Warzen aller Art: Was kann man dagegen tun?

Auf keinen Fall irgendwie selbst rumpulen oder hobeln oder so, Warzen entstehen durch Viren und eine Verletzung der Warze führt zu einer Streuinfektion und damit zur Vermehrung.

Am besten ist es den Hautarzt damit aufzusuchen. Gerade Dornwarzen die nach unten, also ins Innere der Haut wachsen, müssen fachmännisch entfernt werden.

Bei den gewöhnlichen Warzen der Verruca vulgaris, kann man sich schon aus der Apotheke Tinkturen zum Aufpinseln geben lassen.

Wichtig ist, immer Sorge zu tragen, dass man seine Abwehrkräfte stärkt durch Vitamin C und Zink, viel frischer Luft und Bewegung. Auch Personen mit Durchblutungsstörungen neigen leichter zu Warzen.

Lieben Gruß von Yogitee
Zitat (Mamafruchti, 06.02.2008)
hallo Mirko,
erst einmal danke für Deine schnelle Antwort

wie lange hat es denn gedauert mit dem Pflaster??

wie hast Du erkannt das die Warze komplett weg war?

Denn wie schon gesagt hat meine Tochter unter dem einen Fuß mittlerweile 7 kleine Warzen.
Trau mich schon gar nicht mehr nachzuschauen :heul:

Sandra

Wir haben ca. 2 Wochen gebraucht. Ich habe das Pflaster zugeschnitten und mit einem anderen fixiert. Nach 2 Tagen gabs ein Fussbad. Wenn sich etwas loeste, habe ich es vorsichtig abgemacht. Dann nochmal Pflaster drauf usw. bis sich alles geloest hat. Steht alles auf dem Beipackzettel beschrieben. Kann man auch als Huehneraugenpfaster verwenden.

Nun ist die Haut verheilt und nichts mehr zu sehen. Mein Sohn ist gluecklich, weil er nun wieder normal rumlaufen kann und er nicht mehr bloed angemacht wird in der Schule.

Sicher kann man Warzen mit allerlei Tinkturen und Pflastern zu Leibe rücken. Bei Kindern funktioniert aber das "Besprechen" auch immer wieder... das ist reiner Hokuspokus, entbehrt jeder medizinischen Grundlage und Logik und wird von Allgemeinmedizinern daher auch regelmäßig abgelehnt, aber da es nix kostet und keinen Schaden anrichtet, kann man es doch mal versuchen, zusätzlich zum Arztbesuch? Wichtig ist für die Kinder, dass man möglichst viel Brimborium drumherum macht, also z. B. ein langes Haar ausreißen und für jede Warze einen Knoten reinmachen, dabei möglichst irgendwas Geheimnisvolles murmeln (sicher beherrscht jede Mutter irgendeine Fremdsprache, die das Kind noch nicht versteht? Ansonsten munter drauflos dichten). Hat das Kind kurze Haare, tut's auch ein Zwirnsfaden. Wenn dann alle Knoten drin sind, muss der Faden irgendwo verbuddelt werden (idealerweise bei Vollmond um Mitternacht am Wegkreuz, aber es funktioniert auch beim Zwölfuhrläuten im Blumenkasten). Manchmal hilft's auch, wenn täglich morgens vor (!) dem Zähneputzen ein bisschen Spucke auf die Warzen gegeben wird.

Zusätzlich kann man natürlich das Immunsystem ein bisschen anregen mit viel Obst und Gemüse, Vitaminen, Echinacin...

Habe bei bei einer Warze Knoblauch benutzt. Ging auch gut.
Vom Heftpflaster von der Klebestelle ein Loch ausstanzen, so groß wie die Warze und
auf die Stelle der Warze kleben. Eine Scheibe Knoblauch drauf und darüber wieder
Klebepflaster. Solange wie möglich drauf lassen. Wenn es sich löst wieder erneuern.
Warze geht zurück. (Riecht vielleicht für manche nicht angenehm, aber hilft)

