess. aber es geht auch ohne schneiden.


ich habe das schon mal auf eine Frage mit : 2x am Tag Vitamin E einnehmen! ...beantwortet.

Irgend jemand zog es dann in Zweifel! Es hat aber bei mehreren Personen funktioniert!

Mein Bruder hatte ganz schlimme Warzen an den Händen!
Ärzte halfen mit den verschiedensten Mitteln, ... vergeblich!

Dann hat er es mit "E" versucht und nach 1 Woche waren die Teile komplett weg!
Und sind nie mehr wieder gekommen!

Bestimmt meldet sich wieder jemand, dass es aus diesem oder jenem Grund nicht funktionieren würde...!

Mein Tipp trotzdem: Versuch es einfach!!


Zitat (zefixx-bike @ 04.12.2005 - 21:59:34)
ich habe das schon mal auf eine Frage mit : 2x am Tag Vitamin E einnehmen! ...beantwortet.

Irgend jemand zog es dann in Zweifel! Es hat aber bei mehreren Personen funktioniert!

Mein Bruder hatte ganz schlimme Warzen an den Händen!
Ärzte halfen mit den verschiedensten Mitteln, ... vergeblich!

Dann hat er es mit "E" versucht und nach 1 Woche waren die Teile komplett weg!
Und sind nie mehr wieder gekommen!

Bestimmt meldet sich wieder jemand, dass es aus diesem oder jenem Grund nicht funktionieren würde...!

Mein Tipp trotzdem: Versuch es einfach!!

in welcher Dosierung Vitamin E werde es bei meinen beiden Pflegekindern ausprobieren, Wartner, rausschneiden, Eigenurin, Tinkturen vom Arzt, nichts hat bisher geholfen außer Propolisbalsam, aber das ist sehr langwierig, Jetzt werde ich es mal mit Vitamin E probieren Danke

Bei mir hat der Hautarzt Warzen im Anfangsstadium auf Handrücken und am Handgelenk mit Vereisung durch einen Kältespray weggemacht. War dauerhaft wirksam.

mfg Hilfloser


Welche Art wvon Warzen sind es denn ? Ich habe als Kind an den Füssen Dornwarzen gehabt und mit colomac behandelt und wegbekommen. Bei anderen Warzen ist das vielleicht anders :unsure:

Grüße
Murphy

Bearbeitet von murphy am 05.12.2005 09:35:56


Bitte nicht bei Warzen rumdoktern.
Irgendwann kommen oder können die später wieder kommen aber dann hartnäckiger,
Wenn es bei dein Sohn wieder kommt oder wieder Warzen hat gehe lieber ein mal mehr zum Hautarzt.

"Besprechen" bei einer/einem Heilkundigen soll helfen.

Eine solche alte Frau half meinem damals 13 jährigen Sohn damit bei einer äußerst schmerzhaften Gürtelrose. Wir kamen gerade vom Arzt und hatten ein Rezept mit wirklichen Hämmerlis in der Tasche ( und das von einer Ärztin die eigentlich homöopathisch arbeitet!). Da trafen wir einen Bekannten der uns sofort zu seiner Frau schickte. Zwei Stunden nach der "Besprechung" schlief mein Sohn, völlig ohne Schmerz - u. Schlafmittel!!


Bis dato hielt ich so etwas für Humbug.....


Don.


Ich möchte Donnemilen mal Recht geben, auch wenn es wirklich unglaublich klingt.
Bei dem Sohn meiner Nachbarin hat das Besprechen der Warzen auch sehr gut funktioniert (ich hielt es zunächst auch für totalen Quatsch) und die gleiche "Besprecherin" hat mich sehr erfolgreich gegen meinen Lippenherpes behandelt.
Mir half wirklich garnichts, ich hatte ein Herpesbläschen nach dem anderen und seit einem 3/4 Jahr ist Ruhe. Ohne alle Medis.

Gutemine


Was bedeutet denn "besprechen"? Was wird da genau gemacht?


wenn ich das nur wüßte Lion, ich durfte nicht mit in den Raum in dem mein Sohn behandelt wurde. Er sagte sie hätte die Hand unmittelbar über die Stelle gelegt, aber nicht berührt und etwas gemurmelt.
Meine Ärztin wollte gerne mit, aber das machen die Leute, die eine solche Gabe besitzen nicht. Zum einen aus Angst vor Verunglimpfung durch etablierte Ärzte zum anderen soll es der "Heilkarft" schaden wenn jemand anderes anwesend ist..

