Backofen Varianten Erfahrungen


Hallo ,

ein neuer wird bei uns fällig und ich bin mir noch nicht sicher was gut ist, von seitens des Herstellers, sprich welcher Hersteller von Backöfen ( in meinem Fall interessiere ich mich im Moment für ein Dampf-Garbackofen mit integrierter ) ist Eurer Meinung nach der beste ?

Lg


Hallo Batzi,

hört sich auf jeden Fall toll an ein Drei-in-Einem-Gerät.
Ich persönlich habe lieber die Geräte einzel für sich.
z.B.
Im Dampfgaren kommen die Kartoffel und das Gemüse.
In den Backofen der Braten.
In die Microwelle mache ich vielleicht noch etwas warm ?!
Oder wenn das Kind mal wieder was anderes möchte wie z.B Milchreis kann ich den dann schnell in der Microwelle zubereiten wenn der Herde auch schon vollbesetzt ist.
Und was ist wenn solch ein Kombigerät mal kaputt ist? Klar es gib noch den aber ärgerlich wenn gleich drei Geräte ausfallen.
Der Preis für ein solches Gerät würde mich mal interessieren.
Aber um nicht alles schlecht zu sehen denke ich auch das es bestimmt ganz toll und praktisch ist mit einem solchen Gerät zuarbeiten.

lg


Zitat (Friederikebeatrix @ 15.01.2012 23:18:52)
Und was ist wenn solch ein Kombigerät mal kaputt ist? Klar es gib noch den Herd aber ärgerlich wenn gleich drei Geräte ausfallen.

Das ist in der Tat der einzige Nachteil bei einem Kombigerät. Wenn man den Platz für Einzelgeräte in der Küche hat, sind die Einzelgeräte sicherlich praktischer. Vor allem, wenn man einen mehrköpfigen Haushalt versorgt. Wenn man nur begrenzten Platz in der Küche hat, ist mir persönlich das Kombigerät lieber.

Ich besitze ein Vier-in-Eins-Kombigerät mit Microwelle, , Backofen mit Ober- und Unterhitze sowie Umluft. Für meine Bedürfnisse reicht das aus. Der Preis für das Gerät lag um die achtzig Schleifen. Das Angebot gabs als Aktionsware bei den einschlägig bekannten Discountern so um die Weihnachtszeit.

Wenn es nicht unbedingt ein Markengerät sein muss, um eine eventuell einheitliche Markenoptik in der Küche zu haben, kann man eigentlich fast jedes Gerät kaufen, das die Nutzungsvoraussetzungen erfüllt.. Viel wichtiger ist, dass die üblichen Prüfzeichen wie beispielsweise "GS-geprüft" und/oder "TÜV-geprüft" draufstehen. Auch eine positive Bewertung der Stiftung Warentest wäre prima.

Doch Eines würde mich interessieren @Batzi: Wie muss ich mir einen Dampf-Garbackofen vorstellen?

Grüßle,

Egeria

Habe ich hier entdeckt http://www.bosch-home.com/de/produkte/koch.../HBC38D754.html

und klingt sehr praktisch, nur Mikrowelle ist nicht dabei

gruß


Danke für die Info @Batzi. Joa, fast alle Küchengeräte sind praktisch. Aber ist dieses Gerät auch das, was Du benötigst oder fehlen da vielleicht noch Funktionen, die ebenfalls nice-to-have wären?

Denn einen Dampfgar-Einsatz für Öfen kann man auch separat kaufen.

Grüßle,

Egeria


Für mich wär das nichts. Ich hab die Geräte lieber einzeln. Find ich besser, weil wenn mal eins kaputt geht, dann lässt es sich preiswerter und einfacher neu beschaffen.
Hat irgendwas von einer *Großküche* aber wenn Du es brauchst und es richtig für eure Bedürfnisse ist....warum nicht?!!
Mich würde mal interessieren, was so ein Teil kostet.


@ Egeria

Diesen Dampfgareinsatz , den gibt es von Neff, richtig? Die Öfen scheinen richtig gut zu sein. O, U, Heißluft usw.
Und wenn man Dampfgaren will , kommt der Einsatz rein. Sind auch nicht zu teuer, find ich. Ist im Moment Favorit.

gruß batzi


ich habe vor Weihnachten eine neue Küche bestellt, einen separaten von Miele dazu. Miele hat auch ein Kombigerät, das war aber eine ganze Ecke teurer und passte nicht ganz so gut in unseren "Technikblock".
Viele Küchenberater aber sagen das bei allen Arten von Herden die Fa. Küppersbusch die Beste sei.


Kaari


@Batzi:

Wie @Kaari bereits bemerkte, gibt es die Dampfgar-Einsätze von verschiedenen Marken. Ich habe solche schon gesehen, jedoch nicht auf die Marke geachtet. Aber ja: Von Neff gibt es die auch. Wenn Du Dich weiter informieren willst, dann grabe Dich doch mal unter dem Stichwort "Neff Backofen Dampfgareinsatz" durch die Website von chefkoch.de.

Prinzipiell solltest Du Dir überlegen, welche Anforderungen Dein neuer Ofen erfüllen soll. Wenn Du beispielsweise eine separate Microwelle besitzt und genügend Platz dafür in der Küche vorhanden ist, muss der neue Ofen keine Microwellen-Zusatzfunktion haben. Das spart bares Geld. Wichtig wäre vielleicht noch das Volumen des Gar-Innenraumes. Zu bedenken ist auch, ob das neue Gerät ein Standgerät sein soll, unterbaufähig oder einbaufähig. Bei Unterbau oder Einbau ist der vorhandene Platz zu bedenken: Breite 50cm bis 60cm, Höhe variabel - bei Standgerät Standardhöhe, Tiefe: 55cm bis 60cm.

Grüßle und lass mal gelegentlich lesen, was es geworden ist.

Egeria

Tante Edit fällt auf: Deine Frage wurde ja glatt übersehen :(. Was die Marken betrifft, würde ich mal bei Stiftung Warentest nachfragen. Denn über den Preis kann man die Qualität nicht unbedingt festmachen.

Bearbeitet von Egeria am 19.01.2012 12:49:58


ok

war schon in der Bücherei und grabe mich noch in die Stiftung Warentest Zeitschriften ein.

danke erstmal für Eure Antworten


Zitat (Kaari @ 19.01.2012 10:34:02)

Viele Küchenberater aber sagen das bei allen Arten von Herden die Fa. Küppersbusch die Beste sei.


Kaari

Gibt es diese Fima denn überhaupt noch ? Hätte ich nicht gedacht...
Einen E-Herd dieser Marke hatte unsere Mutter, als wir noch Kinder waren. Vier Platten und geschlossener Backofen, mit Abdeckplatte zum Herunterklappen. Der Name hat auch beim Lesen-Üben mitgeholfen... :blink:

Edit: einer wie keiner

Bearbeitet von horizon am 20.01.2012 09:28:17


Kostenloser Newsletter