mein Kleiner ist gestern von 4 Dellwarzen unter Vollnarkose befreit worden,die anderen 26 kleineren Warzen wurden vereist.Als die anfingen zu wachsen,bin ich mit ihm zum Hautarzt,der mir sagte,die würden von allein weggehen und dann auch nicht mehr kommen.Als die Dinger binnen 6 Mon.erbsengross und knallrot wurden,bin ich wieder zum Hautarzt,und der schickte mich wieder weg!Als ich diese Woche beim Kinderarzt war,gab er mir ne Ü.zum Kinderchirurgen-und innerhalb von 2 Tagen war die Sache gegessen...der Chirurg meinte,ich soll dem Hausarzt meinen Dank sagen....die grossen WARZEN waren schon total vereitert!!!!!!Als die Sache vorbei war und ich danach mit einigen Freunden drüber sprach,bekam ich(wie immer-wenns zu spät ist)einige Tipps,wie man die Dinger wegkriegen kann...einer empfahl mir Thuja(Apo.)-klappt aber nur bei regelm.Anwendung..und man darf nichts zu sich nehmen,was Pfefferminz enthält,was die Wirkung aufhebt(also auch ggf.Zahnpasta umstellen),ein anderer empfohl mir Schüssler Salz4 u 8.....das mit dem Eigenurin hab ich auch gehört.Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht,wenn die Dinger schnell wachsen und vielleicht auch noch bluten oder Sekret absondern,wechselt den Hautarzt,wenn er nix dran macht!!

Zitat (davus73, 01.03.2008)
mein Kleiner ist gestern von 4 Dellwarzen unter Vollnarkose befreit worden,die anderen 26 kleineren Warzen wurden vereist.Als die anfingen zu wachsen,bin ich mit ihm zum Hautarzt,der mir sagte,die würden von allein weggehen und dann auch nicht mehr kommen.Als die Dinger binnen 6 Mon.erbsengross und knallrot wurden,bin ich wieder zum Hautarzt,und der schickte mich wieder weg!Als ich diese Woche beim Kinderarzt war,gab er mir ne Ü.zum Kinderchirurgen-und innerhalb von 2 Tagen war die Sache gegessen...der Chirurg meinte,ich soll dem Hausarzt meinen Dank sagen....die grossen WARZEN waren schon total vereitert!!!!!!Als die Sache vorbei war und ich danach mit einigen Freunden drüber sprach,bekam ich(wie immer-wenns zu spät ist)einige Tipps,wie man die Dinger wegkriegen kann...einer empfahl mir Thuja(Apo.)-klappt aber nur bei regelm.Anwendung..und man darf nichts zu sich nehmen,was Pfefferminz enthält,was die Wirkung aufhebt(also auch ggf.Zahnpasta umstellen),ein anderer empfohl mir Schüssler Salz4 u 8.....das mit dem Eigenurin hab ich auch gehört.Ich habe jetzt die Erfahrung gemacht,wenn die Dinger schnell wachsen und vielleicht auch noch bluten oder Sekret absondern,wechselt den Hautarzt,wenn er nix dran macht!!


Hallo davus73,

bei meiner kleinen Tochter haben sich die Warzen auch vereitern und mussten

entfernt werden. Nun hat sich am Fuss eine neue Warze bebildet und sie hat Angst

wieder zum Arzt zu müssen. Eine Freundin hat mir nun Teebaumöl angeraten und

das mache ich immer nach dem Baden auf die Warze . Dann mache ich ein

Pflaster drauf . Das Ergebnis ist, bisher wird die Warze kleiner und bleibt oberflächlicher.

Vielleicht kann es Euch in Zukunft auch was helfen :trösten:

Alles Gute für Deinen kleinen Sohn. :)

Bearbeitet von Pinguin21 am 06.03.2008 16:36:15
Zitat (davus73, 01.03.2008)
...einer empfahl mir Thuja(Apo.)-klappt aber nur bei regelm.Anwendung..und man darf nichts zu sich nehmen,was Pfefferminz enthält,was die Wirkung aufhebt(also auch ggf.Zahnpasta umstellen)

In der Homoeopathie soll man nicht gleichzeitig mit dem Mittel Pfefferminz oder Kaffee zu sich nehmen. D.h. aber nicht, dass man, solange die Behandlung andauert, ganz darauf verzichten muss. Ich empfehle immer 2 Stunden zu warten.

Habt ihr ein Mittel dagegen was hilft?
Oder habt ihr das mal mit einem bespeziellen Pflaster behandelt und wenn ja hat es was gebracht?danke euch

Das Thema gab es bereits, geh mal auf die Suchfunktion.
Eine Dornwarze hatte ich am Zeh und habe die mit Kreide wegbekommen. Allerdings hat es eine Weile gedauert und sie ist bis dato nicht wiedergekommen

Warzen! :D :D :D

Hallo!