Don.


Vielleicht kann uns das Gutemine etwas genauer erläutern.
Meine Tochter hat ein paar Warzen an den Füßen. Die meisten bekomme ich mit der Zeit bestimmt weg, aber da ist eine ganz Große an der Seite die bestimmt nicht so einfach zu behandeln ist. Vereisen habe ich schon probiert und auch mit diversen Mittelchen einreiben hat nicht wirklich was gebracht. Wegschneiden will ich ihr eigentlich ersparen wenns irgendwie geht.


Also bei mir war es so, daß ich mich auf das Sofa gelegt habe, sie hat sich an das Kopfende gesetzt, die Hand drübergehalten, manchmal leicht bewegt und dabei was gemurmelt. Das Ganze dreimal hintereinander, im Abstand von ein paar Minuten.
Vorher hat sie mich eingehend befragt, nach Lebensweise, Ernährung und seelischem Zustand. Sie wollte, daß ich während des Besprechens an den Lippenherpes denke, mich drauf konzentriere. Und wir waren auch allein.
Als sie mit dem Besprechen anfing kam ich mir irgendwie blöd vor und habe mir das Grinsen verkniffen aber beim zweiten Mal fing das Lippenbläschen total an zu kribbeln und warm zu werden und dann mußte ich nichtmehr grinsen.
Sie wollte die Behandlung nach einer Woche wiederholen aber da war es schon nicht mehr nötig.

Ich könnte mir vorstellen, daß die körpereigenen "Helferlein" vielleicht auf diese Art mobilisiert werden oder an die betreffende Stelle gelockt werden.

Grüße
Gutemine

Bearbeitet von Gutemine am 05.12.2005 12:59:59


Danke Gutemine! :blumen:

Das hört sich ja schon lustig an und wenn man das nicht selbst erlebt oder in dieser Richtung schon Erfahrungen gesammelt hat, fällt es einem schon schwer zu Glauben, dass das wirklich helfen kann.
Ich habe davon noch nie gehört und weiß auch nicht ob es sowas hier in der Nähe gibt.


Zitat (Lion @ 05.12.2005 - 16:07:24)
Danke Gutemine! :blumen:

Das hört sich ja schon lustig an und wenn man das nicht selbst erlebt oder in dieser Richtung schon Erfahrungen gesammelt hat, fällt es einem schon schwer zu Glauben, dass das wirklich helfen kann.
Ich habe davon noch nie gehört und weiß auch nicht ob es sowas hier in der Nähe gibt.

kennt ihr die pflanzte "aloe" von einem blatt ein stück abschneiden und mehrmals am tag einreiben,nach dem motto :wenns nicht hilft, schadest auch nicht.bei meiner kollegin hats geholfen.wusstet ihr das es auch kummerwarzen gibt?

Ich nehme Höllenstein.


Zitat (Ebenholz @ 05.12.2005 - 18:48:55)
Ich nehme Höllenstein.

Was ist Höllenstein ? :unsure:

Edit: Okay, ich habe ge "google"t:

Höllenstein

Silbernitrat (Argentum nitricum) ist ein starkes Oxidationsmittel. Es kann organisches Gewebe angreifen, wobei Silberionen zu elementarem Silber reduziert und das organische Material oxidiert wird. Stäbchen aus Silbernitrat + Kaliumnitrat kommen als "Höllenstein" zum Einsatz, beispielsweise zum Entfernen wuchernden Gewebes oder zum Verätzen von Warzen. Zur Desinfektion wird gelegentlich Silbernitrat-Lösung verwendet.

Bearbeitet von Christine am 05.12.2005 18:55:37

ich arbeite gegen warzen und andere nicht bösartige, aber unangenehme dinge am körper mit dem mond, dabei sag ich mir immer: "warze, verschwinde mit dem mond, weil das bleiben sich nicht lohnt" jeden tag, immer wenn ich an sie denken muss, und es hilft...

meine schwester hat auch grad n abätzer aus der apotheke und einen dicken geschwollenen fuss davon. sie kann nicht laufen aber ihrer warze gehts prima...

versuchs durch sugesstion... wünsch sie einfach fort, weil sich ist an sich nichts böses...

lieben gruß vonne küste

ulle


Bin neu hier und habe den Beitrag über Warzen gelesen, habe auch den Bericht über Dornwarzen gelesen und wüßte ganz gern was Colomac ist und wo man es bekommt.
Danke im vorraus
:unsure:


Zitat (murphy @ 05.12.2005 - 06:17:33)
Welche Art wvon Warzen sind es denn ? Ich habe als Kind an den Füssen Dornwarzen gehabt und mit colomac behandelt und wegbekommen. Bei anderen Warzen ist das vielleicht anders :unsure:

Grüße
Murphy

Bin neu hier und habe den Beitrag über Warzen gelesen, habe auch den Bericht über Dornwarzen gelesen und wüßte ganz gern was Colomac ist und wo man es bekommt.
Danke im vorraus
:unsure: :unsure:

Colomac ist ein flüssiges Medikament (weiss nicht ob rezeptpflichtig). Es wird auf die Warze aufgetragen, trocket, wird dabei weiss. Nach ein paar Mal wird dann die Haut weggeschnitten. Bei tiefen Warzen kann das schon ziemlich unangenehm werden aber es hilft.

Grüße
Murphy

Edit: Nachtrag: Damit die Lösungen und Pflaster richtig wirken können, müssen Sie die weggeätzten Hautzellen vor jeder neuen Behandlung vorsichtig abtragen. Das geht am besten nach einem Bad mit einem Bimsstein. Achten sie dabei darauf, dass die behandelten Stellen nicht zu bluten beginnen.

gefunden auf

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/warzen.htm

Edit2: das Medikament schreibt sich mittlerweile collomack und ist rezeptfrei.

Bearbeitet von murphy am 09.12.2005 13:01:18


Zitat (murphy @ 09.12.2005 - 12:25:07)
Colomac ist ein flüssiges Medikament (weiss nicht ob rezeptpflichtig). Es wird auf die Warze aufgetragen, trocket, wird dabei weiss. Nach ein paar Mal wird dann die Haut weggeschnitten. Bei tiefen Warzen kann das schon ziemlich unangenehm werden aber es hilft.

Grüße
Murphy

Edit: Nachtrag: Damit die Lösungen und Pflaster richtig wirken können, müssen Sie die weggeätzten Hautzellen vor jeder neuen Behandlung vorsichtig abtragen. Das geht am besten nach einem Bad mit einem Bimsstein. Achten sie dabei darauf, dass die behandelten Stellen nicht zu bluten beginnen.

gefunden auf

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/warzen.htm

Edit2: das Medikament schreibt sich mittlerweile collomack und ist rezeptfrei.

Das hört sich an wie mein Clabin plus. Das wird mit einem Pinsel aufgetragen und wird dann weiß. Man sollte aber aufpassen, dass die umliegende gesunde Haut nicht mit eingepinselt wird.

Mit einem Elektronik-Lötkolben (~280°C) die Warzen verheizen, tut nur beim ersten Ansetzen weh, dann automatisch setzt örtliche Betäubung ein. Wiederholen bis die Erhebung weg ist, dann Kruste abheilen lassen. Evtl. "nacharbeiten". Wirkt!!!


Schau mal den Link an, meine Oma hatte das immer im Garten und es half.

http://www.kaesekessel.de/kraeuter/s/schoellkraut.htm

Der andere Tipp war Warzen immer morgens abschlecken, über Nacht bildet sich im Speichel irgendwas und das soll auch helfen.


Hört sich verrückt an, aber bei mir hat es schon 2x funktioniert. Wenn ihr kleine Warzen oder vielmehr Hautfortsätze habt (z.B. unter dem Auge) versucht es mal mit Morgenspucke.
Es ist wichtig dass es die Morgenspucke ist vor dem Zähneputzen. Einfach die betroffene Stelle benetzen und nach ca. 4-6 Wochen ist das Ding weg.
Bin gespannt auf eure Erfahrung.
Lg


Glaube versetzt Berge... meine Oma hat früher, wenn wir Kinder Warzen hatten, einen schwarzen Zwirnsfaden genommen, über jeder Warze einen Knoten in den Faden gemacht und dabei irgendwelche Hokuspokussprüche gesagt. Der Faden musste dann an einer bestimmten Stelle vergraben werden- so in der Richtung "am Wegkreuz an Vollmond", und kurz darauf waren die Warzen weg. Ohne irgendwelche Medikamente. Autosuggestion kann da eine Menge ausmachen!