Ich habe mit einer Dornwarze damals angefangen. Die habe ich mit allerlei
Hausmittelchen (wie auch Kreide) versucht zu behandeln. Bis dann die zweite und die dritte da waren. Dann bin ich das erste mal zum Arzt und habe sie rausschneiden lassen (ekelhaft schmerzhafte Sache, da die Narkose direkt in die Warze gesetzt wird). Nach kurzer Zeit waren es dann sieben oder acht :-(
Wie ich dann am zweiten Fuß auch noch welche bekam, bin ich wieder zum Arzt und habe sie mir vereisen lassen. Danach hatte ich dann, wiederum nach kurzer Zeit, etwa 18 unter beiden Füssen zusammen. Und diesmal bin ich ins Krankenhaus und habe sie mir dort an beiden Füssen gleichzeitig unter Vollnarkose raus operieren lassen. Mit dem Ergebniss das es nun zusammen 27 waren. Zudem Zeitpunkt habe ich das erste mal von Clabin plus gehört (ich hoffe ich darf das hier nennen). Und mit dem Zeug habe ich alle weg bekommen. Ist zwar auch eine langwierige Sache (so zwei Monate hat´s schon gedauert), aber ich bin sie ALLE los geworden und habe bis heute keine einzige neue mehr bekommen. Und das ganze ist jetzt etwa 15 Jahre her.

LG Sandra

Kannst du uns beschreiben was dieses Clabin Plus ist und wie man es anwendet?

Das ist eine Tinktur die mit einem dünnen Pinsel
direkt auf die Warze aufgetragen wird. Kannst du
anschließend an der Luft trocknen lassen, oder aber
auch ein Pflaster drauf machen. Es bildet sich da so ein
weißer Film, den du beim nächsten Auftragen abziehen
oder knibbeln kannst. Dadurch trägst du Stück für
Stück die Haut ab und die Warze an sich kommt immer
höher. Und irgendwann (kann halt einige Zeit dauern),
hast du dann die Wurzeln mit raus und ein kleines
Löchlein an der Stelle wo die Warze saß. Dort wächst
die Haut dann aber ziemlich schnell von unten nach
oben nach und man sieht nichts mehr. Bei mir sind nicht
mal Narben zurück geblieben.
Kaufen kannst du das in jeder Apotheke und der Preis
hält sich auch völlig im Rahmen.
Ach so, Hauptbestandteil ist Salicylsäure, also bestimmt
nicht ganz ohne das Zeug. Aber es hilft halt (zumindest
bei mir).

LG Sandra

Hat also so nen ähnliche Wirkung wie Verumal oder wie das Zeug heisst.

Wo bekommt man i INternet den Höllensteinstift?

in jeder Apo denke ich ... z.B. da
auf der rechten Seite das 4. von oben ;)

Bearbeitet von Jeanette am 23.05.2008 16:05:36

Ich hatte 2 tiefe Dornwarzen und noch 2 andere an den Füssen und an den Zehen.
Vor 2 Jahren war ich beim Dermatologen und der hat flüssigen Stickstoff à la Wartner reingedrückt. Leider brachte das überhaupt nichts. Bin dann dieses Jahr nochmals hin und dann hat er eine Dose genommen und Luftdruck reingeschossen :huh: tönt seltsam ich weiss.... danach habe ich noch 2 Monate mit einer vom Doc selbst gebastelten Salbe hantiert und die sind weg. Ich beobachte meine Füsse jetzt ganz genau und beim kleinsten Anzeichen einer Warze trage ich die wieder auf.

darf das auch ein diabetiker,der auch macumar nimmt,benutzen?

besprechen lassen???was ist das denn?

Ich hatte mal Stechwarzen an der Ferse, die immer mehr wurden. Ich hab dann nach dem Duschen jeden Morgen Spucke drangetan, wie's mir die Oma erzählt hat. Nach 2 Wochen sind sie verschwunden und seit 25 Jahren auch nicht wieder aufgetreten. Ist aber sicher Zufall.

Seit mehr als
drei Jahren schon habe ich an der Ferse eine Warze.Beim Hautartzt war ich schon sehr oft :( ,was aber nichts wirkte.Seit einem halben Jahr klebe ich auch immer Knoblauch darauf...
Aber ich muss sie wegbekommen :unsure: ,denn weil sie auf der Ferse ist tut es immer weh,wenn ich darauftrete.
Alle zwei Tage versuche ich die Warze mit Nagelschere und Zahnstochern herauszuschneiden.