Zitat (gassiwurm @ 04.10.2006 22:15:13)
nach ca. 4-6 Wochen ist das Ding weg.

Das erklärt den kausalen Zusammenhang!

Vielleicht hast Du sie im Laufe der Zeit auch einfach weggerieben?

Das ist keine Zauberei, in dem Speichel am Morgen sind irgendwellche Säuren oder Bakterien die tatsächlich gegen Warzen helfen sollen


Hab immer nur nie drangedacht .......... bei meiner Oma hats geklappt


Hallo ihr Lieben!

Meine Freundin hat unter ihrem rechten Fuss 2 Dornwarzen!
Sie war schon bei mehreren Hautärtzen usw,aber keiner konnte ihr so recht weiterhelfen!
Habt ihr vielleicht Ideen wie man die auf einfachste Weise entfernen kann?
So langsam ist sie am verzweifeln!
Sie traut sich nicht mehr schwimmen zu gehen und vom Saunabesuuch will sie gar nix mehr hören!

Gruß, Gummibaer


Hab irgendwo gehört, dass Löwenzahnmilch helfen soll. Frag mal google.


Ja Löwenzahn wächst doch jetzt nicht mehr!Woher die MIlch dann bekommen?


Hallo!

Dreimal täglich Teebaumöl drauf, sollte reines sein, nicht mit irgendwas versetzt, gibt´s in der Apotheke. Gut trocknen lassen, dann ganz normal weiter. Stinkt wie sonst was. Hilft aber gut. Bei mir war nach drei Wochen alles weg und hatte auch keinen Rückfall mehr.

Es gibt auch in der Apotheke so einen Vereiser- Stift, der hilft angeblich auch, weiß aber nicht mehr, wie der heißt.

Liebe Grüße
Die Taschentuchdealerin


Hab auch so ein Ding am rechten Fuß.
Da diese Wazen aber nach innen gehen (ins Gewebe) kann man äusserlich nichts tun. Die müssen rausgeschnitten werden. Lebe deshalb mit meiner weiter, habe keine Lust auf Rausschneiden. Man darf danah nämlich ca. 6 Wochen die Stelle nicht sonderlich belasten, und 6 Wochen lang Füße hoch kann ich nicht machen.
Warum geht sie nicht schwimmen? So ein Ding ist doch äußerlich nicht sichtbar, außer der Hornhaut die sich drüberlegt?!

Tante Edit sagt: Schneller geschrieben als gedacht, also Fehler einfach behalten :lol:

Bearbeitet von Die Schottin am 08.10.2006 12:31:33


Zitat (Taschentuchdealerin @ 08.10.2006 12:24:44)

Es gibt auch in der Apotheke so einen Vereiser- Stift, der hilft angeblich auch, weiß aber nicht mehr, wie der heißt.


Das Ding heißt "Wartner"

Ich hab's zweimal versucht.
Zweimal das gleiche: Zunächst gar kein Erfolg, hab's dann vergessen. Nach ein paar Monaten hab ich dann wieder mal hingesehen und die Warze war dann weg. Keine Ahnung ob es Zufall war.

Das waren aber keine Dornwarzen, das waren ganz normale Warzen an den Fingern.

Ein homöopathisches Mittel hilft auch:
Celidonia Urtinktur (Schöllkraut).

Dreimal täglich auftragen und Geduld mitbringen.
Es kann einige Wochen dauern, aber es wirkt!


Hab gerad mal gegoogelt!
Viele haben es mit einem Urinbad versucht!
Wie soll bitte das funktionieren?Hört sich ja ekelig an!


Jetzt nich lachen.... rofl
hatte so mit 14 auch mal 2 unterm Fuß. Die wurden besprochen - ohne scheiß! Musste man bei Vollmond machen und seitdem hatte ich nie wieder welche!! Google ma gibts wirklich!!!!