Das wirkt auch nichts.Was soll ich denn noch machen,ich habe scon alle Mittel(auch Vereisen)probiert...


Im Voraus schon mal:Vielen Dank für die Hilfe!!! :wub:

Morgens mit dem ersten Speichel einwässern. Also vor dem Zähneputzen Finger mit Spucke befeuchten und auf die Warze schmieren. Trocknen lassen.
Abends mit der Milch vom Löwenzahn einschmieren. Löwenzahnblatt abbrechen, Milch rausdrücken und auf der Warze verteilen. Die Milch wird in Verbindung mit Sauerstoff leicht braun bis schwarz, ist aber nicht schlimm.
Mit diesem Tipp habe ich selbst eine Warze am Handballen und unter dem Fuss weggekriegt. Andere, denen ich es empfohlen habe, waren áuch zufrieden.
Ach ja: Lass das Popeln mit der Schere und Zahnstocher an deiner Warze. Du machst es nur schlimmer.
Viel Glück

Suche Dir jemanden in Deiner Umgebung, der Warzen besprechen kann! hört sich durchgeknallt an, hilft aber!
Ich habe damals selber mal diesen Tip von einem Hautarzt bekommen und es hat geholfen.
Übrigens: Ein guter Besprecher nimmt kein Geld, er freut sich aber bestimmt über ein nettes Mitbringsel in Form einer Flasche Wein oder einer Schachtel Pralinen! ;)

Vielen Dank ihr beiden!Ich werde eure Tipps gleich ausprobieren!

Mittlerweile hat sich leider eine große weiße,juckende Stelle gebildet.Es muss wohl wirklich stimmen,dass das rumstochern nichts hilft.

Zitat (Blitzi, 20.08.2008)
Mittlerweile hat sich leider eine große weiße,juckende Stelle gebildet.Es muss wohl wirklich stimmen,dass das rumstochern nichts hilft.

schon mal was von Entzündung gehört?
Man popelt nicht in Warzen.

Nein,ich habe den weißen Beutel aufgestochen,hat sich nämlich mit Wasser gefüllt.Es ist jetzt wieder gut.Ich stochere aber NIE WIEDER daran.

hallo ihr lieben,

ich habe da leider eine ziemlich fiese warze am fuß *schäm*
ich habe es bereits mehrfach versucht, sie selbst zu behandeln (vereisen). leider ohne erfolg, da sie doch zu groß ist.
jetzt habe ich nur das problem, dass sie weh tut.

zu welchem arzt geht man mit sowas? instinktiv wäre ich zum hausarzt gegangen...


grüße aus magdeburg
fran

Der Hausarzt ist eine gute Wahl, falls nicht, bekommst Du sicher eine Überweiung zum Warzenspezialisten...

Ich würde jetzt ganz instinktiv zum Hautarzt marschieren. Dort war ich auch, als ich eine Dornwarze unter dem Fuß hatte. Die hat der Hautarzt mir entfernt!!

Gegen Warzen gibt es Maßig Mittel die auch wirken die Kinder meiner Bekannten haben Warzen und die verwendet **unerwünschte Werbung entfernt *** ich weiß nicht ob es auch Erwachsenen hilft aber ich würd mich einfach auf **noch mehr unerwünschte Werbung entfernt** umschauen.

gruß superDad

Unerwünschte Werbung entfernt - bitte Forenregeln beachten

C.


Bearbeitet von Cambria am 28.07.2009 17:54:12

Meine Tochter war in letzter Zeit öfter im Freibad. Jetzt hat sie ganz viele Warzen.
Habt ihr irgendwelche Mittel dagegen???
Oder was haltet ihr hiervon

****

Läuft ja oft in der Werbung. Die sagen da aber natürlich nichts negatives. Habt ihr Erfahrungswerte damit???

**unerwünschte Werbung entfernt**

C.


Bearbeitet von Cambria am 29.07.2009 18:02:10

Hallo Kitti,

erstmal musst du dich nicht aufregen, Warzen wird man normalerweise wieder los. Was hat sie denn für welche? Dornwarzen sind eher flach und bilden ein kleines Loch in der Haut, die anderen Warzen sind richtig auf der Haut. Da hab ich vergessen, wie die heißen. Wennn sie solche hat, kannst du Wartner mal versuchen. Bei Dortnwarzen hat das keinen Sinn.

Wo hat sie die Warzen denn? Ich tippe mal auf die Fußsohle und damit auf Dornwarzen (weil ich die mir auch immer so im Schwimmbad eingefangen habe). Da kann man die Zwiebel-Essig-Methode ganz gut praktizieren, die ich hier irgendwo mal auf der Seite gefunden habe (bei den Tipps?) und die mich wirklich überzeugt hat: Ein Zwiebelstückchen in Essig einlegen (über Nacht), auf die Warze kleben. Zwiebelstückchen täglich wechseln. Irgendwann wurde meine Warze eine schwarze Warze und war dann eines Tages weg.

Von einer anderen Freundin hab ich gehört, dass sie Dornwarzen an den Fingern hatte und eine Woche Paketband drum geklebt hat. Danach war die Warze auch weg.

Es gibt noch viele andere Tipps, die bei irgendwem geklappt haben, ich empfehle euch aber, die Finger von allen Methoden zu lassen, wo man selbst die Warze beschneiden soll (unter anderem eine Einweich-Rumschneide-Methode meines Hautarztes). Funktioniert nicht, tut weh, blutet oft, wenn man nicht aufpasst, und wenn man das Blut nicht schnell genug abwäscht und den Skalpell gut desinfiziert, holt man sich so auch leicht mehr Warzen.

Abgesehen davon empfehle ich, sich nicht über die warzen aufzuregen, wenn man sie nicht direkt sieht, vergisst man sie auch leicht und es soll auch schon Warzen gegeben haben, die wegen mangelnder Beachtung gestorben sind;-)

Viel Glück beim Kampf!


Icki:-) <---- aktuell warzenfrei, aber selbst wenn sie wiederkommen... ich hab keine Angst mehr!

hallo kitti, :blumen:
soweit ich weiß, basieren warzen auf viren!
ganz ehrlich? ích würde nicht selbst daran herumdoktern (und bei einem kind schon gar nicht), sondern einen hautarzt konsultieren. Es gibt nämlich unzählige warzenarten und manche hinterlassen sogar narben....

sonst frag bitte wenigstens den haus- oder kinderarzt....

alles gute für deine lütsche.... :trösten:

liebste grüssle
selito

Der ist sicher nicht schlecht.
Aber ich hab die damals, nach Anweisung der Oma, mit Spucke wegbekommen. Kann natürlich Zufall sein aber inzwischen hab ich seit 30 Jahren Ruhe.

Dem Doc würde ich das aber auf jeden Fall mal zeigen.

Bearbeitet von elka am 29.07.2009 15:41:31

Ich hatte meine Warze vom Unfallchirurgen ambulant eingespritzt und heraus geschnitten entfernen lassen. Schmerzlos und radikal schnell.

Nebenher hat er noch eine Narbenbildung an der gleichen Hand bereinigt. Jetzt ist die Narbe weg und von der Warze sieht man absolut nichts mehr, auch keine neue Narbe.

Vorher würde ich mal ein Mittel aus der Apotheke oder im Internet kaufen und ausprobieren. Wenn das nicht funktioniert, dann einfach zum Chirurg. Die schnippeln gerne.

Labens

Als Jugendliche hatte ich auch sehr viele Warzen. Hauptsächlich auf den Fußsohlen, später auch eine ziemlich große knubbelige am kleinen Finger.

Weder die freiverkäuflichen, noch verschreibungspflichtige Cremes und Tinkturen haben geholfen.
Zum rausschneiden waren die am Fuß zu flächig, die ander Hand kam einfach ständig wieder.

Nach ein paar Jahren sind die an den Sohlen von alleine weggegangen, am Finger habe ich sie mit dem Saft von einer kleinen Pflanze behandelt. Ich weiß leider nicht, wie sie heißt.... Schöllkraut, glaube ich. Google mal.

Jugendliche haben öfter Warzen, die aber von alleine verschwinden. Manche sind da anfälliger als andere.
Damit sie sich nicht weiter verbreiten, alle Wäschestücke und Handtücher, die mit den Warzen in Kontakt kommen, immer nur 1x benutzen und so heiß es eben geht waschen.
Viel mehr kann man neben der Medikation nicht tun.

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter